Was unsere Reiseberater im Südlichen Afrika erlebt haben.

51 Berichte gefunden für: Südliches Afrika

Kapstadt - unser Startpunkt der Reise

Safariparadies Botswana in Kombination mit Kapstadt

VonNadine Hermann

Namibia aus der Luft

Mietwagenrundreise durch Namibia

VonSylvia Jenni

Unsere Reise beginnt in Windhoek in Namibia. Wir fahren östlich Richtung Gobabis und übernachten auf einem hübschen Campingplatz unmittelbar vor der Grenze zu Botswana. Bereits am ersten Tag unserer Reise beobachten wir Warzenschweine, Strausse, Impalas und sogar eine ganze Kolonie Erdmännchen.

4x4-Abenteuer in Namibia und Botswana

VonJacqueline Jung

Nach Ankunft am Flughafen geht’s direkt zum berühmten Tafelberg. Wir wollen das herrliche Wetter und die klare Sicht ausnutzen. Die sich drehenden Kabinen der Seilbahn erlauben eine tolle Rundumsicht  und nach fünf Minuten Fahrt ist man oben. Wow, diese Aussicht ist schlicht atemberaubend. Man kann sogar die Kap-Halbinsel fast vollständig überblicken.

Südafrika – von Kapstadt nach Hermanus

VonCaroline Piccot-Meuwly

Die ersten Tage verbringen wir in Franschhoek. Die Akklimatisation geht rasch. kein Wunder – die Sonne scheint bei 25 Grad Celsius. Die Kinder schliessen Freundschaft mit dem Hund des Hauses, und wir geniessen ein gutes Glas Wein.

Familienreise – mit dem Camper durch Südafrika

VonTonina Altherr

Kapstadt Südafrika

Beautiful South Africa!

VonNadia Neubauer

Kleiner Gorilla

Auf den Spuren der Affenbanden in Uganda

VonMonika Wildi

Blyde River Canyon

Unser Südafrika und Tansania Abenteuer

VonChristian Ritz

Vor der namibischen Grenze finden wir ein kleines Paradies. Der erste Sonnenuntergang nimmt uns fast den Atem. Das ist ein perfekter Start für unsere Namibiareise: gutes Essen, kleines Stroh-Chalet und die Ruhe selbst.

Einmal Kapstadt–Namibia retour

VonKerstin Kalbermatten

Botswana ist ein Binnenland. Bei einer Fläche, die fast so gross ist wie Spanien und Portugal zusammen, wird das Land gerade einmal von ca. zwei Millionen Einwohnern bewohnt.

Botswana – Savage Kingdom

VonSabrina Waldburger

Was für eine tolle Stadt! In Kapstadt und Umgebung kann man ohne Problem mehrere Tage verweilen. Einer meiner Liebelingsorte ist der Bloubergstrand, die Sicht von hier aus auf die Stadt ist genial. Was jedoch nie fehlen darf ist ein Pullover. Das Wetter ist unberechenbar in der Kapregion.

Kapstadt und die Big Five um Johannesburg

VonSévérine Schwaller

Der Stadtteil Soweto, ein Vorort von Johannesburg und einstiger Wohnort Nelson Mandelas, ist heute immer noch vorrangig das Zuhause von "armen, meist farbigen" Südafrikanern. Ich habe diesen eindrücklichen und auch sehr traurigen Ort am Tag meiner Ankunft mitteils einer Halbtagestour besucht. 
Im Apartheid-Museum kann man sich mit der noch sehr jungen Geschichte der Apartheid vertraut machen.

Südafrika - Roadtrip als alleinreisende Frau

VonFranzisca Gmünder

Mit dem Zug Rovos Rail reist man wie Ende des 18. Jahrhunderts durch Südafrika. Das Abendessen wird in der Abendgarderobe wie anno dazumal zu sich genommen. Während des Tages ist Casual Look angesagt. Ein fantastisches Erlebnis.

Natur- und Wildreservate an der Garden Route und im KwaZulu-Natal

VonPedro Müller

Immer wieder bietet sich ein traumhafter Ausblick entlang der Gardenroute. Die Lodge in der wir nächtigen hat eine tolle Lage und gehört zu den schönsten Unterkünften dieser Region. Das Essen ist ausgezeichnet und oft verziert mit essbaren Wildblumen.

Südafrika lässt keine Wünsche offen

VonMonika Wildi

Nach Kapstadt schlängelt sich der Zug durch eine Bergkette. Die Fahrtgeschwindigkeit ist meist gemächlich und zwischendurch muss an einem Rotlicht unterwegs gestoppt werden.

Im Nostalgiezug durch Südafrika

VonMonika Wildi

Mit seinen 1086 Metern Höhe prägt der Tafelberg die Skyline von Kapstadt. Bei einer Wanderung oder mit der Panoramaseilbahn erreicht man das Plateau, von welchem man eine spektakuläre Aussicht über die Stadt und den Pazifik hat. Das Wahrzeichen Kapstadts zählt zu den "7 Weltwundern der Natur".

Wiege der Menschheit - Südliches Afrika

VonPriska Hasler-Stalder

Die Namib ist die älteste Wüste der Welt und beginnt direkt an der Küste des Atlantiks. Eine erstaunliche Vielfalt an Flora und Fauna schafft es, hier zu überleben.

Namibia: faszinierende Landschaften und wilde Tiere

VonCornelia Ruch-Zenklusen

Bereits 30 Kilometer nach Maun passieren wir den letzten Zaun für die nächsten sechs Tage. Auch im Oktober, am Ende der Trockenzeit, müssen Wasserläufe durchquert werden, deren Tiefe schwer abzuschätzen ist. Zum Glück haben wir einen erfahrenen und ortskundigen Safari-Guide dabei.

Botswana - Afrika mit allen Sinnen erleben

VonDaniel Faust

Wir übernehmen den Camper an der Station in der Nähe des Flughafens. Je nach Ankunftszeit empfiehlt es sich, eine Nacht in Windhoek zu verbringen und dort gleich den ersten Einkauf zu tätigen. Unser Camper ist ein 4x4-Fahrzeug mit Dachzelt. Wir sind froh, ein gutes Auto zu haben, es warten viele Schotterstrassen auf uns.

Mit dem Camper durch Namibia

VonLena Felber

Das ist unser fahrendes Zuhause für die nächsten drei Wochen. Küchenutensilien, Gas, Dachzelt, Wassertank und ein Satellitentelefon für den Notfall gehören zur Grundausrüstung.

Botswana als Selbstfahrer

VonEhemaliger Reiseberater