Globetrotter-Printprodukte – darauf achten wir, der Umwelt zuliebe

News

Cradle to Cradle

Dank unserem Druckpartner, der Vögeli AG im Emmental, können in der Schweiz erstmals seit 2016 Druckprodukte zu 100% nachhaltig und umweltfreundlich produziert werden. Das Prinzip heisst Cradle to Cradle®, zu Deutsch von der Wiege zu der Wiege. Noch nie gehört? Wir klären auf. 

Einfach gesagt verhindert das Prinzip Cradle to Cradle® die Entstehung von Abfall. So wie in der Natur, bleiben alle Bestandteile in Kreisläufen erhalten. Das Ziel von Produktionsunternehmen muss es also sein, sämtliche Prozesse so zu gestalten, dass Abfall gar nicht entsteht – respektive wieder als Rohstoff in die Natur zurückgeführt werden kann.

Die Vögeli AG hat ihre «Cradle to Cradle Certified™» zertifizierten Druckprodukte so optimiert, dass schädliche Stoffe gar nicht erst eingesetzt werden. So stellt die Vögeli AG sicher, dass die Ressourcen für weitere Verwendungen rein bleiben und sicher für den biologischen Kreislauf sind:

Mehr zum Prinzip «Cradle to Cradle®»

Globetrotter und Cradle to Cradle®

Wann immer möglich, lassen wir unsere Printprodukte bei der Vögeli AG nach dem Cradle to Cradle®-Verfahren drucken. Diese Printprodukte – das sind zum Beispiel Gutscheine, die Reisecheckliste oder Flyer – sind mit dem entsprechenden Logo versehen. Sollte es mal nicht möglich sein, nach diesem Verfahren zu produzieren (zum Beispiel wegen einer niedrigen Auflagenzahl), setzen wir zumindest ein Papier ein, das die strengen Kriterien von Cradle to Cradle® erfüllt. 

Wie bringen Sie ein Cradle to Cradle®-Printprodukt zurück in den Kreislauf?
Das Konzept von Cradle to Cradle® kennt keinen Abfall, sonder nur Nährstoffe. Damit die Papierfasern zurück in den Kreislauf geführt werden können, geben Sie das Printprodukt am besten in die Altpapiersammlung. Nicht zuletzt kann dort auch der sogenannte Klärschlamm als Bodendünger, zum Aufbau von Humus, aufbereitet werden.  

«Cradle to Cradle Certified™» zertifizierte Druckprodukte sind übrigens so entwickelt, das auch Positives entsteht, falls sie mal nicht in der Altpapiersammlung, sondern zum Beispiel im Wald oder in einem See liegen bleiben. 

Logo_C2C