Do you need a hand, mate? - Als Rollstuhlfahrer in Down Under

von Roland Bigler

Als Rollstuhlfahrer mit dem eigenen Fahrzeug um den Uluru fahren. Mit dem rollstuhlgerechten Katamaran Delfine, Dugongs, Schildkröten etc. beobachten. Am Morgen durch den unverkennbaren Ruf des Kookaburra (Lachender Hans) im Zelt geweckt zu werden. Hochseefischen und am Abend den frischen Fang bei einem kühlen XXXX-Bier geniessen. Krokodile im Kakadu National Park vom Boot aus in freier Natur erleben. Dies sind nur ein paar wenige Erlebnisse, die eine Reise nach Australien auch für Rollstuhlfahrer zum unvergesslichen Abenteuer machen. Meine Freundin und ich machten unzählige schöne Bekanntschaften mit den sehr hilfsbereiten und offenen Australiern. In sieben Monaten mit dem Zelt von Perth nach Melbourne zu reisen war sehr abwechslungsreich. Eine Reise, die ewig in unseren Herzen bleibt.

Angaben Reisebericht

Portrait Roland Bigler Juli 2017

Autor

Roland BiglerKontaktangabenWeitere Reiseberichte
ZielAustralien
Reiseart

Erlebnisreisen, Barrierefrei Reisen

Tipps

  • Australien im Rollstuhl ist immer eine Reise wert

  • BIG4 Holiday Parks bieten auch immer barrierefreie Cabins an

  • Hochseefischen in Coral Bay mit Mahi Mahi Fishing Charters

  • Kakadu NP - Krokodile in freier Natur erleben. Boot ist rollstuhlgerecht

  • Monkey Mia - Auf barrierefreiem Katamaran Dugongs beobachten

  • Pudakul Aboriginal Cultur Tours in Darwin - sehr eindrücklich!