Tansania und Uganda: Delfine, Giraffen und Gorillas

von Eva Fuchs

Saadani, da wo der Busch aufs Meer trifft, puderzuckerweisse Traumstrände und tief berührende Tierbegegnungen zu Land und zu Wasser. Dies alles verspricht mein spontaner, zweiwöchiger Trip nach Tansania und Uganda.

Angaben Reisebericht

Eva Fuchs_Porträtbild

Autor

Eva FuchsKontaktangabenWeitere Reiseberichte
ZielOstafrika
Reiseart

Erlebnisreisen, Safari

Tipps

  • Beste Reisezeit: Januar/Februar und Juli bis September.

  • Gelbfieberimpfung obligatorisch

  • In Stone Town auf Sansibar im Coffee House Hotel den besten Cappuccino des Landes geniessen.

  • Für wenig Geld eine "Rolex" in Uganda kaufen. Wer dahinter allerdings eine teure Uhr vermutet, wird enttäuscht - und muss sich mit einer leckeren Omelette begnügen.

  • Die Gorilla-Permits sind stark limitiert: früh buchen! Trotzdem sollten Spontane ihr Glück versuchen. Häufig gibt es auch kurzfristig noch Restplätze.

  • Wer in der Regenzeit reist bekommt einen Rabatt fürs Gorilla-Permit.

  • Im Wald beim Gorilla-Tracken die Hosen in die Socken stecken. Sieht zwar doof aus, schützt aber vor Attacken der gemeinen "Killerameisen".