Inka-Trail nach Machu Pichu – 4 Tage

ab/bis Cusco, Peru, Trekkingreisen

Der Inka–Trail führt Sie auf historischen Pfaden nach Machu Picchu, die Ruinenstadt der Inkas, die auf 2360 Meter spektakulär auf einem Bergrücken liegt.

Einige Höhepunkte

  • Auf historischen Pfaden zur sagenumwobenen Inka-Stadt

  • Ausblick auf die geheimnisvollen Ruinen bei Sonnenaufgang

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 990.–

Zuschlag Einzelzelt

ab 40.–


Inbegriffen

  • Alle Überlandfahrten und Transfers

  • 3 Übernachtungen im Zelt

  • Vollpension (von Mittagessen 1. Tag bis Frühstück 4. Tag)

  • Bewilligungen und Eintritte für Machu Picchu

  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung


Nicht Inbegriffen

  • An– und Weiterreise nach/von Cusco

  • Persönliche Ausgaben

  • Trinkgelder

  • Zusatznächte und Transfers in Cusco


Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Cusco–km 82–Wayllabamba

Fahrt von Ihrem Hotel in Cusco über Ollantaytambo zum «Kilometer 82», dem Ausgangspunkt des Inka-Trails. Die erste Etappe führt zur Ruinenstadt Llactapata. Nach der Mittagspause geht es weiter bis Wayllabamba, wo Sie das erste mal Ihr Zelt aufschlagen.

Übernachtung im Zelt (2950 Meter).
Wanderung 5 Std. Fahrzeit 2 Std.

2. Tag: Wayllabamba–Pacaymayu

Nach dem Frühstück geht es stetig aufwärts bis zum höchsten Punkt des Trekkings, Warmihuañusca auf 4200 Meter. Die Anstrengung wird mit einem beeindruckenden Ausblick auf das Bergpanorama belohnt. Das Ziel dieser Tagesetappe ist Pacaymayu.

Übernachtung im Zelt (3620 Meter).
Wanderung 8 Std.

3. Tag: Pacaymayu–Wiñaywayna

Heute beginnt der Abstieg zum zweithöchsten Pass Ihres Trekkings auf 3900 Meter. Weiter führt der Weg an den Ruinen von Runcuracay vorbei, wo Sie wichtige Zeugnisse der Inkakultur erwarten. In Wiñaywayna verbringen Sie Ihre letzte Nacht im Zelt.

Übernachtung im Zelt (2750 Meter).
Wanderung 8 Std.

4. Tag: Wiñaywayna–Machu Picchu–Aguas Calientes–Cusco

Am Morgen heisst es früh aufstehen! Aufstieg zum Intipunku, wo Sie einen einmaligen Sonnenaufgang erleben mit Aussicht auf Machu Picchu. Auf einem Rundgang durch die verlorene Stadt lernen Sie deren Geheimnisse kennen. Schliesslich fahren Sie per Bus zurück nach Aguas Calientes, wo Sie den Zug nach Cusco besteigen.

Wanderung 5 Std.
Fahrzeit 5.5 Std.

Gut zu wissen

  • Mittelschweres Trekking, durchschnittliche Kondition, 4 Tagesetappen von 4–8 Stunden bis 4200 Meter

  • Beste Reisezeit: Mai bis September (Der Inka Trail ist im Februar geschlossen)

 

Hinweise

  • Das Hauptgepäck, max. 7.5 kg, wird während des Trekkings von Trägern transportiert, den Tagesrucksack tragen Sie selber

  • Die Anzahl der Touristen auf dem Inka Trail und auf Machu Picchu sind limitiert.

  • Für die Buchung benötigen wir Namen, Passnummer und Geburtsdatum.

  • Es gelten spezielle Annullations- und Umbuchungsbedingungen.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Inka-Trail nach Machu Pichu – 4 Tage

Ort

ab/bis Cusco, Peru

Dauer

4 Tage

Transport

Trekking

Unterkunft

Zelt

Teilnehmer

ab 2 Personen

bis 16 Personen

Reiseart

Kurztouren, Trekkingreisen, Aktivreisen, Erlebnisreisen

Angebot

GTK-208892

Reisedaten

täglich

Stationen

  • Cusco–km 82–Wayllabamba

  • Wayllabamba–Pacaymayu

  • Pacaymayu–Wiñaywayna

  • Wiñaywayna–Machu Picchu–Aguas Calientes–Cusco