Peru: Eine Reise vom Dschungel in die Wüste

von Simone Furrer

In Südamerika fühle ich mich wegen meiner Spanischkenntnisse wie zu Hause. Da lag es auf der Hand, dass ich auch Peru einen Besuch abstatte. Dieses unglaublich vielfältige Land bietet für jeden etwas: vom grasgrünen Dschungel über Berge, die sich prima zum Wandern eignen, bis hin zu öden Wüsten, wo man kulturelle Schätze aus der Vergangenheit bestaunen kann. Also nichts wie hin.

Angaben Reisebericht

Simone_Furrer-2019-Porträtbild

Autor

Simone FurrerKontaktangabenWeitere Reiseberichte
ZielPeru
Reiseart

Erlebnisreisen, Aktivreisen

Tipps

  • Gewisse Trekkings müssen ein halbes Jahr im Voraus gebucht werden.

  • Unbedingt einmal «Guy» probieren.

  • Ein paar Brocken Spanisch lernen – im Norden werden viele Touren nur auf Spanisch angeboten.