Die Wüstenschätze des Karakum - Turkmenistan

ab Chiwa/bis Aschgabad, Zentralasien, Erlebnisreisen

Ein besonderes Erlebnis ist diese Reise durch die Wüste Karakum in Turkmenistan. In der weiten Wüste erkunden Sie die vom UNESCO-Welterbe zählenden Ruinen von Kunya-Urgench.
Während einer Zeltübernachtung in der Wüste erfahren Sie mehr über die spannende Geschichte des brennenden Gaskraters von Darwaza. Das letzte Highlight der 4-tägigen Reise ist die weisse Stadt Aschgabad.

Einige Höhepunkte

  • UNESCO Welterbe Kunya-Urgench

  • Der brennende Gaskrater von Darwaza

  • Aschgabad

Preise

Preise pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 1090.─

Zuschlag Privatreise 1 Person

ab 690.-

Programm- und Preisänderungen vorbehalten.


Inbegriffen

  • Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung ab der turkmenischen Grenze

  • 2 Übernachtungen in gehobenen Mittelklassehotels, inkl. Frühstück

  • 1 Übernachtung im Zelt, inkl. Frühstück

  • 1 Abendessen

  • Zelt, Schlafsack und Isoliermatte

  • Transfers und Überlandfahrten

  • Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm

  • Touristentaxe


Nicht Inbegriffen

  • Übrige Mahlzeiten sowie Getränke

  • Einreisegebühr in Turkmenistan (ca. USD 12.–)

  • Trinkgelder und persönliche Auslagen


Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Nach Turkmenistan

Von Chiwa aus fahren Sie zur usbekisch-turkmenischen Grenze, wo Sie die Einreiseformalitäten erledigen. In Turkmenistan werden Sie von Ihrer Reiseleitung und Ihrem Chauffeur erwartet. Sie fahren weiter nach Dashoguz, wo Sie im Hotel übernachten

2. Tag: Durch die Wüste Karakum

Morgens besuchen Sie die Ruinen von Kunya-Urgench, der früheren Hauptstadt des Emirats Khorezm. Die Ruinen gehören seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Noch heute zeugen die beeindruckenden Ruinen, unter anderem das höchste Minarett Zentralasiens, von der einstigen Bedeutung und Grösse der Stadt. Auf der Weiterfahrt tauchen Sie in die Landschaften der Karakum ein. Die Reise führt weiter zum brennenden Gaskrater von Darwaza. Darwaza liegt in einem Gebiet, welches Reich an Erdgas ist. Das 70 Meter grosse Loch entstand zufällig während Erkundungsarbeiten in 1971, als der Boden unter der Bohrplattform zusammenbrach. Die Geologen befürchteten, dass das giftige Gas aus dem Krater austreten würde und beschlossen daher, es anzuzünden. Am Tor der Hölle, wie der brennende Gaskrater heute genannt wird, schlagen Sie Ihre Zelte auf und geniessen das einmalige Naturschauspiel, wenn der Krater in der Dunkelheit glüht. Übernachtung im Zelt bei Darwaza.

3. Tag: Aschgabad

Eine weitere Etappe durch die Wüstenlandschaft bringt Sie in die Hauptstadt Aschgabad, welche Sie am Nachmittag besichtigen. Die Hauptstadt Turkmenistan liegt am Südrand der Wüste Karakum und am Fusse der Köpet-Dag-Berge. Die unzähligen Marmorgebäude machen Aschgabads Namen, der übersetzt „Weisse Stadt“ bedeutet, alle Ehre. Während einer Rundfahrt lernen Sie einige der Sehenswürdigkeiten kennen: das Unabhängigkeitsdenkmal, der Neutralitätsbogen, die Zentralmoschee sowie das Turkmenbaschi-Moschee-Mausoleum. Die Moschee wurde für den ehemaligen Präsident Saparmyrat Nyýazow gebaut, dort wurde er auch nach seinem Tod im Mausoleum beigesetzt. Übernachtung im Hotel in Aschgabad. .

4. Tag: Aschgabad

Fahrt zum Bahnhof oder Flughafen und individuelle Weiterreise

Gut zu wissen

  • In Turkmenistan wird der Unabhängigkeitstag Ende September gefeiert. Deshalb kann es in dieser Zeit zu Einschränkungen bei der Ausstellung von Visa kommen. Je früher ein Visa beantragt wird, desto grösser ist die Chance, ein Visum zu erhalten.

  • Vom 13. April bis 12. Mai 2021  findet in Turkemistan und Usbekistan der Fastenmonat Ramadan statt (die Daten können um einen oder zwei Tage abweichen). Im Geschäftsalltag kann es daher zu Einschränkungen kommen wie zum Beispiel reduzierten Öffnungszeiten von Restaurants und Läden.

  • Optimale Reisezeit: Für Reisen nach Zentralasien eignen sich grundsätzlich unsere Frühlings- und Herbstmonate, da es im Sommer in gewissen Städten sehr heiss und im Winter sehr kalt werden kann.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Die Wüstenschätze des Karakum - Turkmenistan

Ort

ab Chiwa/bis Aschgabad, Zentralasien

Dauer

4 Tage

Unterkunft

Mittelklassehotel, Zelt

Reiseart

Erlebnisreisen

Angebot

GTR-45381

Reisedaten

täglich

Seite_80_Die_Wuestenschaetze_der_Karakum-uebersichtskarte

Stationen

  • Chiwa

  • Dashoguz

  • Darwaza

  • Aschgabad