Reiseerlebnis
erlebt von Helene Aerni

Kapverden – ein Hauch von Afrika im Atlantik

Reisen aktuell möglich
Kapverden – ein Hauch von Afrika im Atlantik
Auf zwei Reisen habe ich insgesamt sechs verschiedene Inseln besucht. Dieser Inselstaat bietet viel Abwechslung, vom Wandern in grünen Terrassentälern über Kultur mit rassiger Musik hin zu endlosen Traumstränden. Die Kapverden liegen nur 460 Kilometer vor der Westküste Afrikas im Atlantischen Ozean und sind keineswegs nur grün, wie der Name verspricht. Nur 9 der 15 Inseln sind bewohnt. Sie wurden 1461 von portugiesischen Seefahrern entdeckt und sind erst seit 1975 unabhängig von Portugal.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Cesaria Evora begrüsst die Reisenden

    Mindelo auf São Vicente ist die Kulturhauptstadt der Kapverden. Die Statue der weltbekannten, leider bereits verstorbenen Sängerin Cesaria Evora empfängt die Reisenden am Flughafen. In der kleinen Inselhauptstadt leben etwa 75'000 Einwohner.
    Cesaria Evora begrüsst die Reisenden
  • Musiklokale in Mindelo

    In vielen der bunten Häuser sind Musiklokale untergebracht. Jeden Abend kann man den Klängen von afrikanischer, portugiesischer und brasilianischer Livemusik lauschen.
    Musiklokale in Mindelo
  • Leckere Fische am Stadtstrand

    Fischliebhaber kommen auf den Kapverden definitiv zum Zug. Diese werden quasi frisch aus dem Meer serviert...
    Leckere Fische am Stadtstrand
  • Viel Wind an der Baia das Gatas

    30 Fahrminuten von Mindelo entfernt liegt die Baia das Gatas, eine Bucht an der Westküste von São Vicente, die man auch auf Wanderungen erreichen kann. Hier liegt ein schöner Sandstrand, ideal zum Windsurfen.
    Viel Wind an der Baia das Gatas
  • Traumhafte grüne Täler auf Santo Antão

    Diese nördlichste Kapverden-Insel ist in eine trockene Westseite und eine grüne Ostseite geteilt. Im Nordosten gibt es viele wunderbare Wanderwege durch grüne Täler mit Zuckerrohrfeldern.
    Traumhafte grüne Täler auf Santo Antão
  • Harte Arbeit mit dem Zuckerrohr

    Die Zuckerrohrernte ist knallharte Handarbeit. Die Kapverdianer lassen sich von den Touristen nicht stören und haben immer ein Lächeln bereit.
    Harte Arbeit mit dem Zuckerrohr
  • Nordküste bei Ponta do Sol

    Ponta do Sol liegt an der Nordostküste von Santo Antão. Neben den ca. 2000 Bewohnern gibt es einige kleine Hotels und gemütliche Restaurants. Hier beginnen spektakuläre Küstenwanderwege.
    Nordküste bei Ponta do Sol
  • Vulkanlandschaften

    Bei der Durchquerung der Insel Santo Antão von Nord nach Süd fährt man an erloschenen, aber sehr spektakulären Vulkanlandschaften vorbei.
    Vulkanlandschaften
  • Bergdörfer im Norden

    Auf Santo Antão kommen wir immer wieder in Dörfer, die auf Haarnadel-Kurvenstrassen erreichbar sind und in Terrassenlandschaften an den Berghängen der Insel eingebettet sind.
    Bergdörfer im Norden
  • Monte Gordo Nationalpark auf Sao Nicolau

    Der höchste Berg auf der Insel São Nicolau ist ca. 1300 Meter hoch und liegt im Monte Gordo Nationalpark. Er kann auf guten Wanderwegen erreicht werden, häufig führt der Weg durch die Nebeldecke.
    Monte Gordo Nationalpark auf Sao Nicolau
  • Drachenbäume auf São Nicolau

    Ausschliesslich im Monte Gordo Nationalpark sind die Drachenbäume zu finden.
    Drachenbäume auf São Nicolau
  • Kapverdische Esel und Mulis

    Esel und Mulis sind neugierige Betrachter der wenigen Touristen auf São Nicolau.
    Kapverdische Esel und Mulis
  • Tarrafal, die ehemalige Hauptstadt von São Nicolau

    Das Fischerdorf Tarrafal liegt an der Westküste der Insel. Neben wenigen kleinen Hotels und Restaurants, gibt es hier einen kleinen Fischmarkt sowie lange, schwarze Sandstrände.
    Tarrafal, die ehemalige Hauptstadt von São Nicolau
  • Zuckerrohrträger an der Nordküste

    Auch in kleinen Tälern an der Nordküste von São Nicolau wird Zuckerrohr angebaut. Nach dem Schnitt wird die Ernte auf den kleinen Küstenwegen zu Fuss transportiert.
    Zuckerrohrträger an der Nordküste
  • Erfrischendes Zuckerrohr

    Der Zuckerrohrsaft kann direkt aus den Stangen gesaugt werden, erfrischt und verhilft zu zwischenmenschlichen Kontakten...
    Erfrischendes Zuckerrohr
  • Trockene Hauptinsel Santiago

    Santiago ist die grösste Insel der Kapverden, ihre Hauptstadt ist Praia. Bei der Fahrt von Süden nach Norden muss man eine karge Berglandschaft durchqueren.
    Trockene Hauptinsel Santiago
  • Herrliche Badebucht in Tarrafal

    Tarrafal ist eine kleine Stadt an der Nordküste mit diversen kleinen Hotels, gemütlichen Restaurants und einem wunderschönen Strand. Von hier aus können auch Wanderungen unternommen werden.
    Herrliche Badebucht in Tarrafal
  • Fischerdörfer an der Ostküste

    An der Ostküste von Santiago gibt es verschiedene kleine Fischerdörfer und schwarze Strände.
    Fischerdörfer an der Ostküste
  • Einfaches Leben auf Santiago

    Die Bevölkerung auf Santiago lebt sehr einfach und Esel und Maultiere gehören zum Alltag. In Assomada im Zentrum der Insel findet regelmässig ein grosser Markt statt.
    Einfaches Leben auf Santiago
  • Das Fort bei Cidade Velha

    Cidade Velha war die erste Hauptstadt von Kap Verde und wurde von den Portugiesen gegründet. Hier befindet sich noch immer ein altes Fort mit ausgezeichneter Aussicht über Meer und Land.
    Das Fort bei Cidade Velha
  • Rua de Banana

    Bei Cidade Velha befindet sich die Rua de Banana, eine alte «Bananenstrasse» und ein Quartier, das von den Portugiesen erbaut und unterdessen recht hübsch renoviert wurde.
    Rua de Banana
  • Traumstrände auf Boavista

    Sal Rei ist der Hauptort von Boavista mit Fischerhafen, Markt und vielen gemütlichen «Beizli» und Hotels. Diese Insel ist die östlichste im Kapverden-Archipel, sehr flach und umgeben von endlosen weissen Sandstränden.
    Traumstrände auf Boavista
  • Fröhliche Kinder

    In der kleinen Inselhauptstadt Sal Rei sind die Kinder und Erwachsenen fröhlich und hilfsbereit. Sie sprechen kreolisch und portugiesisch.
    Fröhliche Kinder
  • Schiffswrack an der Nordküste

    Vor der Nordküste von Boavista liegt seit Jahren ein Schiffswrack. Die wilde Dünenlandschaft und die tobenden Wellen ergeben ein eindrückliches Bild.
    Schiffswrack an der Nordküste
  • Praia Varandinha

    Ein weiterer unberührerter Traumstrand an der Westküste von Boavista.
    Praia Varandinha
  • Unterwegs auf Boavista

    Mit einem Mietauto, Quadbike oder in Begleitung eines privaten Fahrers kann die Insel in einem Tag besichtigt werden. Die Strassen sind teilweise gepflastert, und unterwegs kommt man nur durch wenige kleine Dörfer.
    Unterwegs auf Boavista
  • Bunter Hauptort Santa Maria auf Sal

    Sal ist die ebenfalls sehr flache Nachbarinsel von Boavista. Auch hier gibt es wunderschöne Strände. Der Hauptort Santa Maria hat ein gutes touristisches Angebot mit vielen Restaurants, Hotels und Läden.
    Bunter Hauptort Santa Maria auf Sal
  • Strandhotels bei Santa Maria

    Viele schöne Hotels liegen sowohl am Strand wie auch in Gehdistanz vom Hauptort. Hier werden diverse Aktivitäten angeboten – von Tauchen bis hin zu Inseltouren.
    Strandhotels bei Santa Maria
  • Durch karge Landschaft mit dem Mietauto

    Mit einem Mietauto kann die Insel Sal auf guten Strassen in einem halben Tag umfahren werden. Die Insel ist sehr karg mit zwei erloschenen Vulkanen
    Durch karge Landschaft mit dem Mietauto
  • Saline an der Ostküste

    Bei Pedra de Lume befindet sich ein Salzsee, der sich in einem erloschenen Krater gebildet hat. Hier kann man baden oder Salzmassagen geniessen.
    Saline an der Ostküste
  • Kitesurfen auf Sal

    Dank starkem Wind und Wellen ist das Kitesurfen auf verschiedenen Inseln der Kapverden sehr beliebt. Hier üben Anfänger und Könner an der Costa da Fragata an der Ostküste von Sal.
    Kitesurfen auf Sal
Helene Aerni

Helene Aerni

Seit mehr als 25 Jahren bin ich bereits im Globetrotter Basel. Ein «Team-Oldie» für die die Weltkarte noch immer weisse Flecken aufweist. Nach mehreren Jahren beschaulicheren Reisens in «familienfreundliche» Gebieten wie Kanada, USA und Australien gebe ich back to the roots richtig Gas und bereise auch wieder exotischere Destinationen. Besonders beeindruckt haben mich die Natur und Tierwelt Namibias, die Überlebenskünstler Kubas, die Landschaften Chinas, die stets singenden Fidschianer in der Südsee und die farbenfrohen Menschen in Indien.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Kapverden

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: Die ideale Reisezeit für die Kap Verden sind die Monate von Oktober bis Juni. Hochsaison herrscht während der Sommermonate und an Weihnachten, wenn zudem viele Emigranten ihre Heimat besuchen.

Alles über Kapverden

Alle Länderinfos über Kapverden findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.