Äthiopien - Trekking- und Kulturreise

von Sven Aebersold

Im April 2007 unternehme ich mit meinem Reisekameraden Pascal eine lange herbeigesehnte Reise in den Norden Äthiopiens. Unser Ziel ist vor allem die Region der Simien Mountains, wo ein mehrtägiges Trekking als Highlight der Reise auf dem Programm steht. Aber auch die berühmten Steinkirchen in Lalibela wollen wir besuchen. Nach mehreren Reisen in anderen Regionen Afrikas kann ich mir etwa vorstellen, was uns in Bezug auf Armut und Elend der einheimischen Bevölkerung erwartet. Ein paar Male müssen wir trotzdem leer schlucken angesichts der ärmlichen und harschen Verhältnisse, in denen vor allem die Bergbevölkerung leben muss. Trotz allem spüren wir aber den unbändigen Stolz dieses Volkes. Als einzige Nation Afrikas wurde Äthiopien nie kolonialisiert, abgesehen von einem kurzen, gescheiterten Gastspiel der Italiener. Hungersnöte, kriegerische Auseinandersetzungen mit Eritrea, Truppengefechte in Somalia. Die Nachrichtenerstattung aus Äthiopien beschränkt sich vorwiegend auf solche Mitteilungen. Dementsprechend angekratzt ist auch das Image dieses stolzen Landes. In Wahrheit handelt es sich aber, um ein sehr sicheres Reiseland mit fantastischen Landschaften, wunderschönen Menschen sowie einer der reichsten Kulturen Afrikas.

Angaben Reisebericht

Portraitbild Sven Aebersold_Mai 2018

Autor

Sven AebersoldKontaktangabenWeitere Reiseberichte
ZielOstafrika
Reiseart

Erlebnisreisen, Trekkingreisen, Aktivreisen