Mit der Rikscha von Bern nach Dehli – A Journey of Hope

News, 25.08.2017

  • Mit der Rikscha von Bern nach Dehli – A Journey of Hope FWF_2016-2680
  • Mit der Rikscha von Bern nach Dehli – A Journey of Hope FWF_2016-2599
  • Mit der Rikscha von Bern nach Dehli – A Journey of Hope Sohan-Poträts
Der gebürtige Inder Sohan Lal, der seit drei Jahren Rikschafahrten durch Bern und die Umgebung anbietet, erfüllt sich nach zweijähriger Vorbereitungszeit seinen grossen Traum: er legt die 5500 Kilometer, die zwischen Bern und Dehli liegen, mit seiner Rikscha zurück. Am 3. September geht seine «Reise für die Hoffnung» los – wir unterstützen ihn und sein Vorhaben.


Am 3. September startet der Rikschafahrer Sohan Lal mit seiner grossen Reise: er fährt von Bern bis in die Hauptstadt Indiens – und zwar mit seiner extra für die Reise umgebauten Rikscha. Da er nicht die ganze Strecke fahren kann (gewisse Teile Asiens sind zu gefährlich, zu steinig oder auch zu steil), führt ihn sein Weg zuerst durch zehn europäische Länder bis nach Athen, wo die Rikscha nach Mumbai verschifft wird. Von Mumbai aus wird Sohan bis nach Dehli hoch radeln. Fast die Hälfte der 5500 Kilometer wird er in Indien zurücklegen. Insgesamt dauert die Reise drei Monate. Da wir mit Sohan Lal seit zwei Jahren eine Partnerschaft pflegen, unterstützen wir dieses Projekt als Hauptsponsor.

Bern – Zurich – Ravensburg – Munchen – Linz – Prag – Brunn – Wien – Bratislava – Budapest – Belgrad – Skopje – Athen – Rikscha shipped to Mumbai

Mit der Rikscha von Bern nach Dehli – A Journey of Hope Sohan Route Teil 1

Mumbai – Malegaon – Sendhwa – Bhopal – Chhatarpur – Kanpur – Harpalpur/Telipahari – Jhansi – Agra – Delhi

Mit der Rikscha von Bern nach Dehli – A Journey of Hope Sohan Route Teil 2

Ob Sohan Lal diese «Reise für die Hoffnung» nur aus Spass auf sich nimmt? Zwar erfüllt er sich damit seinen grössten Traum; aber vielmehr, und wie es der Name Reise für die Hoffnung schon sagt, will er etwas bewirken. Was genau, das erzählt er Ihnen persönlich in seinem Video.