Fidschi – Inselhüpfen und Umrundung von Viti Levu

von Christian Ritz

Im Februar bereise ich alleine während gut zwei Wochen die Fidschi-Inseln. Eine Woche davon verbringe ich auf den Mamanucas und den Yasawa-Inseln. Dort hüpfe ich von einer Trauminsel zur nächsten, verbringe viel Zeit unter Wasser beim Schnorcheln und lasse die Seele baumeln.
Die zweite Woche nehme ich mir Zeit, um die Hauptinsel (Viti Levu) per Bus zu umrunden. Hier erlebe ich Fidschi abseits des üblichen Touristenstroms von einer ganz anderen Seite.
BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Inselhüpfen mit dem Bula-Pass

  • Auch für Kurzaufenthalte nicht in Nadi bleiben. Schöne Inseln lassen sich in kürzester Zeit erreichen.

  • Fidschi auch abseits der Touristenrouten besuchen. Sicher und einfach!

  • Die Hauptinsel lässt sich super per Bus oder auch per Mietwagen erkunden.

  • Vor einem Dorfbesuch sollte man sich über die Etiquette schlau machen.

  • Sicherheitstipps für das Nachtleben in Suva:
    1. Wenn möglich nicht alleine unterwegs sein (die Einheimischen machen es auch nicht).
    2. Per Taxi nach Hause fahren.
    3. Wertsachen im Hotel lassen.
    4. Sanfter Einstieg: O'Reilly's Pub.
    5. Geniessen.