Irland - Im Rollstuhl auf den Spuren von Arthur Guinness

von Roland Bigler

So richtig für Irland zu interessieren begann ich mich nach dem Film "Waking Ned Devine". Wer irische Musik, traumhafte Landschaften, schwarzen Humor und zufriedene Menschen mag, ist auf der grünen Insel bestens aufgehoben. Wenn man im Pub bei der allgegenwärtigen Livemusik ein Pint Guinness trinkt, ist die herzliche Offenheit der Iren direkt zu spüren. Auch als Rollstuhlreisender fühlt man eine ehrliche Hilfsbereitschaft und bei Hindernissen finden die Iren immer eine Lösung.
BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Ein Besuch im Guinness Storehouse ist ein Muss!

  • Eine Bootstour im Killary Fjord machen.

  • Der "Ring of Beara" ist eine sehr gute Alternative zum "Ring of Kerry". Beides sind attraktive Küstenstrassen.