Grönland Expedition

ab Illulissat/bis Nuuk, Arktis, Erlebnisreisen

Weitläufig, felsig und einzigartig – Grönland ist eine Destination für Entdecker. Es gibt nur noch wenige Orte auf dieser Erde, die wirklich als abgelegen und wild bezeichnet werden können - Grönland ist einer von ihnen.
Reisen Sie auf die grösste nicht-kontinentale Insel der Welt, wo weniger als 60.000 Menschen in einer tundraartigen Umgebung leben. Hier ragen Eisberge statt Wolkenkratzer empor und winzige Siedlungen an der Küste sind immer noch von der Fischerei abhängig, um zu überleben. Wandern Sie durch eine felsige Hügellandschaft zu antiken Ruinen, die die Kultur der Paläo-Eskimos bezeugen, atmen Sie die reinste Luft ein, die Sie sich vorstellen können, und bestaunen Sie auf dieser Expeditionen die riesigen Eisberge vor Grönlands Küste. 

Einige Höhepunkte

  • Diese Expedition findet an Land statt. Sie eignet sich daher gut für Reisende, die leicht seekrank werden und diese Region lieber nicht mit dem Schiff erkunden möchten

  • Bei dem Besuch einer einheimischen Familie lernen Sie ‚ kaffemik ‘ kennen, eine grönländische Tradition, und kommen mit den Gastgebern ins Gespräch

  • Der weltweit bekannte Ilulissat-Eisfjord

  • Nach einer Bootsfahrt vorbei an hochaufragenden Eisbergen erreichen Sie die kleine Fischergemeinde in Oqaatsut, bevor Sie zu einer unvergesslichen Wanderung vorbei an archäologischen Stätten, Schluchten und felsigen Hügeln aufbrechen

  • Entdecken Sie Grönlands moderne Hauptstadt Nuuk, wo farbenfrohe nordische Häuser auf alternative Architektur, Modeboutiquen und Gourmet-Restaurants treffen

  • Wie viele Leute aus Ihrem Bekanntenkreis waren schon einmal in Grönland? Auf diesem Abenteuer entdecken Sie einen Teil der Erde, der vielen Reisenden verborgen bleibt

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 4210.–

Preis- und Programmänderungen vorbehalten.


Inbegriffen

  • 4 Übernachtungen in Hostels

  • 4 Übernachtungen in Hotels

  • Transport und Aktivitäten gemäss Detailprogramm

  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen


Nicht Inbegriffen

  • An- und Abreise Schweiz – Grönland

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben


Vorgesehenes Reiseprogramm

1.Tag: Ilulissat

Willkommen in Ilulissat! Mit weniger als 5000 Einwohnern (und etwa 1500 Schlittenhunden) ist die Stadt an der berühmten Disko Bay die drittgrößte Stadt Grönlands. Der spektakuläre Ilulissat Eisfjord, wo man vom Ufer aus Eisberge in Wohnblockgröße sehen kann, ist hier der größte Anziehungspunkt. Ilulissat bedeutet eigentlich "Eisberge". Möglicherweise stammte der Eisberg, der zum Sinken der Titanic führte, von hier. Deine Tour beginnt mit einem Willkommenstreffen um 18 Uhr, eine gute Gelegenheit, um Deinen Reiseleiter und Deine Mitreisenden kennenzulernen.

2. Tag: Ilulissat

Lasse Dir das Frühstück im Hotel schmecken, bevor wir zu unserer Walking Tour aufbrechen. Während der zweistündigen Tour wird Dir Dein Reiseleiter die Geschichte von Ilulissat näherbringen, und zwar von 1741 bis heute. Du wirst außerdem erfahren, wie der Alltag aussieht, wenn Deine Nachbarn Eisberge sind und Du nur 300km nördlich des Polarkreises lebst. Du erkundest den kolonialen Teil der Stadt, der von den Dänen errichtet wurde, als sie noch Jakobshavn hieß, triffst im Hafen auf Fischermänner, entdeckst den Fischmarkt Brættet, besuchst den Geburtsort des Anthropologen Knud Rasmussen und erfährst in einem Geschäft mehr darüber, welchen Herausforderungen die Ladenbesitzer in diesem Teil der Erde ausgesetzt sind. Auf einem Felsvorsprung gelegen und mit schwimmenden Eisbergen im Hintergrund ist die Zionskirche aus dem 18. Jahrhundert der ideale Ort für ein paar Fotos. Nach der Walking Tour steht Dir der restliche Tag zur freien Verfügung.

3. Tag: Oqaatsut/Kangia/Ilulissat

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine einstündige Bootsfahrt zur kleinen Siedlung Oqaatsut (auch Rodebay genannt), vorbei an hochaufragenden Eisbergen, die sich vom Ilulissat Eisfjord abgelöst haben. Etwa 40 Menschen leben hier dauerhaft und bestreiten ihren Lebensunterhalt mit fischen und jagen. Zurück in Ilulissat brechen wir zu einer Wanderung auf, um in die Geschichte und die natürliche Schönheit dieser Gegend einzutauchen. Wir starten am alten Steinbruch und wandern den Seqinniarfik Hügel hinauf, wo wir bei einem Picknick den Ausblick auf die Eisberge genießen. Im Anschluss geht es weiter zum Hügel bei Nakkaavik, von wo aus Du einen ungehinderten Blick auf den Kangia Eisfjord hast. Schließlich erreichen wir Sermermiut, eine archäologisch bedeutsame Stätte, die schon vor 4000 Jahren von den Saqqaq besiedelt wurde, bevor unsere Wanderung am alten Hubschrauberlandeplatz endet. Im Laufe der Wanderung erfährst Du von Deinem Reiseleiter mehr über die Geologie, Umwelt und Kulturgeschichte dieses zum Welterbe gehörenden Gebietes. Am Nachmittag kehren wir nach Ilulissat zurück, wo Dir der restliche Tag zur freien Verfügung steht.


4. Tag: Ilulissat

​Nach dem Frühstück steht der restliche Tag für Deine eigenen Erkundungen zur freien Verfügung. Du kannst von einem Angebot an optionalen Aktivitäten wählen. Bitte beachte, dass bei diesen Aktivitäten zusätzliche Kosten anfallen, die nicht im Reisepreis enthalten sind. Die 3-stündige Tour zu den Eisbergen ist eine gute Möglichkeit, um den gigantischen Eisbergen im Ilulissat Eisfjord ganz nahe zu kommen. Der Anblick ist atemberaubend. Hier fließen jedes Jahr 50 Gigatonnen Eis in den Ozean. Während Du die Eisberge auch vom Ufer aus bestaunen kannst, ist es doch ein völlig anderes Erlebnis, wenn Du Dich im Boot zwischen den Eisbergen bewegst und sie aus nächster Nähe bewundern kannst. Manche Eisberge ragen 100 Meter über dem Meeresspiegel, das ist die Höhe von Big Ben, um Dir einen Anhaltspunkt zu geben. Alternativ kannst Du an einer Walsafari teilnehmen. In Grönlands Gewässern sind drei Arten zu finden: der Narwal, der Beluga und der Grönlandwal. Mit etwas Glück begegnest Du diesen Kreaturen auf dieser Bootstour hautnah. Oder Du kannst den Tag dazu nutzen, um etwas auszuspannen.

5. Tag: Nuuk

Nach dem Frühstück borden wir unseren Flug nach Nuuk, der größten Stadt in Grönland. Wir fahren direkt vom Flughafen zu unserem Hotel für eine kleine Verschnaufspause. Danach erkundest Du auf einer Walking Tour mit Deinem Reiseleiter die Hauptstadt, die 1728 von Dänemark unter dem Namen Godthåb (Gute Hoffnung) gegründet wurde. Mache unterwegs ein paar Fotos von den bunten Häusern, die die Uferpromenade säumen. Im Anschluss hast Du Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Das Grönländische Nationalmuseum ist ein guter Ausgangspunkt. Zu den Sammlungen zählen Mumien aus dem 15. Jahrhundert und das älteste Umiaq (ein Robbbenfellboot) der Welt. Tauche im Nuuk Kunstmuseum in die Kultur des Landes ein, die Ausstellungen hier zeigen sowohl historische als auch zeitgenössische Kunst. Am Abend kann Dein Reiseleiter Empfehlungen für das Abendessen machen. In Nuuk übernachten wir in einem lokalen Hotel, das dafür bekannt ist, dass es ausschließlich 'bæredygtige energiressourcer' (nachhaltige Energieressourcen) nutzt, und der tägliche Betrieb Nachhaltigkeit und Minimierung des ökologischen Fußabdrucks in den Mittelpunkt stellt, damit auch zukünftige Generationen Grönland so erleben können, wie es heute ist. Dies ist besonders wichtig, da sich das Hotel an einem Ort befindet, der besonders stark vom Klimawandel betroffen sein wird.

6. Tag: Quassussuaq/Nuuk

Heute erwartet Dich ein ‚Kaffeemik’ mit einer einheimischen Familie. Kaffemik ist eine grönländische Tradition, bei der man zu einem feierlichen Anlass bei jemandem zu Hause zu Gast ist. Die Schuhe werden an der Tür ausgezogen. Während Du Kaffee trinkst und die süßen Köstlichkeiten probierst, lernst Du von Deinen Gastgebern mehr über das Leben in Grönland. Danach schnürst Du Deine Wanderschuhe, denn eine Wanderung in der Quassussuaq Region steht auf dem Programm. Wandere durch wilde Landschaften, vorbei an Süßwasserbächen und Geröllbrocken zum Gipfel des Lille Malene. Der Aufstieg zur Spitze dieses 500m hohen Berges ist steil, und auch wenn die Wanderung nicht anspruchsvoll ist, musst Du körperlich fit sein, um sie in vollen Zügen genießen zu können. Oben angekommen erwartet Dich ein herrlicher Blick auf die Stadt Nuuk und die unberührte Wildnis, die sie umgibt. Nutze den freien Nachmittag, um Dich von der heutigen Wanderung zu erholen.

7. Tag: Nuuk

Den heutigen Tag kannst Du ganz nach Deinen Wünschen gestalten.  Vielleicht erkundest Du Nuuk oder nimmst an einer optionalen Bootstour zur Jagdsiedlung Kapisillit teil, wo weniger als 100 Menschen leben. In vielerlei Hinsicht ein typisch grönländisches Dorf, ist Kapisillit der ideale Ort, um ein Gefühl für das Leben am Rande der Welt zu bekom men. Diese Tour führt auch zu der verlassenen Siedlung Qoornoq. Wenn Du den Tag lieber in Nuuk verbringen möchtest, möchtest Du Dir vielleicht eines der Museen ansehen. Das Katuaq, ein Kulturzentrum, ist für die Öffentlichkeit zugängig und verfügt über ein Kino, das sowohl Hollywood Blockbuster als auch europäische Filme zeigt. Auch Kunstausstellungen und Live-Aufführungen finden hier statt. Dein Reiseleiter kann Dir mehr Informationen zum Programm geben.

8. Tag: Nuuk

Dein Grönland Abenteuer endet nach dem Frühstück.

 

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Grönland Expedition

Ort

ab Illulissat/bis Nuuk, Arktis

Dauer

8 Tage

Transport

Boot, Flug, privates Fahrzeug

Teilnehmer

ab 4 Personen

bis 12 Personen

Reiseart

Erlebnisreisen

Angebot

INP-493221

Stationen

  • Illulissat

  • Oqaatsut

  • Kangia

  • Ilulissat

  • Nuuk

  • Quassussuaq

  • Nuuk