Roadtrip Nordamerika – im Mietwagen, Campervan oder Motorhome

Reisewelt

  • Coverbild Roadtrip
  • Verglichen mit Autofahrten in Europa, ist das Fahren auf unserer Route merklich entspannter. Überholmanöver, welche bei uns immer vorkommen, erleben wir keine. Nach einer fast endlosen aber nicht minder spannenden Durchquerung der Mojave-Wüste, halten wir für den Lunch im Städtchen Williams an der historischen Route 66.
  • Campervan
  • Bryce Canyon National Park
  • Steil schlängelt sich die schmale Strasse hoch aus dem Zion Nationalpark durch den Mt. Carmel Tunnel - wir kommen kaum aus dem Staunen herraus, diese Farben, diese Formationen! Der Zion ist ein Wanderparadies mit vielen ausgeschilderten Routen.
  • Nicht weit vom Crayton Beach befindet sich das wunderschöne Plantagenhaus des Eden State Parks. Hier spürt man das typische Flair der Südstaaten, wie man es aus Filmen kennt.
  • Ein Besuch im Denali-Nationalpark lohnt sich sehr. Wer allerdings gerne bis ans Ende des Parks gelangen möchte, muss sich frühzeitig einen Platz im parkeigenen Bus reservieren. Das Befahren mit dem eigenen Fahrzeug ist nicht erlaubt.
  • Wenn man in New Orleans ist, möchte man natürlich auch einen Mississippi-Dampfer sehen. Unweit vom French Quarter sind die Anlegestellen, wo man eine Rundfahrt auf so einem nostalgischen Schiff buchen kann.
  • 12 Memphis
  • Monument Valley_USA
  • Der Mono Lake ist ein sehr mystischer See. Zum Teil sieht es aus wie auf dem Mond, da es hier sehr viele Kalktuff-Formationen gibt. Der See ist ein Natronsee, was bedeutet, dass er einen hohen PH-Wert und einen hohen Salzgehalt aufweist.
  • In Nashville, der Hauptstadt der Countrymusik, ist immer was los. In der Innenstadt am Broadway spielen jeden Abend viele Livebands in den Lokalen und die Beleuchtung erinnert an Las Vegas. Nashville hat deshalb auch den Beinamen Nashvegas.
  • Monument Valley_USA
  • USA_Golden_Gate_Fotolia_47257204_XL
  • Von Santa Monica gelangt man per Velo zur bekannten Venice Beach
  • Seligman ist eine kleiner Ort in Arizona. Er liegt an der ehemaligen Route 66 und ist deshalb ein touristischer Anziehungspunkt. Man nennt den Ort auch "Geburtsstätte der historischen Route 66"
  • 74_USA_Canada_Discovery_Montreal_Fotolia_69875860_XL
  • Killarney NP Fotolia
  • Der 300km lange Cabot Trail windet sich entlang der wilden Küste und ist eine der schönsten Panoramastrassen in Nordamerika.

Flexibel und im eigenen Tempo unterwegs sein – USA und Kanada sind prädestiniert dafür mit einem Mietwagen, Campervan, Motorhome oder Motorrad auf eigene Faust erfahren zu werden. Breite Strassen, endlose Weiten, lebendige Städte, wunderschöne Sandstrände, Kulinarik von A wie Äthiopisch bis V wie Vietnamesisch, eindrückliche Nationalparks, unzählige Aktivitäten für gross und klein – jeder kommt hier auf seine Kosten.

Ob entlang des Highway Nr. 1, in den Rocky Mountains, entlang der Küste von Newfoundland oder auf Vancouver Island – unsere Partner bieten für jede Gelegenheit und jede Route das passende Fahrzeug. Lassen Sie sich von unseren Kanada- und USA Spezialisten beraten und Ihre persönliche massgeschneiderte Reise zusammen stellen.

Camper oder Mietwagen?

Natürlich kann man Nordamerika auch mit dem Mietwagen erkunden. Dabei profitieren Sie im Gegensatz zum Camper von einem kleinen wendigen Gefährt. Doch wer die Strassen Nordamerikas kennt, der weiss, dass das hier kaum von Nutzen ist. Denn es stehen so gut wie überall riesige Fahrbahnen und Wendemöglichkeiten zur Verfügung. Mit dem Mietwagen sollten Sie ausserdem beachten, dass die Unterkünfte oft weit im Voraus gebucht werden müssen, da gerade der Sommer eine beliebte Reisezeit darstellt. Sie können natürlich auf eine Mietwagenrundreise auch das Zelt mitnehmen und auf Campingplätzen übernachten. Allerdings sollten Sie hierbei nicht vergessen, dass es in Nordamerika viele wilde Tiere gibt und einige Sicherheitshinweise für die Nacht im Freien beachtet werden müssen.

Anders ist es beim Camper. Dieser bietet mehr Flexibilität und Sie nehmen Ihr Bett und den Kühlschrank einfach von Ort zu Ort mit. Noch dazu bieten die Strassen in den USA und in Kanada so viel Platz, dass man sogar unbesorgt in die Städte hineinfahren kann. Nur die beliebten Campingplätze, zum Beispiel in den Nationalpärken, sollten schon weit voraus gebucht werden.

Auf der Fahrt Richtung Moab passieren wir eine japanische Reisegruppe. Alle Teilnehmer schauen in die selbe Richtung und fotografieren. Ein Blick in den Rückspiegel unseres Autos gibt mir die Antwort. Diesen Schnappschuss-Klassiker lasse ich mir nicht entgehen.

Die Regionen Nordamerikas im Überblick

Südwesten USA

Spektakuläre Nationalparks, menschenleere Wüsten, traumhafte Strände, pulsierende Städte – der Südwesten der USA verdient die Bezeichnung „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ vollumfänglich. Auf eigene Faust lässt sich hier in den Staaten Kalifornien, Arizona, Utah und Nevada die ungezähmte Natur am eindrücklichsten erleben. Die Region ist die Heimat einiger der berühmtesten Nationalparks der USA überhaupt: Grand Canyon, Yosemite, Death Valley, Zion oder Bryce Canyon... Begegnungen mit dem einen oder anderen Cowboy sind auf einer Rundreise garantiert! Reiseberichte Südwesten USA lesen...

Valley of Fire

Südstaaten

Im Dreieck New Orleans, Memphis und Nashville lebt die US-Musikseele! Memphis begeht im 2019 die Feierlichkeiten anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Stadt, welche als Zentrum der Blues-, Soul- und Rock-n-Roll Szene der USA gilt. Während des Jahres finden zahlreiche Veranstaltungen, Festivals und Aktivitäten statt. Reiseberichte Südstaaten lesen...

New Orleans Musiker

Nordwesten USA

Die Staaten Washington und Oregon warten nicht nur mit einzigartigen Naturlandschaften auf Sie, sondern bieten auch jede Menge Outdoor-Aktivitäten und kulinarische Genüsse in Hülle und Fülle. Berühmte Nationalparks wie der Crater Lake- oder der Olympic-Nationalpark, die malerischen Strände, Dünen und rauen Klippen der Pazifikküste, Fischerdörfer und Kunstkolonien sowie die Metropolen Seattle und Portland halten jede Menge Abwechslung, Abenteuer und kulturelle Attraktionen bereit! Reiseberichte Nordwesten USA lesen...

San Francisco

Florida

Der Sunshine State lässt sich ideal mit einem Mietwagen entdecken. Wunderschöne Sandstrände, zahlreiche Vergnügungsparks, die Sumpf- und Wasserwelt der Everglades, das unbeschwerte Key West und das Art Déco Viertel von Miami – Florida garantiert Abwechslung und Spass für grosse und kleine Besucher. Reiseberichte Florida lesen...

Florida Oldtimer

Ostküste USA

An der Ostküste der USA, welche die Bundesstaaten New York, New Jersey, Delaware, Maryland, Virginia und West Virginia sowie Washington D.C. umfasst, laufen die Fäden von Politik, Finanzen, Wirtschaft, Medien, Kunst und Kultur zusammen. Die Spuren der Vergangenheit des Landes lassen sich hier besonders gut entdecken. In der berühmten Metropole New York darf nach dem Besuch der vielen Sehenswürdigkeiten ein ausgedehnter Einkaufsbummel nicht fehlen und die weiten, goldenen Sandstrände laden zum Schwimmen im erfrischenden Atlantik ein. Reiseberichte Ostküste USA lesen...

New York Times Square
Alaska_Seward.tif

Alaska

Die grosse Wildnis und die Naturschönheit Alaskas mit seiner einzigartigen Tierwelt fasziniert durch menschenleere Landschaften von gewaltiger Ausdehnung und Gegensätzlichkeit. Zum Beispiel in den Nationalparks Denali und Katmai oder dem Kenai Fjords National Park. Auf eigene Faust unterwegs sein und dabei auf Bären, Elche, Karibus und Wale in ihrer natürlichen Umgebung treffen, wird unvergessen bleiben. Zudem lassen die Fahrten auf den einsamen Strassen, fernab der Zivilisation, bestimmt auch Ihren Entdeckergeist erwachen. Reiseberichte Alaska lesen...

Westkanada

Auf einem Roadtrip durch Westkanada lassen sich die Facetten der kontrastreichen Bilderbuchlandschaften und der aufgeschlossenen Kultur der Kanadier besonders gut entdecken. Wanderungen in den Nationalparks Jasper und Banff in den Rocky Mountains, Wal- und Bärenbeobachtungstouren sowie viele weitere Erlebnisse machen eine Rundreise durch die Provinzen British Columbia und Alberta einzigartig. Eine Fahrt über die eindrückliche Panoramastrasse Icefields Parkway sowie ein Besuch der pulsierenden Metropolen Vancouver und Calgary runden Ihre Reise durch den Westen des Landes ab. Reiseberichte Westkanada lesen...

Indian Summer in Kanada

Ostkanada

Eine Region voller Gegensätze: quirlige Städte wie Toronto oder das französisch-charmante Québec gepaart mit wunderbarer und unberührter Natur mit weitläufigen Seen und einer faszinierenden Flora und Fauna. Auch die Prärieprovinzen Saskatchewan und Manitoba sind wegen ihrer herrlichen Natur beliebt. In Manitoba können mit etwas Glück sogar Eisbären aus nächster Nähe beobachtet werden. Im Herbst lockt zudem der „Indian Summer“ - die Blätter verfärben sich in zahlreiche Töne von Gelb bis zu Tiefrot. Reiseberichte Ostkanada lesen...


Wir empfehlen – passende Reiseangebote

Ein super Stopp für ein Foto ist der Aussichtspunkt "Battery Spencer" in Sausalito. Von dort aus hat man einen wunderschönen Ausblick über die Golden Gate Bridge und die Skyline der Stadt.  Am Besten geht man in der Abenddämmerung.

Roadtrip mit Sunny Cars durch den Südwesten der USA

ab CHF 963.–

30_Let_the_band_Play_EDITO_USE_iStock_44992622_XLARGE

Unterwegs im Mietwagen von Sunny Cars im tiefen Süden der USA

ab CHF 832.–

IMG_0118.tif

Route 66 mit dem Motorrad

ab CHF 5190.–

martinziegler-westkanada1025

Mit dem Truck-Camper unterwegs im Westen von Kanada

ab CHF 2791.–

Oldies

Das sonnige Florida in einem Cabriolet von Sunny Cars erfahren

ab CHF 1108.–

iStock-520393981 Auto auf der Strasse in Quebec

Farbenpracht Indian Summer - mit dem Mietwagen im Herbst durch Ostkanada

ab CHF 873.–

Alaska Highway

Alaska auf eigene Faust erfahren – mit dem Truck-Camper in „Bear Country“

ab CHF 3875.–