Was unsere Reiseberater in Alaska erlebt haben.

19 Berichte gefunden für: Alaska

Es war ein spezieller Moment als ich in 10'000 Metern Höhe über den Fluss flog, auf dem ich noch vor Kurzem ein paar Wochen lang hinuntergepaddelt war.

Im Norden der USA – Alaska im Spätherbst

VonOliver Kölliker

Wandmalerei in Anchorage

Alaska & Yukon – Unendliche Weiten im Hohen Norden

VonKurt Füchslin

Wir treffen in Whitehorse ein und sind während dreier Tage mit einkaufen und packen beschäftigt. Wie die Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs sein werden wissen wir nicht genau, teurer als hier aber sowieso. So kaufen wir möglichst viel in Whitehorse ein. Aus dem Fenster sieht man schon den Yukon River.

Nordkanada bis Alaska: 3200 Kilometer flussabwärts

VonOliver Kölliker

Von Anchorage  zur Kenai-Halbinsel

Alaska & Yukon – Trampolinhüpfen bei den Iñupiat und Bärenbeobachtungen

VonAgnes Langer

Wir verbringen zwei Nächte in einer Wildnis-Lodge im Katmai National Park. Die Anreise erfolgt per Kleinflugzeug von Anchorage nach King Salmon. Anschliessend geniesst man einen Transfer mit dem Wasserflugzeug.

Durch die Wildnis Alaskas & Yukon

VonJacqueline Holleman

Ein idealer Start (oder ein ideales Ende) eines Alaska-Abenteuers ist ein Aufenthalt in einem Bärencamp im Katmai-Nationalpark nur 2 kurze Flüge von Anchorage entfernt. Nirgendwo sonst findet man in Alaska eine solche Dichte an Braunbären. 
Die Bärencamps sind jeweils sehr früh ausgebucht und es empfiehlt sich daher, bereits 1 Jahr im Voraus zu buchen.

Alaska &Yukon – Natur pur im 4x4 Truckcamper

VonNathalie Sturny

Wer Vancouver das erste Mal vom Wasser aus sieht, wird überwältigt sein. Der Blick auf diese nordamerikanische "Fata Morgana" hintrerlässt bleibende Erinnerungen...

Kanadas Wilder Westen

VonAnja Woischnig

Vom Balkon des Westmark Hotels (einziges Hotel mit Balkonen in Anchorage) hat man eine fantastische  Sicht auf den Cook Inlet. An klaren Tagen erblickt man von hier aus gar den Mount McKinley, auch bekannt als Mount Denali.

Alaska – The Last Frontier

VonDoris Laich

in Vancouver besteigen wir unser Schiff, das uns in den nächsten 17 Tagen via Petropavlovsk, Otaru und Hakodate nach Tokyo bringt. Die «Millennium» gehört zur Reederei «Celebrity Cruises».

Kreuzfahrt von Vancouver nach Tokio

VonOliver Kölliker

Die Wahl des Fahrzeuges für einen solchen Roadtrip ist extrem wichtig. Ich habe mich für ein etwas älteres Camperbus-Modell entschieden. Wer lieber auf der ganz sicheren Seite sein möchte und nicht unerwartet hängenbleiben will/kann, sollte ruhig etwas mehr investieren, es lohnt sich. Schliesslich verbringt man einige Zeit in dieser "Kiste".

Einmal Bärenland retour, bitte!

VonCorina Tschümperlin

Truck-Camper, Canadream, Whitehorse

Camper-Rundreise Yukon & Alaska

VonMichael Wüthrich

Anchorage Downtown
ad

Alaska: Wildnis, Natur, Tierbeobachtungen

VonDunja Kiefer

Grönland aus dem Flugzeug

Bären und mehr in Alaska

VonSarah Schlegel

Flug über Denali-Nationalpark, USA, Vereinigte Staaten

Alaska aus der Adler-Perspektive

VonKurt Füchslin

Unterwegs sind wir zu viert mit zwei Pick-Up-Campern. Ein Motorhome für vier Personen wäre uns einfach zu gross gewesen. Und mit den Pick-Up’s können wir alle Strassen – vom feinen Asphalt bis zum groben Schotter – unter die Räder nehmen – mit einem grossen Motorhome gäbe es viele Gebietsbeschränkungen. Die Pick-Up’s geben uns die Freiheit, raus in die Wildnis zu gehen – da wildes Campen in Alaska ausserhalb der Nationalparks überall erlaubt ist, wollen wir dies auch tun. Schöne Flecken gibt es haufenweise.

Alaska – die Schatzkiste der Natur

VonKarin Jakob

Anchorage_Alaska

Mit dem Mietwagen durch Alaska.

VonReto Mast

Wir wandern in den vermoosten Wäldern, die ganz Südostalaska bedecken. Es gibt viele kurze Wandermöglichkeiten unten in den Tälern, aber auch viele Wanderwege führen bis über die Baumgrenze hinaus. Im Mai hätten wir dazu jedoch noch die Schneeschuhe gebraucht.

Panhandle Alaska - eine Reise durch die magische Inselwelt

VonMarco Züllig

Whitehorse Hauptstadt des Yukon

Yukon im Winter

VonMichael Wüthrich

Seattle war unser Ausgangspunkt unserer 3 wöchigen Reise nach Alaska und Kanada. Seattle ist eine übersichtliche Stadt. Vieles kann zu Fuss erreicht werden. Wir sind hier eine Nacht geblieben und am nächsten Morgen ging die Kreuzfahrt Richtung Alaska los.

Inside Passage und Kanada

VonAndré Wipfler