Mietwagen Irland – eine Fahrt auf der grünen Insel

Reisen Sie mit dem Mietwagen durch Irland und erleben Sie eine individuelle und authentische Tour auf der grünen Insel. Die pulsierende Hauptstadt Dublin erwartet Sie hier genauso wie weisse Schäfchenwolken über saftig grünen Wiesen.

Geniessen Sie die Freiheit und Unabhängigkeit, die Ihnen ein Mietwagen bietet, und lernen Sie das Land mit den freundlichen Einwohnern ganz authentisch kennen.

Reisetipps - Irland mit dem Mietwagen entdecken

Bei Globetrotter sind Sie für Mietwagenreisen durch Irland genau in den richtigen Händen. Wir blicken auf viele Erfahrungen zurück und bieten Ihnen je nach Ihrem Bedürfnis die beste Art des individuellen Reisens. Wenn Sie einen Mietwagen bei uns buchen, erhalten Sie auf Wunsch nicht nur unbegrenzte Kilometer, sondern auch einen rundum Vollkasko- und Diebstahlschutz. Ob Kleinstwagen, Mittelklasse, rollstuhlgerecht oder Luxusklasse wir haben das passende Angebot für Sie.

Einmal in Irland angekommen, erwartet Sie die berühmte Freundlichkeit der Iren. Bei Livemusik mit einem Guiness in der Hand werden Sie im nächsten Pub schnell neue Bekanntschaften machen. Lernen Sie mehr über die Ursprünge der gälischen Sprache und die Kultur der Kelten oder entdecken Sie die Geheimnisse der Whiskey-Herstellung. Lassen Sie sich auch einen Tee mit den typischen Scones, ein traditionell irisches Gebäck, nicht entgehen.

Auf dieser Insel treffen Sie auf Städte zwischen Mittelalter und Moderne, die in traumhafte Landschaftsbilder eingebettet sind. Wenn Sie Irland mit dem Mietwagen bereisen, haben Sie die Möglichkeit überall anzuhalten und so viele Panoramakulissen abzulichten, wie es Ihnen lieb ist.

Und hier sind noch ein paar Reisetipps, um Irland unbeschwert mit dem Mietwagen kennenzulernen. Auf irischen Strassen herrscht Linksverkehr und der Kreisverkehr hat grundsätzlich Vorfahrt. Bussgelder für Falschparken und Tempoüberschreitungen gehören mitunter zu den höchsten in Europa, sodass man immer gut auf Beschilderungen achten sollte. Zur Not können Sie die Bewohner vor Ort ansprechen und Unklarheiten klären. Ein kleiner Bonus dabei ist, dass Sie direkt Ihre Englischkenntnisse auffrischen können.

Meine Tipps zu Irland!

Thomas Wick

Reiseberater

Meine Reiseberichte