Was unsere Reiseberater in Peru erlebt haben.

Mitarbeiterberichte für Peru mit der Reiseart Freiwilligenarbeit haben wir derzeit nicht online. Für mehr Reisetipps und massgeschneiderte Reisen empfehlen wir Ihnen eine persönliche Beratung in unseren Filialen.

18 Berichte gefunden für: Peru

Mancora, Peru, Strand, Südamerika

Magisches Peru

VonPascal Schmid

Auf einer Free Walking Tour ab Miraflores erkunde ich das historische Zentrum Limas und erfahre einiges über die Geschichte der Stadt. Während der Tour lernt man auch ein bisschen das Bussystem kennen. Wegen des meist etwas grau verhangenen Wetters wird Perus Hauptstadt oft Lima, the Grey, genannt.

Abenteuer Peru und Bolivien

VonPascale Suter

Im Norden Perus, unweit von Chachapoyas, liegt der winzige Ort Cocachimba. Vom Dorf aus erreicht man in einem rund zweieinhalbstündigen Fussmarsch das untere Ende des 771 Meter hohen Wasserfalls. Während unseres Aufenthalts sind nur zwei Unterkünfte mit Restaurants geöffnet und in unserem Hotel wohnen lediglich drei weitere Touristen. Wenn man morgens rechtzeitig aufbricht, kann man also ganz alleine diese überwältigende Kulisse geniessen.

Perus unbekannter Norden

VonSindu Ruppen

Auch wenn Lima eher für seine Kriminalität als seine Sehenswürdigkeiten bekannt ist, so kann ich einen Tag Sightseeing nach einem Langstreckenflug empfehlen. Im historischen Zentrum gibt es viele spannende Kolonialhäuser zu bestaunen und einen bunten Einstieg in die Wunderwelt Perus.

Peru - Amazonas, Machu Picchu und Rainbow Mountains

VonSarah Schlegel

Meinen Tag starte ich gemütlich im Jack's Cafe und besuche anschliessend den bunten Markt von San Pedro. Mit warmen Alpakasocken, Handschuhen und Ponchos bin ich ausgerüstet für das 5-tägige Salkantay-Trekking in den peruanischen Anden.

Peru: Salkantay-Trekking ab/bis Cusco

VonNadine Hermann

Mein erster Stopp bringt mich nach einem kalten Winter nach Los Organos, ein kleines, überschaubares Fischerdörfchen mitten im Nirgendwo: angenehme Wassertemperaturen, perfekte und konstante Wellen vor der Haustüre und das alles ganz für mich alleine. So lässt's sichs leben. Wer Rambazamba sucht, sollte besser ins 15 Kilometer entfernte Mancora.

Cumbia, Cholitas, Pisco Sour & Co.

VonNadine Hermann

Das kleine Städtchen ist ein idealer Ausgangspunkt für die Besichtigung touristischer Attraktionen in der Gegend. Eine davon ist das Valle de Luna – das Tal des Mondes. Besonders schön ist es abends, wenn die umliegenden Vulkane von der untergehenden Sonne beschienen werden.

Nordchile und Peru

VonEhemaliger Reiseberater

Am frühen Morgen besteigen wir im argentinischen Salta den Bus, der uns nach La Quiaca an der argentinisch-bolivianischen Grenze bringt. Ich schlafe immer wieder ein auf der siebenstündigen Fahrt und erwache wiederholt nach Luft schnappend. Mein Organismus hat sich wohl noch nicht an die Höhe gewöhnt. Die Sicht auf die schöne Berglandschaft entschädigt mich jedoch für die Atemnot.

Drei Freunde in Bolivien

VonCornelia Lötscher

Kirche von Arequipa

Peru aktiv erleben

VonUrsula Rey

Ein paar Bootsstunden von Puerto Maldonado aus sollte man sich drei bis vier Tage in einer Lodge einquartieren. Zu Fuss und zu Wasser geht es von hier aus auf die Suche nach Wasserschweinen, Kaimanen, tropischen Vögeln, Affen u.v.m.

Peru: Eine Reise vom Dschungel in die Wüste

VonSimone Furrer

Inlandflug Lima nach Chiclayo

Nordperu, eine Überlandreise ins Amazonasbecken

VonMarco Züllig

Parade in Lima

Peru - von den Anden in den Amazonas

VonAngela Grieder

Salkantay_Peru

Komfort Trekking von Cuzco nach Machu Picchu

VonSven Aebersold

Wir können es kaum erwarten, die Stadt Cusco und den Machu Picchu zu sehen und machen uns ohne langen Aufenthalt in Lima auf den Weg Richtung Süden. In Paracas machen wir den ersten Halt. Vor der Küste Paracas liegen die Islas de Ballestras, welchen wir am nächsten Tag besuchen werden.

Peru: Schritt für Schritt nach Machu Picchu

VonChristian Kobelt

Machu Picchu

Round the World

VonMarlène Fernandez

Einige Tempel aus der Inkazeit sind aber heute noch zu besichtigen. Saqsaywaman, Qenco, Pakapukara und Tambomachay sind lohnende Ausflugsziele, welche von Cusco in wenigen Fahrminuten erreicht werden können. Heute spielt sich das Leben vor allem um den Plaza de Armas ab.

GAP Adventure Tour "The Inca Journey"

VonDaniel Faust

Ein kleiner Zwischenstopp auf dem Weg mit dem Zug von Puno (Titicacasee) nach Cuzco. Eine gemütliche und abwechslungsreiche Strecke auf der man auch kulinarisch mit den Spezialitäten Perus verwöhnt wird.

Peru

VonAndreas Bider

Lima Haus Küste

Meine erste Reise nach Südamerika - Peru

VonSandra Büchel