Bom dia Brasil!

von Eva Fuchs

Ungeplant kommt immer gut! Eigentlich sollte mich mein Ferienjob als Matrosin auf einem Segelschiff nach Boston bringen, doch wir legen unerwartet in Fortaleza an und ich entscheide mich spontan, dort zu bleiben. Vom trockenen und tropischen Norden reise ich in den brasilianischen Winter im Süden und entdecke ein vielfältiges Land.

Angaben Reisebericht

Tipps

  • In Rio das Kunstprojekt "Projeto Morrinho" in der Favela Pereira da Silva besuchen.

  • Der Eintritt ins "Museum von Morgen" ist am Dienstag kostenlos. Entsprechend wird das Museum dann aber auch von vielen Schulklassen besucht.

  • Im Fernbus durch Brasilien reisen ist möglich. Viele der kleinen Strandorte im Norden sind aber schlecht erschlossen. Mietauto empfohlen!

  • Açai probieren! Das Sorbet aus Beeren des Amazonas schmeckt lecker und soll auch sehr gesund sein.

  • Zuschlagen in sog. Kilo-Restaurants. Die Buffets sind meist sehr günstig, sehr landestypisch und sehr gut!

  • Moqueca essen! Der Fisch- und/oder Meeresfrüchte-Eintopf mit Kokosnuss ist eines der Nationalgerichte und schmeckt köstlich!