Michèle Bühlmann

Portraitbild Michèle Bühlmann Feb 2018

Einmal reisen, immer reisen

Dass sie auf erlebnisreiche und vor allem längere Reisen zurückblicken darf, verdankt Michèle einer Freundin, die sie für vier Monate Südamerika begeisterte. «Danach stand fest, ich will auch künftig losziehen.» Und am liebsten öfter für mehrere Wochen am Stück. Denn die ruhige Zugerin liebts, sich für Land und Leute Zeit zu nehmen. Wie in Uruguay, wo sie bei einer einheimischen Frau wohnte und ihr bei Haus- und Gartenarbeit half. Auch jobtechnisch setzte die frühere Anwaltssekretärin ihr Reisevorhaben um: Nach dem BWL-Studium startete Michèle bei einem Anbieter für exklusive Studienreisen ihre lang ersehnte Reisekarriere, die sie nun als stellvertretende Filialleiterin von Globetrotter Zug weiterführt – regelmässig länger losziehen inklusive.

Unser Rundgang in Hanoi startet mit der One Pillar Pagode, auch Einsäulenpagode gennant. Bei diesem Kunstwerk, das im Laufe der Jahre mehrmals zerstört wurde, wird gebetet, dass sich der Kinderwunsch erfüllt. Ob sich die zwei Damen auf dem Bild dies ebenfalls wünschen?

Vielfältiges Vietnam

Vietnam

Auf unserer rund zehntägigen Reise im Mai vom Norden in den Süden Vietnams erhalten wir Einblick in das faszinierende und geschichtsträchtige Land, welches ebenfalls durch seine Vielfalt besticht – moderne Metropolen wechseln sich mit Pagoden und Palästen, grünen Reisfeldern, bezaubernden Buchten, weitläufigen Flusssystemen und herzigen Städtchen ab.

Zum Bericht
Myanmar ist das Land der Pagoden – die Shwedagon-Pagode ist die berühmteste. Das rund 100 Meter hohe Wahrzeichen von Yangon sieht man schon von weitem – und aus der Nähe ist sie noch faszinierender. Die Pagode ist mit 60 Tonnen Gold belegt und ein echter Blickfang. Es lohnt sich zum Sonnenuntergang hier zu sein, dann ist die Atmosphäre besonders schön und die Pagode glänzt noch ein wenig mehr.

Geheimnisvolles Myanmar

Myanmar

Während zweier Wochen habe ich im Oktober 2017 auf einer geführten Tour die Schönheiten vom nach wie vor geheimnisvollen Myanmar entdeckt. Im Vordergrund der Reise standen die folgenden Höhepunkte: Yangon, Bagan, Mandalay, Kalaw und der Inle-See. Mein persönlicher Lieblingsort war jedoch nahe Myaung, wo wir fernab einer touristischen Sehenswürdigkeit in einer Lodge inmitten einer Community unterkamen. Es ist der perfekte Ort, um Ruhe und Energie zu tanken und einen authentischen Einblick ins ländliche Leben zu erhalten.

Zum Bericht
Nach einer rund 17-stündigen Reise sind wir endlich in Quito, der Hauptstadt Ecuadors, angekommen. Auf unserer Erkundungstour darf natürlich ein Marktbesuch nicht fehlen. Wir gehen zum Mercado Norte, einer Markthalle mit vielen Ständen. Mit etwas Hilfe suchen wir einige der uns unbekannten, farbenfrohen Früchte aus – sie schmecken einfach fantastisch!

Unterschätztes Ecuador

Ecuador

Ich war für vier Monate mit einer Freundin in Südamerika unterwegs. Dabei haben wir im August/September während rund 5 Wochen Ecuador erkundet. Geplant waren eigentlich nur 2 Wochen. Wir hatten dieses Land und seine Schönheit und Vielfalt aber völlig unterschätzt, sodass wir spontan länger geblieben sind.

Zum Bericht

Zug

Globetrotter Travel Service

Michèle Bühlmann

Reiseberaterin

Alpenstrasse 14
6300 Zug

041 728 64 64

Beratungssprachen

DE, EN

Termin vereinbarenBuchungsanfrageNachricht senden

Reiseerfahrung

Bereiste Länder:

Albanien, Antigua und Barbuda, Argentinien, Barbados, Bolivien, Botswana, Chile, Dominica, Ecuador, Griechenland, Jungfern-Inseln (British), Kirgistan, Kolumbien, Kroatien, Kuba, Marokko, Mazedonien, Myanmar, Namibia, Nicaragua, Norwegen, Peru, Portugal, Saint Barthélemy, Schweden, Slowenien, St. Lucia, Uruguay, Vietnam, Zypern

Spezialgebiete: