Nepal Trekking – das bunte Bergerlebnis

Nepal eignet sich hervorragend für eine Trekkingreise, da Ihnen die vielen bergigen Routen Wildnis, Abgeschiedenheit und authentische Dörfer bieten.

Die Natur verzaubert Trekkingliebhaber aus der ganzen Welt mit ihren tiefen Schluchten, hohen Pässen und dem Kontrast einer kargen Landschaft zu bunten Klöstern und spielenden Kindern. Wandern in besonderen Höhenlagen von über 5000 Metern und das Erklimmen der höchsten Berge der Welt ist hier möglich. Je nach Schwierigkeitsgrad können Sie sich auf unterschiedliche Trekkingtouren begeben. Hier erfahren Sie mehr über unsere ganz persönlichen Geheimtipps für Ihre Trekkingreise nach Nepal.

Nepal zu Fuss entdecken 

Ein absolutes Highlight auf einer Trekkingreise durch Nepal ist der Phoksumdo-See. Der türkisblau schimmernde See liegt mitten zwischen steilen Bergen und bietet Ihnen bilderbuchähnliche Fotomotive. Die Blautöne des Wassers zeigen sich je nach Sonneneinstrahlung in einem anderen Licht und bei der Übernachtung im Zeltlager können Sie sowohl sein Schimmern in der Abend- als auch der Morgensonne erleben. Ein wunderschöner Zwischenstopp auf einer Wanderroute durch Nepal.

Eine weitere Abwechslung von der kargen Landschaft, die Nepal auszeichnet, ist eine Wanderung entlang des Karnali Flusses. Plötzlich wird es um Sie herum grün, fruchtbar und belebt. Während der Trekkingreise durch Nepal haben Sie Zeit, um Ihre Gedanken schweifen zu lassen und Ihre Wahrnehmungen zu schärfen. Es gibt wenige Orte auf dieser Welt, an denen der Fussweg so besinnlich ist.

Um eine richtig spirituelle Erfahrung zu machen, können Sie sich in Westnepal auf den Pilgerweg zu dem wohl heiligsten Berg der Welt begeben, dem Kailash. Der 6638 Meter hohe Berg erwartet Sie direkt nach der Grenzüberschreitung und die Umrundung ist für Viele die wichtigste Pilgerreise Ihres Lebens. Innerhalb von 3 Tagen können auch Sie diese einmalige Erfahrung mit den Gläubigen teilen.

Nach dem Erdbeben 2015 hat sich Globetrotter direkt vor Ort für die Nepalesen eingesetzt und Hilfsgüter in abgelegene Dörfer gebracht. Der Wiederaufbau des Landes wird besonders vom Tourismus gefördert, daher ist Trekking in Nepal nach wie vor genau das Richtige, um den freundlichen Einwohnern und ihren Geschichten hautnah zu begegnen und das Land zu unterstützen.

Meine Tipps zu Nepal!

Christine Frank

Reiseberaterin

Meine Reiseberichte