Afrikas bestgehütetes Geheimnis – Camping-Safari in Botswana

ab Johannesburg bis Sivingstone, Botswana, Safari

Eine Safari durch die fast unberührte Wildnis Botswanas. Alles ist enthalten: kulturelle Begegnungen, Abenteuer und Wildtiere.
Erleben Sie die traumhafte Schönheit des Okavango Deltas auf Paddeltouren in traditionellen Einbäumen; beobachten Sie Wildtiere im Moremi Game Reserve und dem weltberühmten Wildbeobachtungsgebiet Savuti. Entdecken Sie den Chobe Nationalpark auf einer gemütlichen Bootsfahrt und geniessen Sie die atemberaubenden Aussichten auf die Viktoriafälle.

Einige Höhepunkte

  • Auf Pirschfahrt im Khama Rhino Sanctuary mit weissen Nashörnern, Zebras und Gnus

  • Maun – das Einfallstor zum Okavango Delta

  • Unterwegs mit den Mokoros, den traditionellen Einbaum-Booten im Okavango Delta. Ein Paradies für Vögel und Wildtiere.

  • Im Moremi Game Reserve und in der Savuti Marschlandschaft sehen Sie auf Pirschfahrten die gesamte Palette des Artenspektrums des südlichen Afrika.

  • Pirschfahrt und Bootstour im Chobe Nationalpark mit seinen riesigen Elefantenherden sowie seiner artenreichen Vogelwelt.

  • Übernachtungen am Ufer des Sambesi mit atemberaubenden Wanderungen bis hin zu den Viktoria Fällen

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 4990.–

Zuschlag Einzelzimmer

ab 710.–

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Sollten die Strassen nicht befahrbar sein und Sie daher nicht nach Savuti gelangen können, fahren Sie alternativ über Nxai Pan (Diese Variante ist durchaus zwischen Januar und April möglich, hängt jedoch von den Wetterbedingungen ab).

Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann der Reiseveranstalter bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.


Inbegriffen

  • Linienflug in Economyklasse inkl. Taxen

  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz

  • Gutschein für SBB-Billett 2. Klasse Wohnort-Flughafen retour

  • Transfers im Minibus, Safari Truck und 4×4 Fahrzeugen

  • Ausflüge und Aktivitäten

  • 1 Hotelnacht, 5 Nächte der Safari werden auf festgelegten Zeltplätzen in Nationalparks und Städten verbracht. Die Zeltplätze verfügen über Duschen mit heissem und kaltem Wasser, Wäscherei und Telefon. 7 Nächte werden auf wilden Zeltplätzen ohne Umzäunung

  • Campingausrüstung (Schlafsack nicht inklusive, kann gemietet werden)

  • 12x Frühstück, 10x Mittagessen und 8x Abendessen werden von den lokalen Guides am Fahrzeug zubereitet und am Lagerfeuer genossen

  • Deutsch- oder Englischsprachige Reiseleitung, plus Fahrer und lokale spezialisierte Guides

  • Bücher-Gutschein im Wert von CHF 30.- für Reiseliteratur nach Ihrer Wahl


Nicht Inbegriffen

  • Local Payment USD 300.- (Eintrittsgelder und Parkgebühren) zahlbar vor Ort in USD bar

  • zusätzliche Mahlzeiten

  • Zuschlag Einzelzimmer/-zelt

  • Getränke

  • Trinkgelder

  • optionale Aktivitäten

  • Visagebühren für Zambia (USD 50.- vor Ort)

  • Tourismussteuer in Botswana von USD 30.- (zahlbar vor Ort)

  • Flugzuschlag falls die erforderliche Buchungsklasse nicht verfügbar ist


Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Flug Schweiz – Johannesburg

Linienflug mit Swiss von Zürich nach Johannesburg. Nachtflug mit Ankunft am nächsten Tag.

2. Tag: Johannesburg (Hotel)

Ankunft in Johannesburg und Transfer zum Hotel. Zeit zur freien Verfügung.

3. Tag: Johannesburg – Khama Rhino Sanctuary (Camping -/M/A)

Sie starten um ca. 06.30 Uhr von Johannesburg nach Norden in Richtung Botswana. Dabei fahren Sie durch Serowe, den Geburtsort von Botswanas erstem Staatspräsidenten, Sir Seretse Khama, bevor Sie das Khama Rhino Sanctuary erreichen. Dieses Reservat erstreckt sich über 4.300 Hektar im Kalahari Sandveld. Die charakteristischen natürlichen Wasserlöcher sind ein erstklassiger Lebensraum für Weisse Nashörner, Zebras und Gnus. Die erste Pirschfahrt führt Sie durch das offene Grasland von Malema und den Serwe Pans.
(Fahrt: 630 km / 7½ Std.)

4. Tag: Maun (Camping F/M/-)

Sie durchqueren die Kalahari-Wüste und erreichen Maun, das Einfallstor zum Okavango Delta. An den Ufern des Thamalakane Rivers liegt dieses geschäftige Städtchen, wo Sie sich auf die Delta-Exkursionen vorbereiten. Nachdem Sie das Zeltlager errichtet haben, verbringen Sie einen entspannten Nachmittag am Pool.
(Fahrt: 450 km / 6½ Std.)

5. Tag – 7. Tag: Okavango-Delta (Camping 3xF/3xM/2xA)

Die einheimischen Führer bringen Sie auf Morokos, den traditionellen Einbaum-Booten, tief hinein in das Herz des Okavango Deltas. Das Erscheinungsbild des Deltas hängt direkt von den Regenfällen im Hochland von Angola ab, die den Strom speisen. Wenn der Okavango Hochwasser führt, spriesst im Kalahari-Sand das grüne Leben – ein Paradies für Vögel und Wildtiere blüht dann regelrecht auf. Sie zelten auf abgelegenen Flussinseln in dieser erstaunlich lebendigen Naturlandschaft und erfreuen sich an Busch-Spaziergängen, Vogelbeobachtungen und erfrischen sich mit einem Bad in klaren Gewässern. Von den einheimischen Führern lernen Sie die traditionelle Lebensweise und Kultur der Menschen im Delta kennen. Am siebten Tag fahren Sie am späten Nachmittag zurück nach Maun und haben die Möglichkeit (freiwillig und auf eigene Kosten), einen Rundflug über das Delta zu machen und den einzigartigen Naturraum aus der Vogelperspektive zu geniessen.
(Fahrt: 2 Std. Allrad Transfer in das Delta je Strecke)

8. Tag – 11. Tag: Moremi & Savuti (Camping 4xF/4xM/4xA)

Viermal übernachten Sie in diesen Schutzgebieten und besuchen die unterschiedlichsten Lebensräume. Sie unternehmen Pirschfahrten und sehen dabei Wildhunde, Elefanten, Nilpferde, Büffel, Löwen und andere Wildtiere, sprich die gesamte Palette des Artenspektrums des südlichen Afrika. Das Moremi Game Reserve gilt als eines der führenden Wildtierreservate weltweit, und Sie sind in den offenen Allrad-Fahrzeugen auf Pirschfahrt live dabei. Graslandschaften, überschwemmte Ebenen, Wälder, Lagunen voller Seerosen und natürliche Flusskanäle sind Teil dieser abwechslungsreichen Naturlandschaft. Richtung Norden überwinden Sie Sandbänke, durchqueren die Mababe-Senke und gelangen zur Savuti Marschlandschaft. Dieses offene Grasland zieht riesige Zebra- und Gnuherden an, was es natürlich auch für stolze Löwen, die Könige der Savanne, zu einem beliebten Aufenthaltsort macht, die hier in Savuti reichlich Beute schlagen. Das Wasserloch in der Nähe des Camps ist eine beliebte Tränke für Elefanten, die – wie auch Sie – hier die fantastischen Sonnenuntergänge geniessen.
(Fahrt: 350 km / 8½ Std.)

12. Tag – 13. Tag: Chobe Nationalpark (Camping 2xF/2xM/1xA)

Gemächlich fliesst der Chobe River entlang der nördlichen Grenze des Chobe Nationalparks. Der Fluss ist ein beliebter Anziehungspunkt für Elefantenherden, die kaum irgendwo in Afrika vielköpfiger sind als hier. Schon am frühen Morgen spüren Sie mit der Kamera dem Wild nach und kehren zu einem leckeren Brunch in das Camp zurück. Am späten Nachmittag unternehmen Sie als Höhepunkt der Etappe eine Bootsfahrt in der Dämmerung, auf der Sie wieder riesigen Elefantenherden begegnen, die am Chobe ihren Durst stillen. Die dreizehnte Nacht verbringen Sie direkt am Fluss in einem Camp bei Kasane.
(Fahrt: 150 km / 5½ Std.)

14. Tag – 15. Tag: Victoria Falls – Livingstone (Lodge 2xF/-/-)

Sie übernachten für zwei Nächte am Ufer des Sambesi in der Nähe von Livingstone (Sambia) und unternehmen atemberaubende Wanderungen durch tropische Wälder hin zum „Mosi oa Tua“ oder dem „Donnernden Rauch“ – den Victoria Falls. Optional bieten sich Gelegenheiten zum Wildwasserrafting auf dem mächtigen Sambesi, Bungee-Jumping oder ein Rundflug über die spektakuläre Szenerie.
(Fahrt: 85 km / 1 Std.)

16. Tag: Livingstone – Rückreise (F/-/-)

Die Tour endet um 8.00 Uhr nach dem Frühstück. Zeit zur freien Verfügung, bevor der Transfer zum Flughafen erfolgt. Rückflug Richtung Europa.

17. Tag: Ankunft in der Schweiz

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Reiseinfos

Die Gruppe setzt sich aus internationalen Teilnehmern zusammen. Diese Reise stellt keine besonderen körperlichen Anforderungen. Einfaches Campen in der Wildnis sollte für Sie unproblematisch sein.

Sie unternehmen immer wieder leichte bis moderate Wanderungen während der Tour – Victoria-Fälle und Okavango-Delta. Dauer: 0,5 bis vier Stunden.

Mitmachen

Ein wichtiger Bestandteil einer Safari ist das Mitmachen. Gepäck- und Ausrüstung einladen am Morgen, aufräumen helfen, Essen mit zubereiten – Das alles gehört zum Abenteuer dazu und wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Die Reiseleiter bereiten alle Mahlzeiten selbst zu, sie bitten jedoch die Teilnehmer um Mithilfe beim Abwasch.

Visum/Pass

Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über die Reise gültig sein und über mindestens 5 freie Seiten verfügen. Schweizer Bürger benötigen für Südafrika und Botswana kein Visum. Für Zambia erhalten Sie das Visum problemlos beim Grenzübertritt gegen USD 50 in bar (pro Person).

Ideale Reisezeit

Mai bis Mitte Oktober. Gut für Tierbeobachtungen. Die Victoriafälle können das ganze Jahr besucht werden. Von April bis Juli führen sie sehr viel Wasser und sind sowohl von Sambia wie auch von Simbabwe spektakulär. Ab Mitte August bis April eignet sich Simbabwe besser, weil auf der Seite von Sambia kaum mehr Wasser fliesst.

Im Oktober vor der Regenzeit ist es sehr heiss (z.T. Über 40 °C). Ab November bis Ende April Regenzeit. Viele Moskitos und Überschwemmungen.

Nachhaltiger Tourismus

Der Khama Rhino Sanctuary Trust ist ein Projekt zum Schutz der Wildtiere, das seit 1992 aktiv ist und von lokalen Gruppen getragen wird. Die Aktivisten haben sich den Schutz des vom Aussterben bedrohten, Weissen Nashorns auf die Fahnen geschrieben, indem sie Areale, die einstmals Rückzugsgebiete für diese Art waren, wieder in den ursprünglichen Naturzustand zurückversetzen. Erträge aus nachhaltigem Tourismus und dem verantwortungsbewussten Umgang mit den vorhandenen Ressourcen aus dieser Arbeit fliessen in die Kassen der örtlichen Motswana-Gemeinden.

 

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Afrikas bestgehütetes Geheimnis – Camping-Safari in Botswana

Ort

ab Johannesburg bis Sivingstone, Botswana

Dauer

17 Tage

Transport

Minibus, Safari Truck, 4x4 Fahrzeug

Unterkunft

Hotel, Zelt

Teilnehmer

ab 4 Personen

bis 14 Personen

Reiseart

Safari, Trekkingreisen, Aktivreisen, Erlebnisreisen

Angebot

TEA-473314

Reisedaten

Mehrere Abreisedaten pro Monat, ganzjährig

Stationen

  • Schweiz – Johannesburg

  • Johannesburg – Khama Rhino Sanctuary

  • Maun

  • Okavango-Delta

  • Moremi & Savuti

  • Chobe Nationalpark

  • Victoria Falls – Livingstone

  • Livingstone – Schweiz