Veloreise durch Masuren (Polen)

ab/bis Warschau, Europa, Veloreisen

Masuren in Polen bedeutet Natur wie aus dem Bilderbuch. Dunkle Wälder, sanfte Hügel und verträumte Dörfer bilden zusammen mit zahllosen Seen ein einzigartiges Landschaftsensemble: die Masurische Seenplatte - ideal für eine Veloreise.

Hier brüten die Störche tatsächlich noch auf den Dächern und Wölfe, Luchse, Elche, Wisente und Wildpferde streifen durch die Wälder. Eine friedvolle Ruhe liegt über den riesigen Wäldern. Weite Heideflächen, kristallklare Flüsse und Seen und die typischen meist schon Jahrhunderte alten Alleen prägen die Landschaft der Masuren, eine der schönsten Radwander-Regionen Europas.

Einige Höhepunkte

  • Die lebendige Altstadt von Warschau

  • Die liebliche Wald- und Seenlandschaft der Masuren

  • Die spannende Geschichte der Region

Fokus UmweltVerantwortungsbewusstes Reisen_Schewarz2_Icon

  • Ein Grossteil der Reise wird per Velo zurückgelegt

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 1660.–

Zuschlag Einzelzimmer

ab 180.–


Inbegriffen

  • Linienflug in Economyklasse inkl. Taxen

  • myclimate Beitrag zum Klimaschutz

  • Gutschein für SBB-Bahnbillett 2. Klasse Wohnort – Flughafen retour

  • Lokale deutschsprachige Reiseleitung

  • Übernachtungen in Mittelklassehotels sowie familiären Pensionen

  • Mahlzeiten gemäss Programm

  • Alle Transfers, Aktivitäten und Busfahrten gemäss Programm

  • Gepäcktransport zwischen den Übernachtungsorten

  • Bereitstellung von Trekking-Fahrrädern mit mindestens 7 Gängen und Rücktrittbremse oder 21-Gang mit Freilauf (bitte Wunsch bei Buchung angeben)

Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Linienflug Zürich – Warschau (-)

Nach Ankunft in Warschau, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer ins Hotel im Stadtzentrum, wo sich die Gruppe um 19 Uhr trifft.

2. Tag: Warschau – Krutyn (F/M/A)

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in Warschau mit Altstadt, Lazienki Park und dem lebendigen Zentrum. Am Mittag Bustransfer nach Masuren. Sie erhalten im Bus ein Lunchpaket. Sie übernehmen die Fahrräder am Rande der Johannesburger Heide. Hier befindet das Geburtshaus des Schriftstellers Ernst Wiechert, welcher seiner Heimat Masuren mit vielen Gedichten und Romanen ein literarisches Denkmal gesetzt hat. Stimmen Sie sich auf Masuren ein. Von dort beginnt die Radtour nach Krutyn. Abendessen und Übernachtung in Krutyn. Die Familienpension ist malerisch und ruhig gelegen. Hier werden Sie mit gutem Essen verwöhnt.
(Fahrt: 200 km, 4 Std. / Radetappe: 15 km, 150 Hm)

3. Tag: Johannisburger Heide – Natur pur (F/-/A)

Vormittags: Fahrradtour durch die Puszcza Piska/Johannisburger Heide, das grösste Waldgebiet in den Masuren mit dichten Fichten und Kiefernwäldern. Hier leben viele Tiere, unter anderen Hirsche, Elche, Rehe, Wildschweine, Hasen und Füchse. Am Mittag machen Sie eine Pause im Örtchen Ruciane. Nachmittags fahren Sie durch masurische Dörfer nach Wojnowo/Eckertsdorf. Dieses Dorf wurde von russischen Altgläubigen gegründet. In diesem malerischen Dorf besichtigen Sie ein Kloster gleich am Ufer des Drusensees. Auf der Rückfahrt nach Krutyn besuchen Sie den Salon der Gräfin Marion Dönhoff. Nach dem Abendessen beenden Sie diesen erlebnisreichen Tag mit einem Abendspaziergang und Übernachtung in Krutyn.
(Radetappe: 50 km, 300 Hm)

4. Tag: Krutyn – Nikolaiken (F/-/A)

Vormittags: Kajaktour auf dem bekanntesten und schönsten Naturfluss Masurens – der Kruttina. Sie erleben einen der schönsten Streckenabschnitte dieser Reise: reines Wasser, in dem sich die Landschaft ungetrübt spiegelt. Das fischreiche Gewässer ist ein Paradies vor allem für Eisvögel. Naturfreunde sind von diesem Gebiet immer wieder begeistert. Am Nachmittag radeln Sie nach Nikolaiken. Der Masurische Landschaftspark mit seinen einsamen Wäldern, Moorlandschaften und weiten Seen ist eine landschaftliche Perle des ehemaligen Ostpreussens. Auf guren Waldwegen und schmalen Strassen gelangen Sie zu einer wissenschaftlichen Station, wo Bieber und kleine polnische Pferde, die so genannten Tarpane, gehalten werden. Danach setzen Sie in ca. 15 Minuten mit einer Fähre über den See und fahren dann weiter nach Nikolaiken. Die nächsten zwei Übernachtungen verbringen Sie in der Umgebung von Nikolaiken in einem wunderschön an einem See gelegenen Hotel.
(Kajak: 6 km, 2 Std. / Radetappe: 40 km, 300 Hm)

5. Tag: Nikolaiken – das Venedig Masurens (F/-/A)

Am Vormittag erwartet Sie eine Schifffahrt voller landschaftlicher Eindrücke auf dem nördlichen Teil des längsten Rinnensees in Polen. Sie beenden die Schifffahrt zu Fusse der historischen Kreuzritterburg in Ryn/ Rhein. Die heutige Fahrradtour führt Sie den Masurischen Seen entlang rund um Nikolaiken. Entspannen Sie am Nachmittag in Nikolaiken bei einem Stadtbummel und einer Kaffeepause. Nach dem Abendessen beenden Sie diesen ereignisreichen Tag am Lagerfeuer mit Akkordeonmusik.
(Schifffahrt: 1½ Std. / Radetappe: 35 km)

6. Tag: Nikolaiken – Rastenburg (F/-/A)

Nach dem Frühstück fahren Sie nordwärts dem Rheiner See entlang. Nach der Kaffeepause im Masurischen Museum fahren Sie weiter nach Nakomiady/Eichmedien, wo Sie eine Keramik-Manufaktur besuchen. Weiter geht die Tour zum 3-Sterne-Hotel in Ketrzyn/Rastenburg. Frühes Abendessen und danach ein Stadtbummel mit dem Pastor der evangelischen Kirche in Rastenburg.
(Radetappe: 45 km, 420 Hm)

7. Tag: Rastenburg – Sensburg (F/-/A)

Vormittags besichtigen Sie die Wolfsschanze – das ehemalige Hauptquartier Hitlers in Ostpreussen. Danach radeln Sie an den grossen Masurischen Seen entlang nach Steinort. Besuch in Steinort: Geschichte und Schicksal der Familie Lehndorff – das Schloss und der Park. Am Nachmittag radeln Sie von Steinort entlang den grossen masurischen Seen nach Gizycko/Lötzen. Von Lötzen Bustransfer nach Mragowo/Sensburg. Zwei Übernachtungen in einem schönen Hotel am See in Mragowo/Sensburg.
(Fahrt: 60 km, 1 Std. / Radetappe: 50 km)

8. Tag: Rundtour Sensburg (F/-/A)

Vormittags radeln Sie nach Swieta Lipka/Heilige Linde, wo sich eine wunderschöne Barockkirche befindet. Während der Besichtigung mit einem Fremdenführer hören Sie sich auch ein Orgelkonzert an. Danach radeln Sie zur alten, masurischen Stadt – Reszel/Rössel, wo Sie die mächtige Burg besichtigen. Am Nachmittag geht es weiter durch die masurische Seenplatte nach Sensburg. Den letzten Abend in Masuren lassen wir mit einem Grillmenü als Abendessen ausklingen.
(Radetappe: 60 km, 540 Hm)

9. Tag: Sensburg – Warschau – Zürich (F/-/-)

Früher Bustransfer nach Warschau, wo Sie gegen 11:30 Uhr ankommen. Transfer zum Flughafen und Linienflug nach Zürich oder individuelle Verlängerung.
(Fahrt: 220 km, 4 Std.)

 

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Im Land der Tausend Seen

Ort

ab/bis Warschau, Europa

Dauer

9 Tage

Transport

Velo, Minibus

Unterkunft

Mittelklassehotels, Pensionen

Teilnehmer

ab 6 Personen

bis 20 Personen

Reiseart

Veloreisen, Verantwortungsbewusstes Reisen, Aktivreisen, Erlebnisreisen

Angebot

TEA-493029

Stationen

  • Warschau

  • Krutyn

  • Johannisberger Heide

  • Nikolaiken

  • Rastenburg

  • Sensburg

  • Warscha