Guatemala-Reisen – Ein Land mitten im Dschungel

Unsere Guatemala Reisen führen Sie in ein Land mit uralter Geschichte. Besuchen Sie die gut erhaltenen Pyramiden der Mayas oder entdecken Sie die Einwohner des bevölkerungsreichsten Landes in Zentralamerika. Bei der Sprachenvielfalt wird einem erst bewusst, wie viele Kulturen es in dem feuchttropischen Land gibt. Spanisch ist zwar die gängigste Sprache, jedoch sprechen mehr als die Hälfte der Guatemalteken bis zu 53 verschiedene indigene Sprachen und viele von ihnen verstehen sich als direkte Nachfahren der Mayas.

Nicht umhin wird Guatemala das Land des ewigen Frühlings genannt. Denn nur in der Trockenzeit zwischen November und April sinken die Temperaturen leicht ab. Sie können sich Ihre beste Reisezeit also individuell aussuchen. Begleiten Sie uns und entdecken Sie die Höhepunkte Guatemalas sowie die Kultur und Natur des Landes. Wenn Sie das Reisefieber richtig gepackt hat, können Sie Ihre Gruppenreise Guatemala auch mit anderen Zielen verbinden. Hoch im Kurs liegen Costa Rica und die Dominikanische Republik.

“Antigua” – alt aber oho

“Antigua” bedeutet “alt” auf Spanisch und das trifft auf die ehemalige Hauptstadt Guatemalas zwar zu, aber steht ihrer Schönheit dabei keineswegs im Wege. Die Stadt, die nicht umsonst Weltkulturerbe ist, wird von drei Vulkanen umgeben und könnte aus einem Bilderbuch stammen. Die bunten renovierten Kolonialgebäude geben der Stadt ihren ganz eigenen Charme und bieten Besuchern viele Cafés, Bars und Restaurants. Kein Wunder also, dass viele Touristen auf Ihrer Reise nach Guatemala genau hier einen Spanischkurs belegen. Übrigens ist auch die jetzige Hauptstadt des Landes, Guatemala City, definitiv einen Besuch wert.

 

Mayastadt Tikal

Eines der wichtigsten Touristenziele für eine Reise nach Guatemala ist die Mayastadt Tikal. Schlüpfen Sie in die Schuhe der Mayas und durchkreuzen Sie auf einer Trekking-Tour den umherliegenden Dschungel. Dichter Nebel und schreiende Affen runden den Ausflug in eine andere Zeit perfekt ab. Allerdings sollten Sie sich für den Trip in die Wildnis auf eine geführte Tour begeben, denn leider mögen nicht nur die tierischen Anwohner die Einsamkeit des Dschungels.

 

Lago Atitlán

Der drittgrösste See Guatemalas liegt in einer von Vulkanen umringten Panoramalandschaft. Der Vulkansee ist der tiefste Zentralamerikas und begeistert Besucher mit seiner wunderschönen Fauna und Flora. Viele Stämme haben sich um den See angesiedelt und hängen von dieser Wasserquelle ab. In den kleinen Dörfern rundherum treffen Sie Einheimische und können auf den typischen Märkten indigene Kleidungsstücke, Gemüse, Früchte und Souvenirs kaufen. Ein besonderes Highlight ist die kleine Stadt San Pedro La Laguna am Südwestufer. Sie wird seit Jahren von dem Stamm der Tz'utujil bewohnt.

 

Ein Fluss unter der Erde?

Hier ist noch ein Geheimtipp für Ihre individuelle Reise nach Guatemala, der Semuc Champey. Dieser Fluss hat eine ganz besondere Eigenschaft, denn er verläuft teilweise unterirdisch. Das Wasser taucht immer wieder in kleinen Becken auf und verläuft dazwischen unter der Erde. Noch dazu eignen sich die Naturbecken hervorragend für ein erfrischendes Bad. Ein weiterer Fluss Guatemalas, der von grosser Bedeutung für das Land ist, ist der Rio Dulce. Interessanterweise ist er nicht nur der kürzeste, sondern auch der bekannteste des Landes. Ein absoluter Höhepunkt auf unseren Guatemala Reisen.

 

Meine Tipps zu Guatemala

Andreas Eugster

Reiseberater

Meine Reiseberichte