Seattle und der Pazifische Nordwesten: für Outdoorfreaks und Grossstadthungrige

von Thomas Baumgartner

Die US-Westküste bietet mehr als nur den Südwesten mit seinen monumentalen Nationalparks. Ganz im Norden, im sogenannten Pacific Northwest, findet man wunderschöne unberührte Küstenlandschaften, Regenwälder, Hochgebirge und mit dem pulsierenden Seattle eine der spannendsten und schönsten Städte des amerikanischen Westens. Die Region ist ein wahres Paradies für Hiker, Abenteuersuchende und Outdoorfreaks jeglicher Art.
Ich empfehle für eine Reise in den Nordwesten eine Reisedauer von mindestens zwei Wochen und als Reisezeit unseren Sommer (Juni bis September). Ein Mietwagen ist unerlässlich, und man sollte sich genügend Zeit nehmen, die zahlreichen Schönheiten im Staat Washington zu entdecken.

Angaben Reisebericht

T_Baumgartner2010_BS

Autor

Thomas BaumgartnerKontaktangabenWeitere Reiseberichte
ZielUSA Westküste
Reiseart

Erlebnisreisen, Mietwagen, Aktivreisen

Tipps

  • Seattle ist ab Europa durch gute Flugverbindungen einfach zu erreichen.

  • Die Region kann gut mit San Francisco verbunden werden.

  • Ideale Reisezeit: Juni bis September

  • Auf kleinstem Gebiet gibt es praktisch gleich viele Highlights wie auf der Fläche Westkanadas.

  • Geeignet als Reisedestination für Naturliebhaber ebenso wie für Familien mit Kindern.

  • Ein Mietwagen ist unbedingt zu empfehlen, per ÖV sind viele Highlights nicht zu erreichen.