40 Jahre «Reisen statt Ferien»


  • 40 Jahre GTS Titelbild_Walter Kamm 1972 Papua-Neuguinea red

    1972 - Walter Kamm in Papua Neuguinea

  • 40 Jahre GTS Kamm 1970 Antarktis

    1970 - Walter Kamm bei einer ausserordentlichen Begegnung in der Antarktis

  • 40 Jahre GTS Kamm 1973 Afghanistan

    1973 - Walter Kamm in Afghanistan

  • 40 Jahre GTS Filiale_Basel

    1983 – Globetrotter-Filiale in Basel

  • 40 Jahre GTS Büro in Zürich

    1986 – Globetrotter Büro in Zürich

  • 40 Jahre GTS Ticket Office-Eröffnung '92, 2

    1992 - Eröffnung Globetrotter Ticket Office

  • 40 Jahre GTS Andre Lüthi in USA

    1982 – André Lüthi USA

  • 40 Jahre GTS Andre Lüthi Dany Gehrig 2010 Himalaya_0157

    2010 - André Lüthi und Dany Gehrig im Himalaya

  • 40 Jahre GTS Andre Lüthi_im Ural_Begegnung_im_Seitenwagen 2012

    2012 - André Lüthi im Ural bei einer Begegnung im Seitenwagen

  • 40 Jahre GTS Walter Kamm im Büro

    2006 - Walter Kamm in seinem Büro in Zürich

  • 40 Jahre GTS Dany in Nepal 2010

    2010 - Globetrotter CEO Dany Gehrig in Nepal

Als geheimnisvolle Namen wie Kathmandu oder Goa vor knapp 50 Jahren ins hiesige Bewusstsein drangen, da kehrten die modernen Pioniere des Individualreisens, Hippies und Globetrotter, bereits von dort zurück. Einer der Ersten: Walter Kamm, der spätere Globetrotter-Gründer.

Die bewegende Geschichte von Walter Kamm

In Diavorträgen berichtete Walter Kamm von abenteuerlichen Reisen auf sieben Kontinenten: «Die Leute kamen nicht nur wegen der Vorträge, sondern auch, um konkrete Reisetipps zu holen.» Kamm war klar: Globetrotter wollen die Welt entdecken und nicht am Strand in Italien, dem Ferienziel der 1960er-Jahre, auf dem Badetuch verweilen. Doch Flüge waren teuer – bis 1973 der Wert des Dollars einbrach.

Jetzt gründete Kamm den Globetrotter-Club, eine Informationsbörse für Reisefans, und 1976 öffnete «Globetrotter» die Tore. Genauer: die Tür eines Velokellers in Zürich, wo der bärtige Weltenbummler dank seines Reise- und Flugwissens Linienflugtickets konkurrenzlos günstig verkaufte – zum Graumarkttarif und bis zu 70 Prozent billiger! Reisetipps gab es gratis dazu. Globetrotter gedieh, wandelte sich und wurde zum Begriff für «Reisen nach Mass».

Natürliches Wachstum führte zu neuen Filialen, einer breiteren Angebotspalette und mehr Mitarbeitenden, die mit ihrer Welt- und Reiseerfahrung massgeblich zum Erfolg beitrugen und es weiterhin tun. Die operative Leitung gab Walter Kamm an Andy Keller sowie André Lüthi weiter, der ab 2008 das erfolgreiche Unternehmen alleine als CEO führte. Ende 2012 übergab er an Dany Gehrig. André Lüthi ist heute Präsident des Verwaltungsrates und CEO der Globetrotter Group. Und Walter Kamm reist wieder vermehrt und weiter.

Cover_Jubi_Magi_40J jubiläums

Globetrotter-Jubiläumsmagazin

40 Jahre Reisen statt Ferien

CHF0.00

Jubiläumsanlass

40jahre_jubi_zrh_VO8A9997_pius_bacher

Globetrotter Kultur

Globetrotter_2012_Gesch.Leitung_kader

Menschen prägen die Kultur von Globetrotter.

Geschäftsleitung

Reiseerfahrung

Beratungsszene_aarbergergasse_2015-2227

Expertenwissen von weitgereisten Beratern.

Reiseberater