Auf dem Landweg nach Peking und weiter nach Tokyo

ab Wohnort in der Schweiz/bis Peking, Olympia 2020 in Tokyo, Zugreisen

Wie wärs, wenn Sie sich vor Ihrem Besuch der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokyo für eine ganz besondere (An)reise entscheiden? Und zwar auf dem Land- und Seeweg. Wer sich die Zeit dafür nimmt respektive nehmen kann, verkleinert nicht nur seinen ökologischen Fussabdruck, sondern erlebt hautnah, wie sich die Natur und Kultur unterwegs verändert.

Nach der achttägigen Reise auf dem Land- und Seeweg via Travemünde, Helsinki und St. Petersburg, verbringen Sie drei Nächte in Moskau. Danach geht es los mit dem Abenteuer Transsib! Ein Zug, zwei Kontinente, drei Kulturen. Unterwegs von Moskau nach Peking erwarten Sie Zwiebeltürme und Paläste, moderne Grossstädte und einfache Jurten, der tiefste Süsswassersee und die längste Mauer der Welt. Reisen Sie Zug für Zug durch Russland, Sibirien und die Mongolei in die Hauptstadt von China.

Fokus UmweltVerantwortungsbewusstes Reisen_Schewarz2_Icon

  • Hauptverkehrsmittel Zug

Preise

Preise pro Person

CHF

Budget-Variante**

bei 2 Personen

ab 6335.–

Zuschlag bei 1 Person

ab 3310.–

Komfort-Variante**

bei 2 Personen

ab 6565.–

Zuschlag bei 1 Person

ab 3435.–

Deluxe-Variante**

bei 2 Personen

ab 8300.–

Zuschlag bei 1 Person

ab 3710.–


Inbegriffen

  • Zugfahrt Wohnort–Travemünde

  • Fährfahrt Travemünde–Helsinki in einer Innenkabine ohne Mahlzeiten

  • Bahnfahrten Helsinki–St. Petersburg und St. Petersburg–Moskau in der 2. Klasse

  • 4 Übernachtungen in einer Pension in St. Petersburg inkl. Frühstück

  • Bahnfahrt Moskau–Peking in der 2. Klasse

  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück

  • 9 Hauptmahlzeiten

  • Diverse Transfers, Besichtigungen und mehrtägige Ausflüge


Nicht Inbegriffen

  • Flug Peking–Tokyo (zirka CHF 480)

  • Tickets Olympische Sommerspiele 2020

  • Visagebühren

  • Übrige Mahlzeiten & Getränke

  • Pferdemiete in der Mongolei

  • Trinkgelder und persönliche Auslagen


Ungefähre Reiseroute

1. Tag: Schweiz–Travemünde

Ab Ihrem Wohnort fahren Sie mit dem Zug via Hamburg nach Travemünde, wo Sie spätabends eintreffen. Noch in derselben Nacht können Sie die Fähre nach Helsinki besteigen und an Bord übernachten. Die Fähre verlässt Travemünde frühmorgens. Übernachtung auf der Fähre.

2. Tag: Auf der Ostsee

Über die Ostsee fahren Sie Richtung Helsinki. Eine weitere Nacht verbringen Sie auf dem Meer. Geniessen Sie während des Seetags die Annehm­lichkeiten der modernen Fähre. Moderne Fähren wie diese bieten eine Vielzahl von Zerstreuungs­möglichkeiten, aber auch ruhige Plätze, um die Weite des Meeres zu geniessen. Übernachtung auf der Fähre.

3. Tag: Helsinki–St. Petersburg

Morgens treffen Sie in Helsinki ein. Es bleibt ein wenig Zeit, um die Hauptstadt Finnlands auf ei­gene Faust zu erkunden. Nachmittags fahren Sie mit dem Schnellzug über die russische Grenze in die Zarenstadt St. Petersburg. Transfer zum Hotel und Übernachtung in St. Petersburg.

4.–7. Tag: St. Petersburg

Entdecken Sie in Ihrem eigenen Rhythmus das kulturelle Erbe dieser an Geschichte so reichen Stadt. Aber auch ein Spaziergang entlang des berühmten Newski Prospekts darf nicht fehlen. Übernachtungen in St. Petersburg.

8. Tag: Im Schnellzug nach Moskau

Mit dem Schnellzug brausen Sie vom prunkvollen St. Petersburg in die russische Metropole Mos­kau. Transfer zum Hotel.

9.-13. Tag: Moskau

Moskau ist Hauptstadt sowie Ausgangs- bzw. Endpunkt der Transsibirischen Eisenbahn. Sie ist das Zentrum des russischen Lebens in allen Aspekten: Geschichte, Kultur, Wirtschaft, Kirche und Politik. Während eines halbtägigen Stadtrundgangs zu Fuss und mit der Metro lernen Sie Moskau näher kennen. Sie haben ausserdem genügend Zeit um die spannende Metropole auf eigene Faust zu entdecken.

Am Abend vom 13. Tag: Fahrt von der Unterkunft zum Bahnhof und Abfahrt nach Sibirien. Übernachtung im Zug.

14.-15. Tag: Mit dem Zug über den Ural

Nach kilometerlanger Fahrt durch Birkenwalder kreuzt Ihr Zug den Ural – die natürliche Grenze zwischen Europa und Asien. Sie erreichen Jekaterinburg am frühen Morgen des 4. Tages. Transfer zum Hotel und Ruhepause. Später lernen Sie die Altstadt Jekaterinburgs kennen. Übernachtung in Jekaterinburg.

16. Tag: Besuch des Männerklosters in Ganina Jama.

Die Holzkirchen mitten im Taiga-Wald wurden in Gedenken an die Zarenfamilie Romanow erbaut. Gegen Mittag erreichen Sie ein Gasthaus mitten im Wald. Hier übernachten Sie heute.

17.-18. Tag: Richtung Irkutsk

Frühmorgens Abfahrt nach Irkutsk. Im Laufe der Fahrt überqueren Sie die mächtigen Flüsse Ob und Jenissej. Übernachtungen im Zug.

19.-21. Tag: Irkutsk und Listwjanka

Sie erreichen Irkutsk am Morgen. Entdecken Sie die spannendste Stadt Sibiriens bei einem geführten Stadtrundgang. Als Kontrast dazu besichtigen Sie das ehemalige Fischerdorf Listwjanka am Ufer des Baikalsees. Übernachtungen in Irkutsk und Listwjanka.

22. Tag: Von Irkutsk nach Ulan Bator

Frühmorgens brechen Sie auf Richtung Mongolei. Die Fahrt entlang des Baikalsees gilt als eine der schönsten auf der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn. Übernachtung im Zug.

23.–26. Tag: Erdene Zuu und Przewalski-Pferde

Frühmorgens erreichen Sie die mongolische Hauptstadt Ulan Bator. Während der nächsten vier Tage erleben Sie die Vielfaltigkeit der Mongolei: Sie reisen zu den Sanddunen beim Hogno-Han-Gebirge, entdecken buddhistische Kultur in Erdene Zuu und erhalten Einblick in das Leben einer Nomadenfamilie. Sie übernachten landestypisch in Jurten.

27. Tag: Von Ulan Bator nach Beijing

Die Ausläufer der Wüste Gobi werden im Laufe der Fahrt von den grünen Hugeln Chinas abgelost. Übernachtung im Zug.

28. Tag: Ankunft in Beijing

Kultur, Tradition und Moderne – Beijing hat viel zu bieten. Vielleicht ein Besuch des Lama- oder Himmelstempels oder ein Bummel durch die Fussgangerzone Wangfujing? Übernachtung in Beijing.

29.–30. Tag: Beijing und die Grosse Mauer

Während einer Stadtrundfahrt besuchen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Beijings. Aber wer die Grosse Mauer nicht bestiegen hat, hat China nicht besucht! Deshalb führt Sie der Tagesausflug am folgenden Tag zur Grossen Mauer bei Jinshanling. Übernachtungen in Beijing.

31. Tag: Beijing

Fahrt zum Flughafen oder Bahnhof und individuelle Weiter- oder Rückreise.

Reiseinfos

Budget-Variante
Bahnfahrten in 2. Klasse (4-Bett-Abteil), Hotel Arbat House*** in Moskau, Hostel DoBeDo in Jekaterinburg, Privatunterkunft in Irkutsk und Listwjanka, Appartement in Ulan Bator, Hotel King Parkview**/* in Beijing

Komfort-Variante
Bahnfahrten in 2. Klasse (4-Bett-Abteil), Hotel Park Inn Sadu**** in Moskau, Hotel Zentralnaya in Jekaterinburg, Hotel Viktoria*** in Irkutsk, Pension Baikal Chalet in Listwjanka, Hotel Nine*** in Ulan Bator, Hotel Bamboo Garden*** in Beijing

Deluxe-Variante
Bahnfahrten in 1. Klasse (2-Bett-Abteil) oder 2. Klasse (4-Bett-Abteil) zur Doppelbelegung, Hotel Peter 1**** in Moskau, Hotel Novotel City Centre in Jekaterinburg, Hotel Sayen**** in Irkutsk, Hotel Mayak*** in Listwjanka, Hotel Ramada**** in Ulan Bator, Hotel Prime****/* in Beijing

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Buchungsanfrage

Angaben zur Reise

Auf dem Landweg nach Peking und weiter nach Tokyo

Ort

ab Wohnort in der Schweiz/bis Peking, Olympia 2020 in Tokyo

Dauer

31 Tage

Transport

Zug

Unterkunft

variert je nach gewählter Variante

Teilnehmer

ab 1 Person

Reiseart

Erlebnisreisen, Verantwortungsbewusstes Reisen, Zugreisen

Angebot

GTR-474590

Stationen

  • Wohnort in der Schweiz

  • Travemünde

  • Helsinki

  • St. Petersburg

  • Moskau

  • Irkutsk

  • Listwjanka

  • Ulan Bator

  • Beijing