Velorundreise Highlights Islands

ab/bis Keflavik, Island, Veloreisen

Island ist bekannt für seine fantastischen Wasserfälle, majestätischen Vulkane, mächtigen Gletscher und brodelnden Geysire.
Jeder Naturliebhaber sollte diese faszinierende Insel einmal im Leben gesehen haben. Auf dieser Radreise fahren Sie rund um die Insel und besuchen Islands schönste Sehenswürdigkeiten wie den Goldenen Zirkel und die kalbenden Gletscher in der Lagune von Jökulsarlon. Zudem baden und relaxen Sie in heissen Quellen und Thermalbäder und jeden Tag kosten wir aufs Neue leckere kulinarische Köstlichkeiten. Im Osten der Insel erkunden Sie einen der schönsten Fjorde Islands, den Seydisfjördur. Weitere Highlights wie Walbeobachtungen bei Husavik und Reiten auf Islandpferden können dem Programm individuell hinzugefügt werden. Entdecken Sie das geheimnisvolle Island mit seiner hilfsbereiten und gastfreundlichen Bevölkerung. Sie werden begeistert sein!

Einige Höhepunkte

  • Wasserfälle Gullfoss, Godafoss & Dettifoss

  • Geysir Strokkur

  • Historisches Thingvellir

  • Nationalpark Asbyrgi

  • Vulkanische Myvatn-Region

  • Gletscherlagune Jökulsarlon

  • Ostfjord Seydisfjördur

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 7250.–

Zuschlag Einzelzimmer

ab 1250.–

Walbeobachtungstour per Boot

ab 130.–


Inbegriffen

  • Flug Zürich – Keflavik – Zürich

  • Flughafen-, Sicherheitstaxen & Treibstoffzuschläge

  • Transport des eigenen Bikes

  • Begleitfahrzeug und Transfers

  • 10 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück

  • 2 Übernachtungen in originellen Lodges z.T. im Mehrbettzimmer mit Frühstück

  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm

  • Biketrikot

  • Bike Adventure Tours-Reiseleitung


Nicht Inbegriffen

  • nicht aufgeführten Mahlzeiten und Getränke

  • fakultative Ausflüge (z.B. Reiten, Hotsprings)

  • Trinkgelder

  • obligatorische Annullationskosten und Assistanceversicherung

  • evtl. ½ Einzelzimmerzuschlag

  • evtl. Kleingruppenzuschlag


Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Flug nach Reykjavik

Auf einem Spaziergang entdecken wir heute die pulsierende isländische Hauptstadt Reykjavik. Neben den schönen Parks und dem Hafen beeindrucken uns die Gassen mit vielen farbigen und modernen Fassaden. Wer will stürzt sich anschliessend ins berühmte und quirlige Nachtleben Reykjaviks.   

2. Tag: Küstenbiking und Baden im heissen Fluss

Krysuvik ist ein stark geothermisch aktives Gebiet, wo wir zum ersten Mal ins Staunen geraten über die dampfende Erde und die blubbernden Schlammtöpfe. Von hier biken wir auf holpriger Route durch moosüberwachsene Lavafelder, hoch über den atemberaubenden Klippen der Südküste. Von Hveragerdi wandern wir zum heissen Fluss Reykjadalur, einer der schönsten heissen Quellen Islands überhaupt. Der warme Bach schlängelt sich durch ein dampfendes, grünes Tal, wo wir in freier Natur im warmen Wasser baden können. Ein einzigartiges Erlebnis.    

3. Tag: Vulkankrater Kerid, Geysir Strokkur und Wasserfall Gullfoss

Heute bike wir an idyllischen Seen und Flüssen entlang zum erloschenen Vulkankrater Kerid. Anschliessend erwartet uns ein erster grosser Höhepunkt dieser Reise, der Geysir Strokkur. Wir nehmen uns viel Zeit, das einzigartige Naturschauspiel zu bewundern. Alle paar Minuten schiesst eine riesige Wasserfontäne zahlreiche Meter in die Höhe. Nach einem feinen Abendessen besuchen wir den nahegelegenen mächtigen Wasserfall Gullfoss, den goldenen Wasserfall, der in der Abendsonne seinem Namen alle Ehre macht.    

4. Tag: Historisches Thingvellir und die Kontinentalplatten

Weiter geht die Fahrt auf einer aussichtsreichen Route über ein mit isländischem Moos grün bedecktes Lavafeld. Gegen Mittag erreichen wir den historischen Ort Thingvellir, wo sich schon die Wikinger trafen, um Gesetze zu beschliessen. Durch das Tal des Thingvellir-Nationalparks verläuft der Grabenbruch zwischen der Eurasischen und der Amerikanischen Kontinentalplatte. In Blönduos, übernachten wir in originellen Holzchalets mit „Hot Pot“ (heissem Pool).    

5. Tag: Grashäuser in Glaumbaer und Akureyri

Über einen reizvollen Doppelpass radeln wir zu den alten Grashäusern in Glaumbaer. Im Freilichtmuseum erfahren wir vieles über das traditionelle Leben der Isländer in den vergangenen Jahrhunderten. Am Nachmittag erkunden wir das charmante Hafenstädtchen Akureyri, welches am Eyjafjördur-Fjord liegt. Akureyri ist auch als die Perle des Nordens bekannt. 

6. Tag: Wasserfall Godafoss und Walbeobachtungen

Für den Aufstieg auf einen kleinen Pass werden wir mit einer traumhaften Aussicht über das Städtchen Akureyri und den Fjord Eyjafjördur belohnt. In einer Schussabfahrt geht es zum Ljosavatn-See und weiter zum beeindruckenden Götterwasserfall, dem Godafoss. Auf einem Fotospaziergang erleben wir den pittoresken Fischerhafen des bezaubernden Städtchens Husavik. Es besteht die Möglichkeit, an einer Walbeobachtungstour teilzunehmen (fakultativ). Dabei kann man Minkwale, Finnwale, Delfine und vielleicht sogar tonnenschwere Buckelwale beobachten. 

7. Tag: Via Asbyrgi-Nationalpark zum Wasserfall Dettifoss

Zu Fuss erkunden wir den zauberhaften Asbyrgi-Nationalpark. Unterwegs auf einer Offroad-Piste zu den imposanten Wasserfällen Dettifoss und Selfoss begeistert uns die einsame Landschaft. Die nächsten zwei Nächte verbringen wir in einem Hotel nahe des wunderschönen Myvatn-Sees.    

8. Tag: Faszinierende Myvatn-Region

Im fantastischen Gebiet rund um den Myvatn-See mit seinen vielfältigen vulkanischen Formen gibt es Vieles zu entdecken. Überall raucht und dampft es aus dem Boden. Die Gegend ist bekannt für ihre unzähligen Pseudovulkane und brodelnden Schwefelquellen. Die vulkanische Landschaft rund um den See zieht uns in seinen Bann. Wir besuchen Schlammpfuhle, Pseudokrater, Explosionskrater und bizarre Lavaformationen. Eine kurze Wanderung auf den Vulkankrater Hverfjall, um die Aussicht zu geniessen, darf nicht fehlen. Am Abend gönnen wir uns Entspannung im Naturthermalbad unter freiem Himmel (fakultativ).    

9. Tag: Atemberaubender Ostfjord Seydisfjördur

Eine abwechslungsreiche Busfahrt führt nach Eglisstadir. Wir biken auf Trails einer einsamen Küstenstrasse, an einem der schönsten Fjorde Islands, entlang. Wir erreichen eine gigantische Felsenklippe, wo Tausende von Seevögeln nisten, unter anderem auch Papageientaucher. Wir geniessen die Abgeschiedenheit und die Ruhe an diesem wundervollen Ende der Welt. 

10. Tag: Von Seydisfjördur zum Fossardalur-Canyon

Von Egilsstadir biken wir an einem rauschenden Fluss entlang in Richtung Südküste. Unsere Offroad-Piste führt an einem See vorbei und schlängelt sich über den nie enden wollenden Öxi Pass. Nach der tollen Abfahrt runter zur Küste entdecken wir einen imposanten Wasserfall beim Canyon Fossardalur. Mit dem Bus fahren wir die letzten Kilometer bis zum traditionellen Fischerdorf Höfn.    

11. Tag: Gletscherlagune Jökulsarlon

Die Busfahrt durch die fantastische Landschaft am Fusse des gigantischen Gletschers Vatnajökull, des grössten Gletschers Europas, führt uns zum Gletscher Jökulsarlon mit seiner riesigen Gletscherlagune. Der Jökulsarlon kalbt gigantische Eisberge in den See, die dann in der Lagune schwimmen; bei Ebbe treiben sie aufs offene Meer hinaus und verteilen sich auf dem schwarzen Sand der Küste, die sich in einen glitzernden Kristallstrand verwandelt. Wir haben genug Zeit die faszinierende Gletscherlandschaft mit dem Bike zu erkunden.

12. Tag: Viks schwarzer Sandstrand und Basaltsäulen

In Vik fasziniert uns der schwarze Sandstrand und bei Reyniyfiara die majestätischen Basaltsäulen und die Dyrholavegur Natural Bridge. Als krönenden Abschluss der Reise bewundern wir die schönen Wasserfälle Skogafoss und Seljalandfoss. Am Abend geniessen wir in der Gegend um Hveragerdi unser gemeinsames Abschiedsabendessen. 

13. Tag: Heimreise

Ein kurzer Transfer bringt uns zum Flughafen in Keflavik, von wo wir mit unvergesslichen Erlebnissen an das vielseitige Island mit seinen gastfreundlichen und hilfsbereiten Menschen die Heimreise antreten. 

Anforderungen

Wir fahren ca. 60 % auf Naturstrassen meist ohne grössere technische Schwierigkeiten und 40 % auf asphaltierten Strassen mit wenig Verkehr.

Eine interessante Reise auch für Begleitpersonen ohne Bike.

Auf der Tour steht ein Begleitfahrzeug zur Verfügung. Auf einigen Abschnitten kann uns das  Begleitfahrzeug jedoch nicht jederzeit folgen.

Strecke

Die Gesamtstrecke beträgt ca. 380–480 km mit ca. 4100–5800 Hm in 11 Bike-Etappen.

Auf dieser Reise unternehmen wir 2 einfache Wanderungen mit einer Dauer von ca. 1-2 Stunden.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Velorundreise Highlights Islands

Ort

ab/bis Keflavik, Island

Dauer

13 Tage

Transport

Flug, Bike, Bus

Unterkunft

Hotel, Lodges

Teilnehmer

ab 8 Personen

bis 14 Personen

Reiseart

Veloreisen, Aktivreisen, Erlebnisreisen

Angebot

BIK-326950

Reisedaten

18.07.20 – 30.07.20

Stationen

  • Reykjavik – Krysuvik

  • Hveragerdi – Kerid – Geysir – Gulfoss

  • Caldera – Thingvellir

  • Blönduos – Glaumbaer

  • Akureyri – Godafoss

  • Dettifoss – Myvatn

  • Egilsstadir – Seydisfjördur

  • Jökursarlon – Vik – Skogafoss – Seljalandsfoss

  • Keflavik