Was unsere Reiseberater in Nepal erlebt haben.

5 Berichte gefunden für: Nepal

Der Start in Kathmandu ist nicht unbedingt nach meinen Geschmack: ein chaotischer Flughafen, viel zu viel Verkehr, Luftverschmutzung und an die "Sicherheitsstandards" muss ich mich auch erst gewöhnen. Unterwegs auf den engen Strassen mache ich mir ständig Sorgen ein Roller könnte mir über die Füsse fahren und mein geplantes Trekking dadurch ins Wasser fallen.

Nepal und Bhutan – unterwegs entlang des Himalaya

VonEveline Krähenbühl

Die politische und religiöse Hauptstadt Nepals liegt in einer Höhe von 1.300 Metern, umgeben von der höchsten Gebirgskette der Welt, dem Himalaya. Die beiden wichtigsten Religionen des Landes, der Buddhismus und der Hinduismus, existieren miteinander in den engen Gassen der Stadt. Viele Tempel und Stupas haben dem Erdbeben von 2015 standgehalten, ein Besuch während meiner Durchreise lohnt sich also. Die Hauptstadt ist auch der Ausgangspunkt für viele Wanderungen.

Trekkingreise in Nepal

VonMarlène Fernandez

Kathmandu, Nepal

Reizvolles Nepal

VonChristine Frank

Auf dem Dach des Jokhang-Tempels in Lhasa hat man einen wunderbaren Blick auf den Potala, den man leider nur während einer Stunde besichtigen kann. Man passiert einen Checkpoint und ab dann tickt die Uhr viel zu schnell. Fotografieren ist drinnen nicht erlaubt und in Lhasa/Tibet aus politischen Gründen allgemein eine heikle Sache. Am besten man erkundigt sich bei der Reiseleitung über die aktuellen Bestimmungen.

Auf dem Dach der Welt in Tibet

VonSimone Furrer

Auf meiner Endeckungstour durch Kathmandu erreiche ich nun die ruhige, gemütliche und spirituelle Welt von Kathmandu's Klein Tibet. In Bodnath pilgern Tausende um die Bodnath Stupa herum und murmeln leise "om mani padme hum" vor sich hin. Dieses ruhige Gemurmel und die sanften Klänge der Gebetsmühlen verbreiten eine friedliche Energie.

Von Westnepal zum Kailash

VonManuela Pfäffli