Meine Tipps zu New York!

Jeanine Reinhard

Reiseberaterin

Meine Reiseberichte

New York-Reisen – die Stadt, die niemals schläft

Auf einer Reise nach New York erwartet Sie eine Stadt der Superlative. Hier finden Sie Wolkenkratzer ohne Ende, mehr als 18 000 Restaurants, 40 Theater am Broadway, durchschnittlich um die 10 500 Einwohner pro Quadratkilometer und unzählige Museen und Galerien. Die internationale Stadt ist berühmt für einmalige Shoppingmöglichkeiten und moderne Kunst.

New York Marathon

Jedes Jahr am ersten Sonntag im November findet der berühmte New York Marathon statt. Zwischen Brooklyn, Queens, Bronx und Manhattan schlängelt sich die 42 Kilometer lange Sportherausforderung. Auch Globetrotter ist bei dem New York Marathon mit dabei. Es ist einfach ein unbeschreiblich schönes Erlebnis, als kleine Gruppe quer durch eine der grössten Städte der Welt zu laufen und am Ende die Ziellinie einer der berühmtesten Laufveranstaltungen zu überqueren. 
 

Geheimtipps für Ihre New York-Reise

Auf Ihrer Reise in eine der beliebtesten Metropolen dieser Welt, kann der eine oder andere Geheimtipp schon ganz nützlich sein. Wenn Sie zum Beispiel nicht lange anstehen möchten, um auf das Empire State Building zu gelangen, können Sie anstatt dessen auch den Ausblick vom Dach des Rockefeller Center geniessen. Und wenn Sie einmal Ruhe brauchen, empfiehlt sich der Paley Park in Midtown, in dem Sie beim Plätschern eines sechs Meter hohen Wasserfalls entspannen und durchatmen können, bevor Sie sich auf Ihrer New York-Reise wieder in den Trubel der Stadt, die niemals schläft, begeben.

Mietwagen in New York?

Die meisten New Yorker bewegen sich in der Stadt mit der U-Bahn hin und her, da das Autofahren in Manhattan unter Umständen zum richtigen Fiasko werden kann. Fussgänger interessieren sich nicht sonderlich für Ampeln und stürmen die Strassen nach Gefühl. Dann ist da noch die «rush hour», während der man mit dem Auto kaum vorankommt. Und sollte es beim ständigen «stop and go» zu der Blockierung einer Kreuzung kommen, können auch schon mal hohe Strafen drohen. Und dann wären da noch die horrenden Parkhausgebühren. Wie Sie sehen, ist eine Mietwagenfahrt durch New York nur etwas für hartgesottene Autofahrer.

Es bietet sich daher an, die Innenstadt zu Fuss und per Subway zu erkunden. Das dichte Verkehrsnetz ermöglicht Ihnen besonders viel Flexibilität, um alle wichtigen Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Und danach können Sie die Region rund um die Stadt mit dem Mietwagen befahren und den krassen Kontrast der Weiten der Staaten im Gegensatz zu der quirligen Metropole erleben.