Was unsere Reiseberater in Südamerika erlebt haben.

21 Berichte gefunden für: Südamerika

Dschungel, Samba und Meer vereint

Vom tropischen Rio de Janeiro bis zum rauhen Patagonien

VonSonja Stucki

Unsere Reise startet in Rio, genau genommen auf dem Zuckerhut wo man eine geniale Aussicht über die ehemalige Olympia-Metropole hat. Mit dem Bähnli" geht's am späten Nachmittag hoch auf 396 m. Kurz vor 18 Uhr geht die Sonne hinter den Hügeln unter und verbeitet eine mystische Stimmung über- und neben den Dächern Rios.

Abenteuer Brasilien – auf Schotterstrassen von São Luis nach Salvador

VonNadine Hermann

Die Strecke nach Puerto Montt soll dieses Mal schnell bewältigt werden und doch wählen wir nicht die zentrale Autobahn, sondern möglichst die Küstenroute.

Carretera Austral - das Patagonien von Chile

VonMarco Züllig

Start meiner Reise ist in Valparaiso. Ich bin begeistert, denn es gibt so viel zu entdecken i vor allem die alten Quartiere um den Hafen mit engen Gassen und vielen urigen Kneipen, Läden etc. Wie es so ist in so einer Stadt, Verkehr und viel Einheitsbrei gibts natürlich auch. Mein Motto: die Augen für das Schöne offen halten.

Chile und Argentinien, der Norden

VonMarco Züllig

Buenos Aires begeistert mich immer wieder aufs Neue. Egal ob Strassenmärkte im charmanten San Telmo, Friedhof der Reichen im schicken Recoleta oder Dinner im hippen Palermo – jedes der zahlreichen Viertel hat seine Besonderheiten die weit über Parilla und Tango hinausreichen.

Naturparadies Patagonien

VonYvonne Kälin

Farbige Gebäude, Salta Province of Salta

Mietwagenrundreise durch Argentinien

VonMarlène Fernandez

Unsere Reise beginnt in Quito. Quito ist eine angenehme Andenstadt, welche von vielen Vulkanen wie dem Cotopaxi umgeben ist. In der Neustadt hat es ein breites Angebot von Unterkünften und Restaurants. In der Altstadt gibt es viele Kathedralen und Kirchen zu besichtigen.

Kolonialstädte, schneebedeckt Vulkane und die Galapagosinseln im farbenfrohen Ecuador

VonPedro Müller

Auf holprigen Kiesstrassen erreicht unsere Privattour nach gut drei Stunden Fahrt von Rio Gallegos das entlegene Cabo Virgenes. Hier wollen wir die landesweit zweitgrösste Kolonie von Magellan-Pinguinen besichtigen. Nach dem Aussteigen muss man allerdings erst mal die Knochen neu sortieren und die Augen an die vielen Pinguine gewöhnen.

Argentinien: Alternativroute durch Patagonien

VonSindu Ruppen

Ab Hornopiren gibt es keine andere Möglichkeit, als mit der Fähre weiter nach Süden zu reisen. Der Parque Pumalín ist eine sehr regenreiche Region mit dichtem Wald und schützt die auf chilenischem Boden verbliebenen Alerc -Wälder, die teilweise über 1000 Jahre alt sind. Im Park findet man zahlreiche Wanderwege unterschiedlicher Länge und gut gepflegte Campingplätze.

Natur pur in Patagonien

VonJeannette Daeppen

Der berühmte Strand von Ipanema bietet eine spektakuläre Sicht auf die grünen Hügel südlich von Rio de Janeiro. Prominent in der Mitte: der Pico Dois Irmãos,wo wir später noch hochsteigen werden.

Brasilien: Strand, Kultur und Rio de Janeiro

VonSven Aebersold

Meine Reise beginnt in Argentiniens Metropole am Rio de la Plata.

Argentinien & Chile

VonOliver Naumann

ausschnitt aus santiago

Reise durch Chile: Von der Atacama-Wüste über die Osterinsel nach Patagonien

VonSimone Furrer

Was gibt es Schöneres, als ein Bild mit dem Wahrzeichen Rio's,  dem Corcovado? Auf dem Weg zu dieser gigantischen Statue kann man entweder gemütlich die Bahn nehmen oder hochwandern. Wobei dabei Vorsicht geboten ist, es gab hier auch schon Überfälle auf die eher gemütlich voranschreitenden und schnaubenden Touristen. Oben angekommen, bleibt mir der Atem stehen – die Aussicht über die wunderschöne Küstenstadt Rio de Janeiro ist einfach traumhaft!

Abenteuer Brasilien

VonNadja Lanz

Das kleine Städtchen ist ein idealer Ausgangspunkt für die Besichtigung touristischer Attraktionen in der Gegend. Eine davon ist das Valle de Luna – das Tal des Mondes. Besonders schön ist es abends, wenn die umliegenden Vulkane von der untergehenden Sonne beschienen werden.

Nordchile und Peru

VonEhemaliger Reiseberater

Wir erreichen Argentinien, das erste Land unserer Reise. Buenos Aires, das Eingangstor für die meisten, erwartet uns mit offenen Armen. Das Bild ist zwar in Patagonien, an der Grenze zu Chile aufgenommen, soll aber stellvertretend für unsere Vorfreude und unser sonniges Gemüt beim Anflug über den Rio de la Plata gelten.

Südamerika - Eine fantastische Reise durch Argentinien, Brasilien und Chile - Teil 1

VonSven Aebersold

Nach einem 5-stündigen Transfer zurück nach Argentinien fahren wir mit dem Mietwagen auf diese tolle Estancia. Sie ist innerhalb des Nationalparks gelegen und die Gauchos treiben jeden Abend die Schafe in die Gehege, ein eindrückliches Spektakel.

Südamerika - Eine fantastische Reise durch Argentinien, Brasilien und Chile -Teil 2

VonSven Aebersold

Paramaribo

Das unbekannte Südamerika!

VonMichael Wüthrich

Als erstes fliegen wir von Buenos Aires nach El Calafate. Von hier aus lässt sich unsere Weiterreise problemlos organisieren. Wir entscheiden uns für ein Mietauto. Mit diesem fahren wir zum Parque Nacional Los Glaciares. Als erstes besichtigen wir im Süden den Perito Moreno Gletscher. Imposant ragt die 60m hohe Gletscherzunge aus dem Lago Argentino.

Reise durch Argentinien

VonNicole Bieri

Santiago_ChileArgentinien

Einen Monat von Santiago bis Iquique

VonAndrea Tognella

Nach 14 Stunden Flug mit umsteigen in Madrid landen wir in Buenos Aires. Beim nächtlichen Landeanflug sind wir beeindruckt von der Grösse der beleuchteten Stadt.

Wir übernachten mitten im hübschen lebendigen Stadtteil San Telmo mit seinen Pflastersteinen und historischen Gebäuden. Am Sonntag ist hier ein riesiger Markt. Die Strasse ist gesperrt. Es werden Antiquitäten und Kunsthandwerk verkauft. Lustig ist, dass viele der Verkäufer verkleidet sind und es wirkt im ersten Moment etwas skurill.

Wir verbringen fast den ganzen Tag auf dem Markt und gelangen dann zur Plaza de Mayo. Dies ist der Hauptplatz und das Herz von Buenos Aires. In der Mitte des dazugehörigen Parks befindet sich die Maipyramide, welche an die Mairevolution von 1810 erinnert, als Argentinien die Unabhängigkeit von Spanien erhielt. Auf der einen Seite des Platzes befindet sich das Rathaus und auf der anderen der rosafarbene Präsidentenpalast (casa rosada). 

Am Abend entdecken wir noch das moderne Hafenviertel von Puerto Madero
mit der schönen Brücke und seinen vielen Restaurants. Nach dem Abendessen beschliessen wir unseren ersten Tag in Argentinien stimmungsvoll und schauen den Tangotänzern auf der Plaza Dorrego in der Nähe unseres Hotels in San Telmo zu.

Nordargentinien und Uruguay / November 2011

VonSylvia Jenni

1

2