Myanmar aktiv erleben

ab Yangon / bis Bagan, Myanmar, Erlebnisreisen

Die Highlights von Myanmar auf eine etwas andere Art entdecken: zu Fuss, mit dem Fahrrad, per Pferdekarren oder auf einer Bootsfahrt.

Von der eindrücklichen Shwedagon-Pagode in Yangoon sowie der herrlichen Tempelstadt Bagan zum Shan-Staat mit seinen Teeplantagen und wunderschönen Landschaften bis zum Inle Lake mit seinen schwimmenden Gärten. Liebenswerte Menschen, eine sehr abwechslungsreiche und schöne Natur, eindrückliche Tempel und eine einfache aber schmackhafte Küche. Myanmar ist eine Reise wert!

Einige Höhepunkte

  • auf dem Velo am Inle See entlang radeln

  • Sie spazieren durch Reisfelder zum Dorf Sae Ma, wo Sie die lokale Primarschule besuchen

  • auf einer Wanderung im Hochland bei Kalaw gelangen Sie in ein Dorf der Palang

  • im Green Hill Valley Elephant Camp haben Sie die Gelegenheit die sanften Riesen aus der Nähe zu beobachten

  • mit dem Boot gelangen Sie in ein Dorf mit grossen Herden von Wasserbüffeln

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 2180.–

Preis- und Programmänderungen vorbehalten


Inbegriffen

  • Übernachtung im Doppelzimmer (bei 2 Personen) im Mittelklassehotel inkl. Frühstück

  • Inlandflüge

  • Englisch sprechende Reiseleitung

Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Yangon - Heho - Inle See (M)

Per Flug reisen Sie von Yangon in den Shan Staat nach Heho und vom Flughafen direkt weiter durch die Shan Berge nach Aythaya. Hier schwingen Sie sich auf den Sattel und starten zur Velofahrt nach Nyaung Shwe am Inle See. Es gibt auf dieser Strecke wenig Verkehr, dafür schöne Land­schaften und kleine Shan Dörfer. Am Nachmittag sehen Sie während einer Boots­fahrt auf dem Inle See die auf Pfählen über dem Wasser errichteten Häuser und besuchen das Dorf Thei Lei Oo, dessen Bewohner den Inn Tha und Pao angehören. Eine Wanderung durch das Dorf und über die umliegenden Felder ermöglicht Ihnen interessante Einblicke ins Dorfleben.
Velo: 30 km, ca. 2 ½ Stunden; Wanderung: ca. 1-1 ½ Stunden

2. Tag: Inle See (F, M)

Am Westufer folgen Sie den Treppen hoch zu den Inn Thein Pagoden, einer eindrücklichen Stätte mit hunderten stellenweise überwachsenen Stupas. Sie spazieren durch die Reis­felder ins Dorf Sae Ma, wo Sie der lokalen Primarschule einen Besuch abstatten (nur an Schultagen) und sehen in der Phaungdaw Oo Pagode die verehrten Buddha Sta­tuen.

3. Tag: Inle See - Kalaw (F, M)

Eine rund zweistündige Autofahrt bringt Sie vom Inle See durch hügelige Landschaften mit Feldern nach Kalaw. Im Hochland mit seinem merklich kühleren Klima angekommen, erfolgt der Start zu einer vier- bis fünfstündigen Wan­de­rung. Sie gelangen in ein Dorf der Palaung, welche ihre traditionellen Lebensformen beibehalten haben und Ihnen Ein­blicke in ihr Alltagsleben gewähren. Dieses alte Volk zählt zu den ersten Siedlern auf dem Gebiet Myanmars. Das Wan­der­pro­gramm kann Ihren Wünschen individuell angepasst werden, rund um Kalaw gibt es zahlreiche ein- bis sechsstündige Routen.

4. Tag: Kalaw - Yandabo (F, M, A)

Die heutige Etappe führt Sie in rund acht Stunden vom Shan Hochland in die Flussebene hinunter. Unterwegs bekommen Sie im wunderschön gelegenen «Green Hill Valley Elephant Camp» Gelegenheit, die sanften Riesen aus der Nähe zu beobachten. Gegen Abend treffen Sie im Töpfer­dorf Yandabo am Irrawaddy Fluss ein, wo Sie im ge­schmack­­vollen Yandabo Home übernachten. Die letzte Etappe der Anfahrt in das Dorf führt auf ca. 1 km über eine Natur­strasse und ist für Gäste mit Rücken­beschwerden nicht geeignet.

5. Tag: Yandabo (F, M, A)

Während einer rund 2 ½-stündigen Velofahrt gelangen Sie in umliegende Dörfer, besuchen ein altes Kloster, kommen mit Ein­wohnern in Kon­takt und erhalten Ein­blicke in ihr Dorfleben. Am Nach­mittag bringt Sie eine kurze Bootsfahrt zu einem Bauerndorf mit tausenden von Wasser­büffeln. Vor Sonnen­untergang wiederholt sich hier von Okto­ber bis Mai tagtäglich das gleiche Schau­spiel. Die Bauern kehren mit ihren Büffeln von den Fel­dern zurück und lassen diese im Fluss baden. Ein einzigartiger Moment der Ihnen in Erinnerung bleiben wird.

6. Tag: Yandabo - Bagan (F, M)

Nach rund dreistündiger Reise erreichen Sie Bagan mit seinen unzähligen Pagoden und Tempeln. Im Pferdekarren fahren Sie ins Dorf Taung Bi und schauen bei Hand­werkern und Geschäften vorbei. Die Arbeitsmethoden in diesen Familien­betrieben haben sich seit Generationen nicht verändert.

7. Tag: Bagan (F, M)

Nach dem Marktbesuch machen Sie sich auf, Bagan mit dem Velo zu entdecken. Sie sehen die eindrücklichsten Tempel und Pagoden, erfahren In­te­res­san­tes über die Kunst der Lackwaren­produktion und besuchen ein schönes, aus Holz gebautes Kloster aus dem 18. Jahr­hundert.
Velo: 25 - 30 km, ca. 3 ½ - 4 Stunden

8. Tag: Bagan (F)

Mit dem Transfer zum Flughafen Bagan endet Ihre Rundreise.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Myanmar aktiv erleben

Ort

ab Yangon / bis Bagan, Myanmar

Dauer

8 Tage

Transport

Inlandflüge, Schiff, Fahrrad, Pferdekarren

Unterkunft

Mittelklassehotels

Reiseart

Aktivreisen, Erlebnisreisen

Angebot

TOU-184508

Stationen

  • Yangon

  • Inle See

  • Kalaw

  • Yandabo

  • Bagan