Reiseerlebnis
zusammengestellt von Irmscha Lüthi

Die Türkei entdecken

Reisen aktuell möglich
Die Türkei entdecken

Erlebe auf dieser Rundreise die schönsten Orte der Türkei: Gallipoli, Fethiye, Pamukkale, Antalya, Istanbul, Kappadokien und der Berg Nemrut. Erfahre mehr über die Menschen, Kulturen, Küche und Landschaften, die dieses Land so wertvoll machen. Historisch reich und sehr modern, mit dem Rummel der Weltstadt Istanbul und dem Promi-Fluchtziel Antalya, ist die Türkei ein Land voller Gegensätze.

  • Orte
    ab/bis Istanbul
  • Empfohlene Reisedauer
    18 Tage
  • Transportmittel
    Bus, Zug, Gulet, Flug
  • Unterkunft
    Hotels, Pensionen, Gasthäuser
  • Gruppenreise
    Bis 16 Personen

Meine Highlights

Reiseroute

  • Tag 1 | Istanbul

    Hosgeldiniz! Die geschichtsträchtige Mega-Metropole Istanbul wartet förmlich darauf, von Dir erkundet zu werden. Das Abenteuer startet mit einem Willkommenstreffen um 18 Uhr, bei welchem Du Deinen Reiseleiter und Mitreisenden kennenlernst. Nach dem Treffen solltest Du die Möglichkeit nutzen, Deine Wegbegleiter bei einem ersten gemeinsamen Abendessen, besser kennenzulernen.

  • Tag 2 | Istanbul

    Gemeinsam mit einem lokalen Guide brechen wir am frühen Morgen zu einer Führung durch den Stadtkern Sultanahmet auf. Neben der Blauen Moschee besichtigen wir hier das Hippodrom und den Großen Basar. Der Nachmittag und Abend stehen Dir anschliessend zur freien Verfügung. Du kannst die Entdeckungstour fortsetzen und die atemberaubende Hagia Sofia besuchen oder Dich in einem traditionellen Hamam entspannen. 

  • Tag 3 | Gallipoli

    Wir machen uns auf den Weg zur Küste von Gallipoli, dem Ort, an dem die ANZAC einen der schlimmsten alliierten Angriffe des Ersten Weltkriegs landete. Auf den Schlachtfeldern von Nek und Lone Pine treffen wir auf die Überreste der Schützengräben der türkischen Soldaten. Hier hast Du Zeit, um die bewegenden Inschriften zu lesen, die in ein Meer von Grabsteinen gehauen wurden. Es besteht auch die Möglichkeit das Kabatepe-Museum zu besuchen, welches interaktive Präsentationen der Schlacht sowie zahlreiche Relikte beherbergt.

    Im Anschluss bringt uns eine Fähre von Europa nach Asien über die Dardanellen nach Çanakkale. Der charmante Fischerort bietet eine große Auswahl an Restaurants und Nachtclubs, aber auch mittelalterliche Ruinen. Hier wird bewusst, weshalb die Türkei auch als Land der Gegensätze bekannt ist. 

  • Tag 4 | Selçuk

    Nach dem Frühstück nehmen wir den Bus in die Kleinstadt Selçuk, wo Dich Dein Reiseleiter am Nachmittag durch die Stadt und die Hänge des Ayasoluk Hill führt. Dabei besichtigen wir die Isa-Bey-Moschee aus dem vierzehnten Jahrhundert, die Grosse Festung und die Ruinen der Basilika des Heiligen Johannes. Nach den christlichen Überlieferungen kam Johannes mit der Jungfrau Maria aus Jerusalem nach Ephesus und lebte hier bis zu seinem Tod um 100 nach Christus. Die Basilika wurde über seiner angeblichen Begräbnisstätte erbaut. 

  • Tag 5 | Selçuk

    Heute hast Du die Wahl, ob Du mit Deinem Reiseleiter eine Tour durch Ephesus machst oder ob Du auf eigene Faust mit dem Dolmuş (Nahverkehrsbus) losziehst. Ephesus ist eine der besterhaltenen griechisch-römischen Städte der Welt und verfügte einst über fließendes Wasser, öffentliche Toiletten, eine eigene Heizung, ein medizinisches Institut, ein Bordell und römische Bäder.
    Am Nachmittag kannst Du an einem optionalen Ausflug nach Sirince teilnehmen, wo Dich eine Weinverkostung erwartet. 

  • Tag 6 | Pamukkale

    Eine Zugfahrt bringt uns ins Landesinnere zu einem der meistfotografierten Orte der Türkei: Pamukkale, was wörtlich übersetzt "Baumwollschloss" bedeutet. Hier kaskadieren natürliche heiße Quellen mit hohem Calciumbicarbonat-Gehalt über den Rand der Klippen und hinterlassen weiße Terrassen (die "Baumwolle"). Pamukkale wird seit 200 v. Chr. als Kurort genutzt. Du kannst zwar nicht in diesen Travertinen baden, aber zumindest einen Spaziergang durch sie machen (nachdem Du Deine Schuhe ausgezogen hast).
     Am Nachmittag besteht die Möglichkeit einen optionalen Ausflug in die antike Stadt Hierapolis zu unternehmen.

  • Tag 7 | Fethiye

    Der Strand ruft! Mit dem Bus fahren wir nach Oludeniz, wo uns in der Blauen Lagune ein drei Kilometer langer Traumstrand erwartet. Bitte beachte, dass am Zugang der Lagune eine kleine Eintrittsgebühr entrichtet werden muss. 

    Nachdem wir einige Zeit am Strand verbracht haben, fahren wir weiter in die malerische Stadt Fethiye. Am idyllischen Hafen der Stadt kannst Du den Tag ausklingen lassen und auf die massiven lykischen Felsengräber hinaufschauen. 

  • Tag 8 | Türkische Riviera

    Wir nehmen den Bus nach Ucagiz, wo wir an Bord eines Bootes gehen. Dich erwartet eine unvergessliche Fahrt entlang der Türkischen Riviera, die von atemberaubenden Küstenlandschaften geprägt ist. Unser Boot bringt uns zu den versunkenen Städten rund um die Insel Kekova, wo antike Überreste direkt unter der Wasseroberfläche zu sehen sind. Zudem machen wir eine Wanderung zur Simena-Burg, die spektakuläre Ausblicke auf die umliegenden Buchten und Inseln bietet. Geniesse Deine Zeit an Bord, schwimme im Mittelmeer und erkunde die natürlichen und historischen Stätten entlang des Weges. Rücjtransfer nach Kekova und Übernachtung.

  • Tag 9 | Antalya

    Nach dem Frühstück gehen wir in Ucagiz wieder von Bord und fahren weiter nach Antalya, unserer Basis für die nächsten zwei Nächte.
    Nach unserer Ankunft steht Dir der Rest des Tages zur freien Verfügung, um die Stadt in Deinem eigenen Tempo zu erkunden.

  • Tag 10 | Antalya

    Den heutigen Tag kannst Du ganz nach Deinen eigenen Wünschen gestalten. Für diejenigen, die sich einfach nur erholen möchten, sind die Düden-Wasserfälle ein herrlicher Ort. Wenn Du lieber historische Stätten besichtigen möchtest, hast Du die Wahl aus optionalen Ausflüge nach Termessos, Aspendos oder Side. Alternativ kannst Du auch in Antalya bleiben und den Charme der Küstenstadt aufsaugen.

  • Tag 11 | Konya

    Mit dem Bus fahren wir zurück ins Landesinnere nach Konya, einer traditionellen türkischen Stadt, in der der Massentourismus noch nicht angekommen ist. Die Stadt ist eng mit dem Derwisch-Orden des Islams verbunden, der im 13. Jahrhundert von Rumi entwickelt wurde. Bei einem Orientierungsspaziergang mit Deinem Reiseleiter erhältst Du erste Eindrücke der Stadt. Ein erfrischendes Getränk in einem der vielen Teegärten, solltest Du die ebenso nicht entgehen lassen, wie die zentralanatolische Küche.

  • Tag 12 | Kappadokien

    Die nächste Etappe unseres Abenteuers bringt führt uns nach Göreme in Kappadokien. Die Stadt wurde aus dem weichen Vulkangestein der Region erbaut. Bei einer Tal-Wanderung kannst Du Deine Beine ausstrecken und die Aussicht genießen.

  • Tag 13 | Kappadokien

    Nutze den Tag, um Göreme und die Umgebung zu erkunden, einschliesslich des zum Weltkulturerbe gehörenden Freilichtmuseums von Göreme und dem Klosterkomplex. Einmalig sind auch die unterirdischen Städte der Region, von denen die grössten fast zehn Stockwerke tief sind. Wenn Du gerne wanderst, bietet sich eine Wanderung durch das Rote Tal, das Rosental oder das Liebestal an. Dein Reiseleiter hilft Dir gerne bei der Planung des freien Tages.

  • Tag 14 | Kappadokien/ Darende

    Für manche Deiner Mitreisenden wird die Reise heute enden, während gleichzeitig neue Gesichter zur Gruppe stossen. Auch der Reiseleiter wird sehr wahrscheinlich ausgetauscht. Um 8.30 Uhr findet daher ein weiteres Willkommenstreffen statt. Sobald die Formalitäten erledigt sind, steigen wir in einen privaten Bus nach Darende. Auf dem Weg dorthin stoppen wir am Gunpinar-Wasserfall, ehe wir die Stadt am Nachmittag erreichen. Darende, das als Ruhestätte des Sufis Seyyid Hamid-i Veli (1331-1412) bekannt ist, war einst ein blühender Handelsknotenpunkt der Seidenstraße und ist immer noch ein kulturelles Zentrum. Dein Reiseleiter führt Dich durch das Stadtzentrum und wir besuchen den 300 Jahre alten Basar der Stadt. Du solltest unbedingt ein paar getrocknete Aprikosen probieren, für die diese Region bekannt ist.

  • Tag 15 | Katha

    Wir machen uns auf den Weg in die Region Kâhta und erleben einen einzigartigen Aufenthalt in einem kleinen Dorf. Verbringe den Nachmittag mit einem Fussballspiel oder einem Spaziergang über die Felder und erlebe die einfachen Freuden des Dorfalltags. Möglicherweise können wir sogar dabei helfen, das Gemüse für unser Abendessen zu ernten. Du erhältst einen authentischen Einblick in die türkische Kultur und darfst Dich auf ein von unserer Gastfamilie zubereitetes Abendessen freuen. Im Anschluss hast Du die Wahl auf einer Matratze im Haus oder unter den Sternen zu schlafen.

  • Tag 16 | Nemrut Dagi

    Am Morgen brechen wir auf zum Karakus-Tumulus – ein monumentales Grabmal, das König Mitradates II. für seine Mutter errichten liess. Heute sind nur noch eine Handvoll kolossaler Säulen übriggeblieben, die die Grabstätte markieren. Die Römer haben die meisten abgebaut, um die Kalksteinblöcke zum Bau der nahegelegenen Cendere-Brücke zu verwenden. Mit einer Spannweite von 122 Metern ist diese eine der ältesten, noch in Gebrauch befindlichen, Brücken der Welt. 

    Am Nachmittag im Dorf Khata beginnen wir den Aufstieg des Nemrut Dağı und besichtigen die Ruinen von Arsameia – eine heilige Grabstätte, die von König Antiochus I. zum Gedenken an seinen Vater vor fast 2500 Jahren errichtet wurde. Auf dem Gipfel des Berges errichtete Antiochus I. auch ein Grabheiligtum für sich selbst und umgab es mit Statuen verschiedener Götter und Vorfahren. Die Grösse der kolossalen Steinköpfe ist ebenso überwältigend wie die Aussicht vom Gipfel.

  • Tag 17 | Istanbul

    Wir starten früh in den Tag, um von der Stadt Adiyaman aus unseren zweistündigen Flug nach Istanbul zu erwischen. Mit der U-Bahn gelangen wir anschliessend zu unserem Hotel im Stadtkern Sultanahmet.

    Am Nachmittag führt Dich Dein Reiseleiter in den lebendigen Stadtteil Taksim, der als pulsierendes Herz des modernen Istanbuls gilt. Hier kannst Du über das Goldene Horn am Bosporus mit Blick auf den mittelalterlichen Galata-Turm schlendern und mit einer der ältesten Standseilbahnen der Welt, die seit 1875 in Betrieb ist, fahren. In der Istiklal Caddesi, der wohl beliebtesten Einkaufs- und Essensstraße der Stadt, bleiben keine Wünsche offen. Den in einer in Soße getränkten Islak-Burger solltest Du unbedingt probieren. 

  • Tag 18 | Istanbul

    Da heute keine weiteren Aktivitäten vorgesehen sind, kannst Du die Unterkunft jederzeit verlassen.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben, auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer.

Preis pro Person
ab CHF 1420.–

  • Zahlreiche Abfahrten von März bis Oktober

  • Tour mit englischsprechendem Guide
  • Übernachtungen 10 x Hotels, 3 x Pensionen, 3 x Gästehäuser, 1 x Homestay
  • 16 x Frühstück, 1 x Abendessen

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

INP - 32122

Fokus Umwelt, Soziales und Tierwohl

Verantwortungsbewusst Reisen

Als zertifiziertes B-Corp Unternehmen verpflichtet sich der Veranstalter dieser Reise, die Auswirkungen seiner Entscheidungen auf Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, die Gemeinschaft und Umwelt zu berücksichtigen.

  • Seit 2010 klimaneutrales Unternehmen – gleicht den CO2 Ausstoss seiner Reisen und Firmenstandorte aus
  • Zusammenarbeit mit ausgewählten kommunalen Tourismusprojekten – schafft so Erwerbsmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung
  • Beschäftigung von ausschliesslich lokalen Reiseleitern
  • Attraktionen oder Einrichtungen, in denen Wild- oder Haus-/Arbeitstiere ausgebeutet werden, werden nicht besucht. Elefantenritte und Aktivitäten wie Streicheln oder Spaziergänge mit Wildtieren sind auf seinen Reisen untersagt.
Irmscha Lüthi

Irmscha Lüthi

Sobald Spanisch gesprochen wird, fühle ich mich zu Hause, denn in Costa Rica, wo ich zusammen mit meinem Partner während vier Jahren gelebt und gearbeitet hat, meinen Sohn geboren und zahlreiche Freundschaften geschlossen habe, ist ein Teil meiner Seele hängen geblieben. Obwohl beruflich wie privat nun zurück im Altvertrauten – ich hüte das «lateinamerikanische Lebensgefühl» wie einen Schatz, träume davon, eines Tages ins zentralamerikanische Land zurückzukehren, und unterhalte mich bis dahin mit meinem Sohn auf Spanisch.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.