Reiseerlebnis
erlebt von Rebecca Z'Graggen

Südwest USA mit Kind und Kegel

Reisen aktuell möglich
Südwest USA mit Kind und Kegel
Ein Großteil der wichtigsten Nationalparks konnte für uns bereits in zwei Wochen zum unvergesslichen Erlebnis werden. Ein Abstecher nach Disneyland durfte natürlich nicht fehlen. Anschliessend haben wir noch eine Woche Badeurlaub in Mexiko angehängt.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Las Vegas

    Spät Abends erreichen wir Las Vegas. Die Anzahl der Hotels und der Casinos, das Meer an Lichtern, das Flair der Stadt - einfach nur faszinierend! Glanz und Glamour soweit man sehen kann.
    Las Vegas
  • Unser Zuhause für die nächsten zwei Wochen

    Der Campervan bietet uns Schlafgelegenheit, einen großen Stauraum, Camping-Stühle, einen Tisch, einen Gaskocher und einen kleinen Kühlschrank. Was braucht man mehr?
    Unser Zuhause für die nächsten zwei Wochen
  • Zion Nationalpark

    Wir fahren mit dem Shuttle ganz nach hinten. Dort finden wir einen Fluss wo unser Sohn mit dem Wasser und den Steinen spielen kann und wir uns von der langen Fahrt erholen können. Hier kann man tolle Tageswanderungen machen und auch für Kletterer ist es ein Paradies.
    Zion Nationalpark
  • Bryce Canyon

    Es ist Ende April und morgens ziemlich frisch in den Höhen. Teilweise hat es sogar noch Schnee. Diese Aussicht ist doch einfach nur atemberaubend!
    Bryce Canyon
  • Capitol Reef

    Wir haben uns verfahren! Eine ganz schön lange Fahrt bis zum Arches National Park. Die Landschaften sind jedoch so schön, dass wir es kaum bereut haben.
    Capitol Reef
  • Arches National Park

    Eine Übernachtung im Park lohnt sich auf jeden Fall. Schaut, dass ihr früh genug dort seid, damit ihr einen guten Platz erwischt. Stirnlampe nicht vergessen. Wir haben ein Meer von Sternen gesehen. Super romantisch!
    Arches National Park
  • Monument Valley

    Das kennen wir doch von der Marlboro-Werbung! Eine geführte Tour mit einem Indianischen Guide lohnt sich!
    Monument Valley
  • Lake Powell

    Zum Glück war der Campingplatz, den ich im Reiseführer gefunden hatte bereits voll. Dieser hier ist einfach an einem himmlischen Ort. Wir bleiben drei Nächte und treffen sogar noch einen anderen Globetrotter-Mitarbeiter.
    Lake Powell
  • Upper Antelope Canyon

    Klick, dieses Foto musste ich aber schnell knipsen bevor mich unsere strenge indianische Tourenführerin weiter getrieben hat. Der Canyon ist knapp 400 Meter lang und es hatte sehr viele Touristen dort. Mein Tipp: besucht auch den Lower Canyon. Dort ist es etwas ruhiger. Ein Besuch um die Mittagszeit ist ideal für tolle Fotos.
    Upper Antelope Canyon
  • Horseshoe Bend

    Nach einem etwa 15 minütigen Marsch in der Hitze treffen wir diese besondere Flussschleife an. Gut haben wir genügend Wasser dabei.
    Horseshoe Bend
  • Grand Canyon

    Da geht wohl jeder hin der eine Nationalpark Reise durch den Südwesten macht. Ohne Vorreservation hätten wir auf dem Campingplatz keinen Platz mehr erhalten. Ich empfehle daher rechtzeitig die Plätze zu reservieren. Tipp: ein Helikopterflug soll fantastisch sein!
    Grand Canyon
  • Baerizona

    Es soll ja auch wieder Mal etwas dabei sein woran sich unser Sohn erfreut.
    Baerizona
  • Lake Havasu

    Dieser Stop für eine Übernachtung war eine gute Entscheidung. Wir haben einen super gemütlichen Campingplatz gefunden. Noch ein Schwumm im kalten See bevor die Sonne untergeht. Einfach herrlich!
    Lake Havasu
  • Joshua Tree National Park

    Der Campingplatz bei den Jumbo Rocks ist sehr beliebt. Wir sind früh dran und erwischen ein schönes Plätzchen mit Schatten. Hier gibt es kein fliessendes Wasser! Dringend genügend mitnehmen.
    Joshua Tree National Park
  • Hollywood

    Nach einem etwa 30-minütigen Spaziergang schiessen wir dieses Foto. Auf dem Rückweg treffen wir auf ein Shetlandpony welches die Augen unseres Kleinen zum Leuchten bringt.
    Hollywood
  • Venice Beach

    Was man hier nicht alles zu sehen bekommt. Wir haben sogar Arnold Schwarzenegger in einem Restaurant gesichtet!
    Venice Beach
Rebecca Z'Graggen

Rebecca Z'Graggen

Ich bin fasziniert von fremden Sitten und Kulturen. Beim Reisen will ich ins Leben der lokalen Bevölkerung eintauchen, an ihrem Alltag teilnehmen und ihre Sprache erlernen. Ich lasse mich auf Gewohnheiten und Rituale ein und teste neugierig exotische Gerichte. Weil ich meine Zeit gerne und hauptsächlich mit Einheimischen verbringe, ziehe ich meist alleine und ohne fixe Pläne los. Als Engadinerin habe ich ein Flair für romanische Sprachen, was vielleicht meine besondere Nähe zu Lateinamerika erklärt. Ich bin leidenschaftliche Tänzerin lateinamerikanischer, aber auch afrikanischer Stilrichtungen. Ausserdem liebe ich die Wärme und halte als absolute Sonnenanbeterin stets die Augen nach Traumstränden offen.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um USA

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: In den USA gibt es zu fast jeder Jahreszeit eine Region, die sich gut bereisen lässt. Das Land erstreckt sich über viele Wetter- und Klimaregionen. Eine allgemeine Aussage zur besten Zeit ist daher nicht möglich. Die spezifischen Empfehlungen für die einzelnen Regionen haben wir in den ausführlichen Länderinformationen zusammengestellt.

Alles über USA

Alle Länderinfos über USA findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.