Alaska – die Schatzkiste der Natur

von Karin Jakob

Im Juni 2011 für 4 Wochen durch Alaska – ist das nicht etwas zu früh in der Saison? Wird das Wetter nicht zu wechselhaft und vor allem zu kalt? Nein – unser Entscheid, in der Vorsaison nach Alaska zu reisen, stellt sich als goldrichtig heraus. Noch sind nicht all zu viele Touristen unterwegs, das Wetter zeigt sich bis auf zwei einzelne Tage von seiner besten Seite und auch wenn wir am Anfang nur mit dicker Jacke und Kappe ausrücken, geniessen wir Ende Monat warmes T-Shirt-Wetter. Zudem gibt’s den ganzen Monat lang nur Tageslicht – so hoch im Norden hat die Dunkelheit im Juni keine Chance mehr – auch nicht unter dem Polarkreis.

Angaben Reisebericht

K_Jakob_Magazin

Autor

Karin Jakob

ZielAlaska
Reiseart

Erlebnisreisen, Mietwagen, Camper