Reiseerlebnis
erlebt von Pascal Schmid

Welcome to Iran

Reisen aktuell möglich
Welcome to Iran

Ein Traum geht in Erfüllung, als ich Mitte März auf dem Imam Khomeini Flughafen in Teheran lande. Der Iran hat mich schon lange interessiert und nun darf ich dieses riesige Land während 3 Wochen selber kennenlernen. Dabei sind es vorallem die Begegnungen mit den Einheimischen, die mich interessieren. Doch auch als Kultur-, Landschafts- und Kulinarikfan komme ich hier voll auf meine Kosten.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Teheran

    Meine Reise startet in der Hauptstadt des Iran - Teheran. Eine sehr gefährliche Stadt, zumindest was den Verkehr betrifft. Bei jeder Strassenüberquerung zieht mein Leben kurz an mir vorbei. Sonst ist Teheran sehr sicher und man kann sich ohne Bedenken frei in der pulsierenden Stadt bewegen.
    Teheran
  • Mega Metropole

    Teheran gefällt mir sehr gut. Ich besuche einige interessante Sehenswürdigkeiten und geniesse die Aussicht über die 14 Millionen Metropole. Dazu besuche ich den Milad Tower, den man von fast allen Stadtteilen aus sehen kann. Von oben bekommt man einen guten Eindruck von der Grösse der Stadt.
    Mega Metropole
  • Kashan

    Nach ein paar spannenden Tagen in Teheran bin ich dann doch froh, aus der Stadt rauszukommen. Mit dem Zug erreiche ich das südlich gelegene Kashan in etwa 2-3 Stunden. Hier geniesse ich die entspannte Stimmung in den vielen traditionellen Gasthäusern mit ihren schönen Innenhöfen und bewundere die persische Architektur.
    Kashan
  • Liebenswerte Einheimische

    "Welcome to Iran!", rufen mir die Leute von überall her immer wieder zu. Meistens bleibt es nicht bei der Begrüssung sondern es endet mit einer Einladung zum Tee, Essen oder sogar zum Übernachten. Ich bin unglaublich fasziniert von dieser ehrlichen Art von Gastfreundschaft und geniesse jede Begegnung mit den Einheimischen.
    Liebenswerte Einheimische
  • Umgebung von Kashan

    Kashan eignet sich gut als Ausgangspunkt für Tagesausflüge in der Nähe. Mit einem privaten Fahrer werde ich mit zwei weiteren Reisekollegen einen Tag lang an die interessantesten Orte in der Umgebung gefahren.
    Umgebung von Kashan
  • Strenge Blicke der Ayatollahs

    Im ganzen Land wird man vom verstorbenen Revolutionsführer Khomeini und dem aktuellen Religionsführer Khamenei beobachtet. Nicht nur in den heiligen Stätten des Iran, sondern auch in praktisch jeder Kebab-Bude, jedem Busbahnhof und Einkaufszentrum schauen die beiden Ayatollahs mit strengem Blick, dass man nicht auf dumme Gedanken kommt.
    Strenge Blicke der Ayatollahs
  • Isfahan

    Die Stadt Isfahan darf auf keiner Iran-Reise fehlen. Unzählige türkisfarbene Kuppeln, prächtige Moscheen, wunderschöne Paläste und Gärten machen diesen Ort zu einem Höhepunkt der Reise.
    Isfahan
  • Der schönste Platz der Welt?!

    Die meisten Sehenswürdigkeiten in Isfahan konzentrieren sich um den wunderschönen Platz Meydan-e Imam. Immer wieder zieht es mich zurück zum Grossen Platz, wo ich mich unter die vielen Besucher mische und die gemütliche Atmosphäre auf mich wirken lasse.
    Der schönste Platz der Welt?!
  • Unzählige Sehenswürdigkeiten

    Isfahan weist eine grosse Zahl an Sehenswürdigkeiten auf. Man sollte genug Zeit einplanen, um alle ausgiebig anzuschauen. Die Prachtsbauwerke von Isfahan werden mir noch lange in Erinnerung bleiben.
    Unzählige Sehenswürdigkeiten
  • "What do you think about Iran?"

    Die Leute, die im Iran leben, wissen genau, dass ihr Ruf im Ausland nicht besonders gut ist. Umso mehr freuen sie sich über alle Gäste, die sich in ihr Land verirren. Täglich werde ich gefragt, was meine Meinung zum Iran sei. Die Antwort fällt immer eindeutig aus: "I love Iran!"
    "What do you think about Iran?"
  • Yazd

    Die Wüstenstadt Yazd mit ihren engen Gässchen, lebendigen Bazaren und wunderschönen Moscheen, gefällt mir auf Anhieb sehr gut. Die historische Altstadt von Yazd besteht praktisch ausschliesslich aus Lehmhäusern mit zahlreichen Windtürmen.
    Yazd
  • 1001 Nacht

    In Yazd findet man jede Menge Gebäude mit erhöhten Stellen, mit einer wunderschönen Aussicht über die lehmfarbenen Bauten. Einen Tee auf einer Dachterrasse bei Sonnenuntergang geniessen und im Hintergrund den Rufen der Muezzins lauschen - ein unvergesslicher Moment.
    1001 Nacht
  • Kerman

    Die Stadt Kerman eignet sich gut als Ausgangspunkt für Touren in die Wüste. Zusammen mit meinen zwei Reisegefährten buche ich eine Tour, bei der wir die Umgebung um Kerman erkunden können. So zum Beispiel die Rayen Burg, die von herrlichem Bergpanorama umgeben ist.
    Kerman
  • Wüste

    Nach 2 Wochen im Iran habe ich bereits unzählige Erlebnisse zu verarbeiten. Die langen Fahrten durch die Wüste eignen sich ideal dazu. Dazu höre ich persische Musik von Hayedeh, eine der bekanntesten Sängerinnen des Iran.
    Wüste
  • Kaluts

    Nach einer Übernachtung in der Wüste bewundere ich am nächsten Morgen den Sonnenaufgang in der Kaluts Wüste. Die durch Wind, Sand und Wasser bizarr geformten Felsformationen ergeben bei den ersten Sonnenstrahlen einen wunderbaren Anblick .
    Kaluts
  • Kish

    Die Insel Kish ist ein beliebtes Ferienziel bei den Iranern. Hier flanieren die Leute an der hübschen Strandpromenade entlang oder erfrischen sich im Persischen Golf. Männer und Frauen dürfen nicht am selben Strand baden.
    Kish
  • Shiraz

    Der letzte Stopp meiner Reise ist Shiraz, die Stadt der Gärten und der grossen Dichter. Hier gibt es noch einmal jede Menge an Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel das Mausoleum von Shah Cheraq. Der Innenraum, der überall mit Verspiegelungen ausgestattet ist, ist atemberaubend und auf alle Fälle einen Besuch wert.
    Shiraz
  • Gärten von Shiraz

    In Shiraz findet man jede Menge an wunderschönen Gartenanlagen, in denen man sich ein wenig vom Stadtleben entziehen kann. Hier liegen ebenfalls die beiden berühmten Shirazer Dichtergräber von Hafis und Sa'di.
    Gärten von Shiraz
  • Persepolis

    Krönender Abschluss meiner dreiwöchigen Iran-Reise ist die berühmteste Stätte der Achämeniden - Persepolis. Für die Besichtigung dieser riesigen Anlage sollte man mindestens einen Tag einplanen.
    Persepolis
  • Grossartige Anlage

    Etwa um 515 v. Chr. entschloss sich Darius der Grosse diese riesige Anlage bauen zu lassen. Lange Zeit wusste man nicht, von wem und zu welchem Zweck die Anlage gebaut wurde. Noch heute ist deren genaue Funktion umstritten, doch der Besuch lohnt sich alleweil und rundet meine Reise durch dieses hochinteressante Land würdig ab.
    Grossartige Anlage
Pascal Schmid

Pascal Schmid

Rückblickend war es eine glückliche Fügung, dass Pascal aus wirtschaftlichen Gründen nicht im Lehrbetrieb bleiben und eine Karriere als Polygraf einschlagen konnte. Statt Trübsal zu blasen, startete er seine Weltentdeckungsreisen. Drei Monate Sprachschule in Miami, neun Monate Nord- und Lateinamerika und vier Monate Südostasien. Trotz Weltenbummlerdasein kehre er aber immer wieder gerne zu seiner Homebase Zürich zurück, erzählt Pascal. Dort verbringt er vor allem die Sommermonate gerne draussen – sei es an einem Musikfestival oder entspannt am See. Und der Job? Da fand er mit Globetrotter eine Firma, bei der sich eine anspruchsvolle Arbeit perfekt mit längeren Reisen kombinieren lässt.

Mach es zu deiner Reise

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Iran

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: Mitte April bis Anfang Juni und Ende September bis Anfang November.

Weniger geeignete Reisezeit: Dezember bis März. Kalt, Schnee in den Bergen. Juli bis August sehr heiss.

Alles über Iran

Alle Länderinfos über Iran findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.