Was unsere Reiseberater in Südamerika erlebt haben.

16 Berichte gefunden für: Südamerika

Dschungel, Samba und Meer vereint

Vom tropischen Rio de Janeiro bis zum rauhen Patagonien

VonSonja Stucki

Wir beginnen unsere Reise in Sucre, einer tollen Stadt auf idealer Höhe um sich zu akklimatisieren. Von dort aus kann man interessante Ausflüge in die Umgebung unternehmen.

Bolivien – Traumland im Herzen Südamerikas

VonSven Aebersold

Start meiner Reise ist in Valparaiso. Ich bin begeistert, denn es gibt so viel zu entdecken i vor allem die alten Quartiere um den Hafen mit engen Gassen und vielen urigen Kneipen, Läden etc. Wie es so ist in so einer Stadt, Verkehr und viel Einheitsbrei gibts natürlich auch. Mein Motto: die Augen für das Schöne offen halten.

Chile und Argentinien, der Norden

VonMarco Züllig

Wir freuen uns auf 2 Wochen in dieser wilden Ecke Südamerikas. Nicht immer kann man mit solch perfektem Wetter rechnen. Aber das macht auch einen gewissen Reiz aus. Innert Minuten kann das Wetter umschlagen, in beide Richtungen. Mehr Freude macht es aber schon bei Sonnenschein... keine Frage.

Wandern in Patagonien

VonSven Aebersold

Meinen Tag starte ich gemütlich im Jack's Cafe und besuche anschliessend den bunten Markt von San Pedro. Mit warmen Alpakasocken, Handschuhen und Ponchos bin ich ausgerüstet für das 5-tägige Salkantay-Trekking in den peruanischen Anden.

Peru: Salkantay-Trekking ab/bis Cusco

VonNadine Hermann

Mein erster Stopp bringt mich nach einem kalten Winter nach Los Organos, ein kleines, überschaubares Fischerdörfchen mitten im Nirgendwo: angenehme Wassertemperaturen, perfekte und konstante Wellen vor der Haustüre und das alles ganz für mich alleine. So lässt's sichs leben. Wer Rambazamba sucht, sollte besser ins 15 Kilometer entfernte Mancora.

Cumbia, Cholitas, Pisco Sour & Co.

VonNadine Hermann

Ab Hornopiren gibt es keine andere Möglichkeit, als mit der Fähre weiter nach Süden zu reisen. Der Parque Pumalín ist eine sehr regenreiche Region mit dichtem Wald und schützt die auf chilenischem Boden verbliebenen Alerc -Wälder, die teilweise über 1000 Jahre alt sind. Im Park findet man zahlreiche Wanderwege unterschiedlicher Länge und gut gepflegte Campingplätze.

Natur pur in Patagonien

VonJeannette Daeppen

Buenos Aires, Argentinien, Mate

Wildes Patagonien - von Buenos Aires nach Ushuaia

VonNadine Hermann

Meine Reise beginnt in Argentiniens Metropole am Rio de la Plata.

Argentinien & Chile

VonOliver Naumann

Bootstour zum  grandiosen Gletscher mit kleinem Eistrekking

Trekking in Patagonien – bis zum «Ende der Welt»

VonJörg Bernhard

Inlandflug Lima nach Chiclayo

Nordperu, eine Überlandreise ins Amazonasbecken

VonMarco Züllig

Plaza Quito Ecuador

Ecuador - qué bonito!

VonRenate Aeschlimann

Parade in Lima

Peru - von den Anden in den Amazonas

VonAngela Grieder

Salkantay_Peru

Komfort Trekking von Cuzco nach Machu Picchu

VonSven Aebersold

Als erstes fliegen wir von Buenos Aires nach El Calafate. Von hier aus lässt sich unsere Weiterreise problemlos organisieren. Wir entscheiden uns für ein Mietauto. Mit diesem fahren wir zum Parque Nacional Los Glaciares. Als erstes besichtigen wir im Süden den Perito Moreno Gletscher. Imposant ragt die 60m hohe Gletscherzunge aus dem Lago Argentino.

Reise durch Argentinien

VonNicole Bieri

Wir können es kaum erwarten, die Stadt Cusco und den Machu Picchu zu sehen und machen uns ohne langen Aufenthalt in Lima auf den Weg Richtung Süden. In Paracas machen wir den ersten Halt. Vor der Küste Paracas liegen die Islas de Ballestras, welchen wir am nächsten Tag besuchen werden.

Peru: Schritt für Schritt nach Machu Picchu

VonChristian Kobelt