Peru - Amazonas, Machu Picchu und Rainbow Mountains

von Sarah Schlegel

Unser Partner "Tucan Travel" bietet Abenteuerreisen auf der ganzen Welt an. Ich durfte eine Gruppe in Peru begleiten und so vom Amazonas über Cusco, vom heiligen Tal bis nach Machu Picchu und zum Titicacasee reisen. Inklusive einem anstrengenden Tagesabstecher in die "Montaña de 7 colores".

Angaben Reisebericht

Sarah_Schlegel_Bern

Autor

Sarah SchlegelKontaktangabenWeitere Reiseberichte
ZielPeru
Reiseart

Erlebnisreisen, Studienreisen, Aktivreisen

Tipps

  • Der Besuch von Machu Picchu will geplant sein. Normaler Besuch der Ruinenstadt (2500 Besucher/Tag) oder inkl. Huayna Picchu (max. 400 Besucher/Tag)?

  • Oder auf dem Inka Trail zu den Ruinen (max. 500 Besucher/Tag)?

  • Eine gute Akklimatisation hilft, um die Symptome der Höhenkrankheit zu umgehen.

  • Viel Trinken, nicht zu schnell zu hoch hinaus und langsam bewegen ist das Motto in den ersten Tagen in grosser Höhe.

  • Für Reisen auf eigene Faust empfehle ich Spanischkenntnisse.

  • Wie wär's mit 2 Wochen Sprachkurs in Cusco? Das Höhentraining ist inklusive.