USA Ostküste und Bahamas

von Franzisca Gmünder

In der Vorsaison (Mai bis Anfang Juni) genoss ich einen 6-wöchigen Roadtrip mit dem Mietwagen an der US-Ostküste und im Süden Floridas mit anschliessendem Badeaufenthalt in den Bahamas.

Die Route führte mich mit meiner Kollegin von New York bis Myrtle Beach und dann über Fort Lauderdale auf die Bahamas-Inseln: Grand Bahama und Nassau. Die Reise endete in Miami nach einen Kurztrip durch den Süden von Florida.

Angaben Reisebericht

Franzisca Gmünder SG

Autor

Franzisca GmünderKontaktangabenWeitere Reiseberichte
ZielUSA Ostküste
Reiseart

Erlebnisreisen, Mietwagen

Tipps

  • Ein "Toll-Pass" ist empfehlenswert für die Ostküste, weil es vor allem rund um New York, Philadelphia und Washington einige Strassen gibt die gebührenpflichtig sind.

  • Bahamas–US Immigration: Die USA-Einreise wird auf den Bahamas bereits in Freeport und auch in Nassau erledigt.

  • Für einen Ausflug zu den bekannten Exuma-Schweinen muss ab Nassau mit ca. 400.- gerechnet werden.

  • Die Paradise Cove auf Grand Bahama hat ein sehr schönes Riff zum Schnorcheln.

  • Three Sister Springs in Crystal River ist im Buch "101 Most Beautiful Places To Visit Before You Die!". Eine Frischwasserquelle zum Schnorcheln und mittels einer Tour mit den Manatees schwimmen.

  • In Pennsylvania werden keine Steuern auf Schuhe und Bekleidung erhoben, was Philadelphia zu einem wahren Einkaufsparadies macht.

  • Washington: Die weltberühmten 19 Smithsonian-Museen können allesamt gratis besucht werden.

  • Nassau Junkanoo: Jahr für Jahr feiern die Bewohner der Bahamas am 26. Dezember ihren traditionellen Karneval mit toller Musik, frabenfrohen Kostümen und Paraden.