Thailand Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps

Reisewelt

  • Auf Hong Island findet man noch wunderschöne Lagunen und Strände, welche zum Baden und Schnorcheln einladen. Allerdings muss auch gesagt werden, dass sich in dieser Region mittlerweile sehr viele Touristen aufhalten und man die Einsamkeit schon etwas suchen muss. Touren sollten unbedingt zu Randzeiten unternommen werden.
  • Ebenfalls ehemalige Hauptstadt Sukothai hat meiner Meinung nach noch mehr zu bieten als Ayutthaya und ist noch spannender. Der Geschichtspark ist ausserhalb der Stadt gelegen. So hatte ich die grösste Freude, mit dem Roller alle Anlagen zu entdecken.
  • Thailand_Markt.jpg
  • thailand_hilltribe_trek intrepid kleingruppenreisen
  • Die Unterwasserwelt bietet kleine Fischschwärme, Skorpionfische, Schildkröten, ab und zu auch einen kleinen Riffhai.

Wer nach dem Tauchen gerne feiert ist auf der Insel ebenfalls richtig. Es gibt pro Abend 1 bis 2 grössere Partys auf Koh Lanta, immer an einem anderen Strandabschnitt.
  • Wer tagsüber auf einen kleinen Snack nicht verzichten will, kann frische kleine Leckereien von den «mobilen Strandküchen» beziehen.
  • Alms Offering Ceremony, Mönche in Bangkok
  • 1-2_Insel_vor_Koh_Tao
  • 08_Chiang Mai_000021309016_Full

Paradiesische Sandstrände, pulsierende Grossstädte und viel Geschichte mit spektakulären Tempeln und Palästen erwarten Sie in Südostasien. Nicht ohne Grund also zählen Thailands Sehenswürdigkeiten zu einigen der Beliebtesten der Welt. Trotz hoher Besucherzahlen bietet das Land mit seiner beeindruckenden Grösse viele Geheimtipps, die fernab von Touristenmassen das ursprüngliche Thailand zeigen. Unberührte Natur, lebensfrohe Einheimische und verlassene Buchten gibt es im Land des Lächelns zu Genüge.

Nach dem bequemen Direktflug von Zürich nach Bangkok kommen wir am Vormittag einigermassen erholt an und das Abenteuer Thailand kann beginnen. Da ich nach zwölf Stunden Flug aber meist keine Lust habe, mit den Taxifahrern schier endlos über den Preis zu verhandeln, empfehle ich, einen gebuchten Transfer vom Flughafen zum Hotel zu buchen. Unser gut gelaunter Chauffeur holt uns pünktlich in der Ankunftshalle ab, und mit einer schwarzen Limousine geht es zur Unterkunft. Wir geniessen während diesem Transfer das gratis WiFi, um unsere Lieben zu Hause über unsere Ankunft zu informieren.

Die Highlights von Thailand

Allgemeine Tipps zu Ihrer Reise
– Arme und Beine bei Tempelbesuchen bedecken
– Beste Reisezeit: Hauptsaison Januar und Februar
– Flughafentransfers im Voraus reservieren
– Taxis während der Rushhour Zeit vermeiden
– Entfernungen zwischen Reisezielen nicht unterschätzen

Unsere Experten Tipps im Überblick:
– Bangkok mit dem Velo 
– Eine Segeltour machen
– Stand up Paddle in Krabi 
– In Koh Phi Phi zur Monkey Island fahren
– Einen Kochkurs in Phuket machen
– Historische Stadt Ayutthaya
– Chiang Mai (Für Wanderungen)
– Bergdorf Pai
– Khao Sok Nationalpark
– Phuket für Abenteuer und Action
– Insel Koh Tao (Unterwasserparadies)
– Similan Inseln
– Geheimtipp Insel Koh Kood

Chiang Mai: Berge und Kultur

Eine Destination, die auf Ihrer Reise durch Thailand auf keinen Fall fehlen darf, ist die Stadt Chiang Mai. Denn hier bietet sich Ihnen die perfekte Möglichkeit, um Wanderungen in den höchsten Bergen Thailands mit kulturellen Ausflügen zu verbinden. Besuchen Sie nach Trekkingtouren durch den Dschungel einen der lebendigen Nachtmärkte, oder geniessen Sie den Ausblick vom Wahrzeichen der Stadt. Denn einer der Höhepunkte Chiang Mais, der Tempel Wat Phra That Doi Suthep, befindet sich auf dem gleichnamigen Berg. Mit einem gemieteten Moped erreichen Sie den Tempel problemlos und können die Stadt zu Ihren Füssen auf sich wirken lassen.

Nach einer aufregenden Zeit in den pulsierenden Städten Thailands kommt das Bergdorf Pai genau recht. Unweit von Chiang Mai bieten tosende Wasserfälle und heisse Quellen vor einer spektakulären Berglandschaft die perfekte Grundlage für einen entspannenden Aufenthalt. An diesem idyllischen Fleck werden Sie von absoluter Ruhe und einer spirituellen Atmosphäre empfangen.

Erkundungstour ab Chiang Rai

Atemberaubende Berglandschaften finden Sie rund um Chiang Rai, mitten im Goldenen Dreieck von Laos, Thailand und Myanmar. Hier können Sie den Bergvölkern begegnen und ihren authentischen und traditionellen Alltag kennenlernen. Auf einem Hügel nahe dem Zentrum finden Sie auch den Tempel Wat Phra That Tschom Thong, der sich durch seine farbenfrohen Malereien auszeichnet.

Tipp: Lassen Sie Ihren Aufenthalt mit einer traditionellen Thai-Massage ausklingen, bevor es weiter in die unberührte Natur des Landes geht.

Nationalparks und Inseln: Geheimtipps des Landes

Mit Bangkok Airways ist es nur ein kurzer Flug bis nach Krabi an der Südwestküste. Die Region Krabi ist berühmt für seine eindrucksvolle Natur mit bizarren Felsformationen und über 132 Inseln. Auf einer Speedboot Tour erkunden wir die beeindruckende Inselwelt.

Obwohl Sie in ganz Thailand immer wieder die Möglichkeit haben, Nationalparks zu besuchen, legen wir Ihnen ganz besonders den Khao Sok Nationalpark im Süden des Landes ans Herz. Wandern Sie durch den ältesten Regenwald der Welt und halten Sie die Augen nach Äffchen, Tigern oder Gibbons offen.

Der Park lässt sich nicht nur zu Fuss, sondern auch mit einem Jeep erkunden. Wenn es aber noch aufregender sein soll, dann können Sie das Gebiet sogar mit einem Kanu oder Kajak erforschen.
Neben sattgrünen Wäldern und tosenden Wasserfällen dürfen Thailands Traumstrände und –inseln auf Ihrer Reise natürlich auch nicht fehlen. Wenn Sie auf der Suche nach Action und Abwechslung sind, dann sind Sie auf Phuket, der grössten Insel des Landes bestens aufgehoben.

Experten Tipp für Phuket: Nehmen Sie an einem Kochkurs teil! Neben interessanten Begegnungen mit den Einheimischen können Sie so auch gleich noch neue Rezepte mit nach Hause nehmen.

Kaffeebohnen

Tipps zum Erkunden der Unterwasserwelt

Ruhiger und entspannter als auf Phuket geht es wiederum auf der Insel Koh Tao zu. Mitten im Golf von Thailand ist die Region für ihre aufregende Unterwasserwelt bekannt. Hier können Sie das Paradies für Schnorchler und Taucher auf eigene Faust erkunden. Tauchen Sie dabei vorbei an Korallenriffen und bunten Fischen. Vielleicht entdecken Sie sogar die ein oder andere Schildkröte – Koh Tao bedeutet übersetzt nämlich Schildkröteninsel.
Auch die Similan Inseln zählen zu einigen der besten Tauchregionen der Welt. Schnorcheln Sie durch die bunte Artenvielfalt, die es in diesem Ausmass an kaum einem anderen Ort gibt. Selbst wenn Sie sich für die Tierwelt unter Wasser nicht begeistern können, sind Sie auf den Similan Inseln bestens aufgehoben. Weisse Sandstrände laden zum Spazieren und Sonne tanken ein. Mit neuer Energie macht Insel-Hopping gleich viel mehr Spass.
Lassen Sie Ihren Aufenthalt in Thailand auf einer Insel ausklingen, die noch immer als wahrer Geheimtipp gilt und touristisch nicht so erschlossen ist wie ihre Nachbarinseln. Auf Koh Kood finden Sie verlassene Buchten, wunderschöne Wasserfälle und traumhafte Sandstrände, die zum Entspannen einladen.

Bangkok: Die aufregendste Metropole Thailands

Die exotische Grossstadt Bangkok ist nicht nur Heimat von hunderten Tempeln, sondern auch Schauplatz von Strassenständen, an denen Sie lokale Spezialitäten und Kleidung ergattern können. In der wohl beliebtesten Strasse Bangkoks, der Khao San Road, können Sie einen aufregenden Tag in einem thailändischen Restaurant oder einer Bar gemütlich ausklingen lassen. Die moderne Skyline der Hauptstadt bietet einen spektakulären Kontrast zu den ruhigeren und ursprünglicheren Siedlungen. Wat Arun, der Tempel der Morgenröte gilt als Wahrzeichen Bangkoks und wird oft als der schönste Tempel Thailands bezeichnet. Erklimmen Sie das Ende der steilen Treppen und geniessen Sie den Blick auf den Tempel Wat Pho und eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten Thailands – den Königspalast Wat Phra Kaeo.

Hinweis: In thailändischen Tempeln müssen Beine und Oberarme bedeckt sein. Achten Sie deshalb auf die passende Kleidung.

Unser Experten Tipp: Erkunden Sie Bangkok mit dem Velo. Es gibt verschiedene Touren, die angeboten werden. Zum Beispiel Nacht-, Halbtags- oder auch Familientouren. Vermeiden Sie ausserdem Taxifahrten, während der Rushhour und fahren Sie lieber mit der Metro.

Bunte Märkte Bangkoks

Kaffeebohnen

Lassen Sie sich auf verschiedenen Märkten in die thailändischen Riten und Traditionen entführen. Pak Khlong Tallat, der Blumenmarkt, verzaubert seine Besucher mit frischen, bunten Blumen. Am grössten Markt Thailands, dem Chatuchak Weekend Market können Sie wiederum einen guten Preis für lokale Spezialitäten und Souvenirs aushandeln.
Am Damnoen Saduak befindet sich einer der wohl bekanntesten schwimmenden Märkte. Ein Besuch des 80 Kilometer entfernten Marktes ist insbesondere in den frühen Morgenstunden, gegen 6 Uhr empfehlenswert. Dadurch vermeiden Sie Touristenmassen und können Teil des geschäftigen Treibens am Fluss werden. Beobachten Sie Boote, die mit exotischen Früchten, frischem Gemüse und aromatischen Kräutern gefüllt sind.

Die historische Stadt Ayutthaya

Die ehemalige Hauptstadt des siamesischen Königreichs ist nicht nur ein perfektes Ziel für einen Tagesausflug. Denn beim Spaziergang durch die Ruinen der Altstadt kommen Sie an buddhistischen Tempeln, Palästen und Statuen vorbei. Kein Wunder also, dass der Geschichtspark von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde. Tempel wie der Wat Mahathat erstrahlen ganz besonders bei Sonnenuntergang in einem faszinierenden Glanz. Lassen Sie den Tag am Nachtmarkt ausklingen und sich von der märchenähnlichen Atmosphäre der Stadt verzaubern.

Empfehlungen für Ihre Reise nach Thailand

Durch die Grösse Thailands sollten Sie bei Ihrer Reise nicht nur das Klima, sondern auch die Distanzen beachten. Wenn Sie sowohl Städte, Tempel und Berge, als auch die Inseln und Strände Thailands bereisen wollen, ist eine gute Planung notwendig. Die Entfernungen zwischen den unterschiedlichen Reisezielen können nämlich überraschend gross sein.

West Railey Beach

Thailand kann grundsätzlich das ganze Jahr über bereist werden. Ganz allgemein sind insbesondere die Monate Januar und Februar perfekte Reisemonate, um ganz Thailand zu entdecken. Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass Sie sich dadurch in der Hauptsaison befinden und auf viele weitere Reisende treffen können.

Tipp von unseren Experten:

Besuchen Sie in Koh Phi Phi unbedingt die Monkey Island. Hier können Sie kleinen Äffchen die Hand schütteln und ein paar Fotos schiessen. Doch Achtung: Die kleinen Tiere interessieren sich für fast alles und stibitzen gerne mal Kamera oder die Sonnenbrille von abgelenkten Touristen.
Um die schönsten Inseln zu erkunden, empfehlen wir Ihnen ausserdem eine Segeltour. Für diese packen Sie am besten einen Seidenschlafsack ein.
In Krabi haben Sie die Möglichkeit, ein Stand up Paddle zu mieten. Dieses eignet sich wunderbar, um die Inseln rundherum kennenzulernen.
Reservieren Sie Ihren Flughafentransfer unbedingt im Voraus. So vermeiden Sie lange Warteschlangen und Ihnen ist ein entspannter Ferienstart garantiert.
Ob in der Haupt- oder Nebensaison, die Sehenswürdigkeiten Thailands haben für jeden Geschmack und jede Vorliebe etwas zu bieten. Lassen Sie sich im Land des Lächelns von der Lebensfreude der Einheimischen anstecken, während Sie alte Ruinen erkunden und an paradiesischen Stränden entspannen.