Was unsere Reiseberater in Neuseeland erlebt haben.

11 Berichte gefunden für: Neuseeland

Singapur bietet sich für einen Stopp bei dieser langen Anreise ideal an. Die Sehenswürdigkeiten dieses eindrucksvollen Stadtstaats können auch mit wenig Zeit gut erkundet werden.

Kia Ora Neuseeland!

VonCamille von Dach

Mit den eigenen vier Rädern kann man Neuseeland am besten bereisen. Es ist auch absolut kein Problem, (als Frau) alleine zu reisen mit solch einem Vehikel. Ich versuchte, so wenig wie möglich zu fahren und legte trotzdem 5'000 km zurück in 39 Tagen.

Neuseeland: Spektakuläre Natur am anderen Ende der Welt

VonSimone Furrer

Wir starteten unsere Neuseeland-Reise in Christchurch. Eigentlich wollten wir Christchurch ganz weglassen und direkt mit dem Camper nach Süden fahren, entschieden uns dann aber trotzdem für einen Kurzbesuch.
Noch heute ist das Erdbeben, welches Christchurch im 2011 erschütterte, allgegenwärtig: Beschädigte Gebäude wie die Kathedrale sowie unbewohnte Hochhäuser erinnern im Zentrum an das Beben. 
Die Arbeiten zum Wiederaufbau werden noch Jahre dauern. Unter dem Namen Re:Start gibt es aber schon ganz viele tolle Ansätze wie die Neugestaltung des Avon Rivers, eine Shoppingmeile in Containern, Umnutzung von freien Flächen mit Foodtrucks und vieles mehr. Ein Besuch lohnt sich!

Mit dem Camper Neuseeland aktiv entdecken

VonNathalie Sturny

Auf dem Weg nach Neuseeland bleiben wir eine Nacht in der pulsierenden Stadt Hongkong. Die Fährüberfahrt von Kowloon nach Hongkong Island und die Aussicht vom Victoria Peak geben uns einen herrlichen Einblick in diese asiatische Stadt.

Neuseeland per Campervan entdecken

VonJacqueline Jung

Neuseeland bietet wunderschöne einsame Campingplätze, oft sogar mit Blick aufs Meer.
Unsere Campingnachbarn konnten wir wegen Gebüsch und Bäumen gar nicht sehen.

Neuseeland hat viel zu bieten!

VonMonika Wildi

Die perfekte Stadt um in Neuseeland anzukommen. Auckland ist die grösste Stadt Neuseelands, aber man findet sich sehr schnell zurecht. Viele der Highlights sind zu Fuss erreichbar und speziell die Region um den Hafen lädt zum Verweilen ein.

Mit dem Mietauto durch Neuseeland

VonSandro Baumann

Für unsere Reise auf den beiden Inseln nutzen wir einen Campervan von Jucy. Im Kofferraum befindet sich die «Küche», und die Sitze im Innern kann man zu einem Bett umfunktionieren. Es ist praktisch, unser eigenes kleines, fahrendes Haus zu haben.

Neuseeland – mit dem Minivan unterwegs im Land der Kiwis

VonJeanine Reinhard

RTW 2014 078

In 28 Tagen um die Welt

VonMarco Züllig

Der gemieteter Van «Hokio» von Escape ist unser gemütliches Zuhause für die nächsten zehn Wochen. Dieser bietet für unsere Bedürfnisse alles, was wir brauchen. Da das Fahrzeug über keine Toilette und Dusche verfügt, ist es uns nicht erlaubt, wild zu campen, und so übernachten wir ausschliesslich auf Campingplätzen. Meistens auf einem Campingplatz des DOC (Department of Conservation). Diese befinden sich oft in Naturschutzgebieten und in Neuseelands schönsten Regionen.

Naturwunder Neuseeland

VonMonique Dauwalder

Container City Christchurch

Neuseeland - Das Land der langen weissen Wolke

VonGabriela Neuhaus

Die ersten Tage an der Westküste verbringen wir in einem Backpacker Hostel in Punakaiki. Diese Hostels sind in Neuseeland sehr beliebt. Oft sehr schön gelegen und gemütlich eingerichtet, bieten sie Reisenden eine Zuhause, weit weg von daheim.

Auf einsamen Pfaden: Wandern auf Neuseelands Südinsel

VonThomas Wick