Was unsere Reiseberater erlebt haben.

860 Berichte gefunden

Unser Rundgang in Hanoi startet mit der One Pillar Pagode, auch Einsäulenpagode gennant. Bei diesem Kunstwerk, das im Laufe der Jahre mehrmals zerstört wurde, wird gebetet, dass sich der Kinderwunsch erfüllt. Ob sich die zwei Damen auf dem Bild dies ebenfalls wünschen?

Vielfältiges Vietnam

VonMichèle Bühlmann

Literaturtempel

Facettenreiches Vietnam

VonIsabelle Krucker

Hanoi hat den Charme früherer Zeiten bewahrt: kleine Geschäfte und Verkäufer an jeder Ecke. Natürlich hat es jetzt auch viele moderne (Regierungs-)Gebäude und Botschaften, da es die Hauptstadt Vietnams ist. Tausende Motorräder prägen das Stadtbild. Es ist eine ziemliche Herausforderung, eine Strasse zu überqueren.

Vietnam: Geschichte, Kultur und Kulinarisches

VonAndreas Eugster

Eine wunderbare und lehrreiche Art Ägypten zu entdecken ist mit einer Gruppentour. Der Tour Guide erzählt alles über die Geschichte und beantwortet jegliche Fragen.

Ägypten und Jordanien

VonYvonne Kräuchi

Die erste Nacht verbringen wir an der Küste in Negombo. Nach einer langen Fahrt mit mehreren Stopps am Strassenrand, um frische Früchte zu kaufen, erreichen wir unser Hotel in Sigirya. Wir können unser Glück kaum fassen, den vom Pool aus haben wir direkten Blick zum berühmten Löwenfelsen. Bei 34 Grad ist ein Sprung in den Pool dringend nötig.

Ayubowan Sri Lanka

VonCarla Riss

Singapur bietet sich für einen Stopp bei dieser langen Anreise ideal an. Die Sehenswürdigkeiten dieses eindrucksvollen Stadtstaats können auch mit wenig Zeit gut erkundet werden.

Kia Ora Neuseeland!

VonCamille von Dach

Unsere Reise beginnen wir am weltberühmten Waikiki Beach. Wir nehmen uns drei volle Tage Zeit, um von dort aus den Süden und Südosten von Oahu kennenzulernen. Obwohl Honolulu eine Grossstadt ist, spüren wir am Waikiki Beach den Aloha-Spirit. Die Einheimischen spazieren mit ihrem Surfbrett zum Meer, geniessen jede freie Minute im Wasser und überall hören wir zum Abschied ein liebliches «Mahalo».

Inselparadies Hawaii

VonSandra Bauhofer

Nach Ankunft am Flughafen geht’s direkt zum berühmten Tafelberg. Wir wollen das herrliche Wetter und die klare Sicht ausnutzen. Die sich drehenden Kabinen der Seilbahn erlauben eine tolle Rundumsicht  und nach fünf Minuten Fahrt ist man oben. Wow, diese Aussicht ist schlicht atemberaubend. Man kann sogar die Kap-Halbinsel fast vollständig überblicken.

Südafrika – von Kapstadt nach Hermanus

VonCaroline Piccot-Meuwly

Beim Anflug auf Belize können wir bereits einen ersten Blick von oben auf das schöne Korallenriff werfen.

Belize, ein Naturparadies in Zentralamerika

VonSylvia Jenni

Nach der Landung frühmorgens in Papeete, der Hauptstadt von Tahiti, brachte mich die Fähre nach Moorea und der Transferbus ins Hotel. Dort war ich zu früh fürs Check-in und genoss deshalb im Strandrestaurant ein Frühstück mit fantastischem Blick auf die Lagune. Ich kam mir vor wie in einem Traum.

Paradies pur in Französisch Polynesien

VonDoris Laich

Den ersten Städtestopp legen wir in der unbekannten Hauptstadt Kroatiens ein. Charakteristisch für Zagreb sind die Architektur mit leichtem Sowjet-Einschlag, die zahlreichen Strassencafés und Eisdielen, Geschäfte, Museen und die vielen, grünen Parks.

Quer durch den Balkan

VonUrsula Buchs

Ia Orana – willkommen im Paradies. Bereits beim Anflug auf Maupiti in Französisch-Polynesien, sind wir sprachlos ob der zauberhaften Schönheit dieser Insel.

Inselhüpfen in der Südsee: Französisch Polynesien und Vanuatu

VonChristine Landolt

Wir beginnen unsere Reise in Sucre, einer tollen Stadt auf idealer Höhe um sich zu akklimatisieren. Von dort aus kann man interessante Ausflüge in die Umgebung unternehmen.

Bolivien – Traumland im Herzen Südamerikas

VonSven Aebersold

In der Hauptstadt haben wir nach der langen Flugreise einen Tag Aufenthalt eingeplant und hier den Zoo besucht. Zu meiner Überraschung ist dieser sehr schön angelegt und auch gepflegt. Das ist in Lateinamerika leider nicht immer so.

Guatemala: Rucksackreise mit Kindern

VonSara Pérez

Jordanien hat nur ca. 30 Kilometer Küste am Roten Meer. Dieses kurze Stück eignet sich aber perfekt für erholsame Tage in einem der schönen Strandhotels oder fürs Schnorcheln und Tauchen in der farbenfrohen Unterwasserwelt. Bereits am ersten Abend geniessen wir einen schönen Sonnenuntergang mit Blick in Richtung Israel und Ägypten.

Jordanien – ein Land voller Kontraste

VonJasmin Holenstein

Sao Tome Hauptstadt

São Tomé & Príncipe - ein afrikanisches Inselparadies

VonArmando Sasselli

Blick von der Tarangire Safari Lodge

Tansania & Sansibar - Safari und Beach

VonFränzi von Gunten

Wir starten unsere Safari im Tarangire-Nationalpark in einem Allradfahrzeug, bei dem wir das Dach hochklappen können. So sind wir auf Augenhöhe mit den Tieren.

Tansania: Hakuna Matata, ein neues Lebensgefühl

VonAndrea Kaufmann

Die Lodge, gleich neben dem Flughafen gelegen, erreichten wir nach unserer Ankunft spätabends sehr schnell. Müde nach dem Flug genossen wir die erste Nacht in Tansania. Erholt spazierten wir am nächsten Morgen durch den tropischen Garten und genossen den Blick in Richtung Kilimanjaro.

Tansania: Nationalpärke und Sansibar

VonEveline Oser-Wetli

Früh am Morgen öffne ich die Schiebetüre unseres Campers. Ein Känguru schaut mich mit grossen Augen an. Was für ein schöner Start in den Tag! Wir übernachten auf dem Campingplatz bei der Lucky Bay. Dort befindet sich ein fantastischer, weisser Sandstrand, auf dem auch die Kängurus gerne herumhüpfen. Nach dem Frühstück marschieren wir auf den Frechman Peak, der eine Höhe von etwa 262 Meter aufweist. Oben angekommen, geniessen wir eine kühle Briese und eine atemberaubende Aussicht.

5 Wochen mit Kind und Camper durch Australien

VonRebecca Z'Graggen