¡Pura Vida! in Costa Rica

von Eva Fuchs

Für ein Praktikum im Rahmen meiner Ausbildung zur dipl. Tourismusfachfrau verbringe ich ein Jahr in diesem kleinen zentralamerikanischen Land. So lerne ich das Land nicht nur von seiner touristischen Seite kennen, sondern erfahre auch "Pura Vida" – das "reine Leben". Pura Vida ist Begrüssung und Verabschiedung, man findet es überall im Alltag der Bevölkerung. In allem, was die Leute tun und alles was sie sagen, ist Pura Vida. Die Essenz des Begriffes ist die tiefe Dankbarkeit zu leben, das Leben zu geniessen und den Fokus aufs Positive zu richten. Einfach glücklich sein und Dinge so nehmen wie sie kommen. "Pura Vida" ist ein Lebensgefühl und die Seele des Landes. Willkommen in Costa Rica!

Angaben Reisebericht

Tipps

  • Costa Rica ist eine Ganzjahresdestination.

  • Die Regenzeit (Juni–Oktober) wird liebevoll "grüne Saison" genannt. Man sieht dann mehr Tiere (Walsaison, Schildkrötensaison) und weniger andere Touristen.

  • Ein Auto mieten. Da man viel auf Schotterpisten unterwegs ist, sollte es ein SUV sein.

  • Mit dem Ausspruch "Pura Vida" liegt man nie falsch!

  • Gallo Pinto zum Frühstück versuchen.

  • Riverrafting auf dem Pacuare Fluss.

  • Eine Zipline-Tour in Monteverde machen.

  • An der Karibikküste das "Jaguar Rescue Center" besuchen.

  • Unbedingt die leckeren, exotischen Früchte probieren und als Fruchtsaft/Milkshake geniessen. Z.Bsp. Guanábana und Cas.

  • Ein Fernglas und Kamera mit Teleobjektiv sind "Must-haves".

  • Sich über die aktuelle Aktivität der verschiedenen Vulkane informieren. Es kommt immer mal wieder vor, dass ein Nationalpark deswegen kurzfristig geschlossen wird.