Was unsere Reiseberater in Brasilien erlebt haben.

Mitarbeiterberichte für Brasilien mit der Reiseart Visa Service haben wir derzeit nicht online. Für mehr Reisetipps und massgeschneiderte Reisen empfehlen wir Ihnen eine persönliche Beratung in unseren Filialen.

14 Berichte gefunden für: Brasilien

Als "richtiger" Globetrotter will man ja möglichst bevölkerungsnah reisen, also habe ich den Zwischenstopp auch lange genug eingeplant. Philadelphia – "Philly" – in zehn Stunden.

Brasilien: Abenteuer Marsupilamiland Amazonas

VonNinja Schönig

Unsere Reise startet in Rio, genau genommen auf dem Zuckerhut wo man eine geniale Aussicht über die ehemalige Olympia-Metropole hat. Mit dem Bähnli" geht's am späten Nachmittag hoch auf 396 m. Kurz vor 18 Uhr geht die Sonne hinter den Hügeln unter und verbeitet eine mystische Stimmung über- und neben den Dächern Rios.

Abenteuer Brasilien – auf Schotterstrassen von São Luis nach Salvador

VonNadine Hermann

Nach einer langen Anreise über São Paulo und Ilheus kommen wir im wunderschönen Resort an. Wir freuen uns auf lange Spaziergängen an den menschenleeren Stränden.

Strandferien Brasilien

VonSven Aebersold

Fussball am Strand und eine frische Kokosnuss in meiner Hand: Brasilien-Klischee pur bereits an meinem ersten Abend!

Bom dia Brasil!

VonEva Fuchs

Der berühmte Strand von Ipanema bietet eine spektakuläre Sicht auf die grünen Hügel südlich von Rio de Janeiro. Prominent in der Mitte: der Pico Dois Irmãos,wo wir später noch hochsteigen werden.

Brasilien: Strand, Kultur und Rio de Janeiro

VonSven Aebersold

Was gibt es Schöneres, als ein Bild mit dem Wahrzeichen Rio's,  dem Corcovado? Auf dem Weg zu dieser gigantischen Statue kann man entweder gemütlich die Bahn nehmen oder hochwandern. Wobei dabei Vorsicht geboten ist, es gab hier auch schon Überfälle auf die eher gemütlich voranschreitenden und schnaubenden Touristen. Oben angekommen, bleibt mir der Atem stehen – die Aussicht über die wunderschöne Küstenstadt Rio de Janeiro ist einfach traumhaft!

Abenteuer Brasilien

VonNadja Lanz

Nach Bestaunen des "schönen Horizonts" dieser Industriestadt geht es erst einmal ab in die Markthalle. Solche findet man an vielen Orten in Brasilien und nebst frischen Köstlichkeiten gibt es allerhand Skurrilitäten zu kaufen.

Vielseitiges Brasilien

VonYvonne Kälin

Eine Stahlkonstruktion mit einem Durchmesser von 23 Meter von einer zur anderen Hand - wacht mächtig über der Stadt.
Eine Zahnradbahn führt hoch auf den Berg mit einem fantastischen Ausblick auf die Stadt und hügelige Umgebung.
Die Statue dient als Schutz der Stadt

Brasilien, Pantanal und Iguazu Fälle

VonInes Fink

Wir erreichen Argentinien, das erste Land unserer Reise. Buenos Aires, das Eingangstor für die meisten, erwartet uns mit offenen Armen. Das Bild ist zwar in Patagonien, an der Grenze zu Chile aufgenommen, soll aber stellvertretend für unsere Vorfreude und unser sonniges Gemüt beim Anflug über den Rio de la Plata gelten.

Südamerika - Eine fantastische Reise durch Argentinien, Brasilien und Chile - Teil 1

VonSven Aebersold

Nach einem 5-stündigen Transfer zurück nach Argentinien fahren wir mit dem Mietwagen auf diese tolle Estancia. Sie ist innerhalb des Nationalparks gelegen und die Gauchos treiben jeden Abend die Schafe in die Gehege, ein eindrückliches Spektakel.

Südamerika - Eine fantastische Reise durch Argentinien, Brasilien und Chile -Teil 2

VonSven Aebersold

Nach einem 12stündigen Flug sind wir in der Megacity
Sao Paulo angekommen. Wir wurden fast von den Dimensionen , dem Lärm und dem unglaublichen Verkehr erschlagen. Wir haben Familie in Sao Paulo 
besucht sonst hätten wir diese Stadt bestimmt ausgelassen.

Brasilien

VonAndré Wipfler

Schiffe am Ufer des Amazonas

Piranhas und Sanddünen mit heissen Rhythmen in den Ohren

VonSven Aebersold

Dieser wunderschöne Strand liegt an der südlichsten Ecke von Rio de Janeiro und wird vor allem von wellenreitenden Cariocas (= Einwohner von Rio de Janeiro) aufgesucht.

Brasilien - die paradiesische Küste von Rio de Janeiro bis Recife

VonBilly Husmann

Tansania
Ein Muss ist eine Safari, um die afrikanischen Wildtiere zu beobachten. Wir sind mit einem Führer auf Pirsch. Er erfüllt mir meinen grössten Wunsch, einen Leoparden zu sehen, gleich ein paar Mal. Wow, wie anmutig sich das dekorativ gemusterte Tier bewegt, durch das Gras streift, auf den nächsten Baum klettert und sich wieder Schlafen legt... schliesslich ist dieses Raubtier nachtaktiv. Gut zu kombinieren ist der Besuch auf dem Festland mit einem Aufenthalt auf der vorgelagerten Insel Sansibar. Es locken die blendend weissen Sandstrände und das türkisfarbene Meer. Auch lohnt es sich, durch die verwinkelten Gassen der Altstadt Stonetown zu schlendern und das afrikanisch-orientalische Flair aufzusaugen.

Naturschönheiten Rund um die Welt

VonChristine Frank