Natur- und Kulturschätze Kasachstans – 16 Tage

ab Astana/bis Almaty, Zentralasien, Bahnreisen

Die Reise führt Sie von der futuristischen Hauptstadt Astana zum Aralsee und durch Steppenlandschaften sowie reizvolle Naturreservate nach Almaty. Traditionelle Nomaden in der Wüste begegnen Ihnen genauso wie moderne Kasachen in den Städten.

Gut zu wissen:

Aus dieser Reise sind auch Teilstücke buchbar: in 11 Tagen ab Astana bis Almaty oder in 7 Tage ab/bis Almaty.

Preise

Preis pro Person

CHF

Doppelzimmer

bei 2 Personen

ab 3790.–

Zuschläge

Einzelzimmer

ab 220.–

Privatreise 1 Person

ab 2700.–

Preis-, Programm- und Fahrplanänderungen vorbehalten


Inbegriffen

  • Englisch sprechende Reiseleitung in Astana, Almaty und Turkestan, Reiseleitung und Englisch sprechender Übersetzer am Aralsee

  • 5 Übernachtungen in Mittelklasse hotels, 6 Übernachtungen in Gasthäusern, 1 Übernachtung in einer Privatunterkunft, 1 Übernachtung im Bungalow inkl. Frühstück

  • 21 Hauptmahlzeiten, Bahnfahrten Aralsk–Turkestan und Tulkubas–Almaty in 2. Klasse im 4-Bett-Abteil

  • Flug Astana–Kyzylorda in Economy Klasse inkl. Flughafentaxen

  • Transfers und Überlandfahrten

  • Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm


Nicht Inbegriffen

  • Anschlussflug ab/bis Schweiz

  • Visagebühren

  • Übrige Mahlzeiten und Getränke

  • Trinkgelder und persönliche Auslagen


Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Astana

Individuelle Ankunft in Astana und Fahrt zu Ihrem Hotel. Nach dem Frühstück lernen Sie die  Hauptstadt mitten in der weiten kasachischen Steppe auf einer halbtägigen Stadtrundfahrt kennen. Übernachtung in Astana.

2. Tag: Aitike Bi

Per Inlandflug erreichen Sie am Mittag die Region um den Aralsee. Nach der Besichtigung des Khorkhyt Ata Komplexes, welcher ein Denkmal für den gleichnamigen Philosophen und Musiker aus dem 9. Jahrhundert ist, fahren Sie weiter nach Aitike Bi, wo Sie in einem Gasthaus übernachten.

3. Tag: Aralsee

Am Morgen besichtigen Sie das Gani Muratbaev Museum sowie den Kokaral Damm. Dank diesem gelang es, einen Teil des Gewässers im Norden zu retten. Nach einem Picknick fahren Sie nach Kok Aral und besuchen dort eine Kamelfarm. Übernachtung in einem Gasthaus.

4. Tag: Friedhof der Schiffe

Noch heute liegen auf dem ehemaligen Seegrund vereinzelt Gespensterschiffe auf dem Trockenen. Fischerboote die einst eine ganze Region mit Arbeit versorgten. Nach einem Picknick geht die Fahrt vorbei an Schluchten und heissen Quellen nach Aralsk, wo Sie am frühen Abend eintreffen. Übernachtung in einem Gasthaus in Aralsk.

5. Tag: Aralsk

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt. Aralsk wurde 1905 direkt am Ufer des ehemaligen Aralsees erbaut und bekam bereits 1938 den Status einer Stadt. Gegen Abend werden Sie an den Bahnhof gefahren, wo Sie den Zug nach Turkestan besteigen. Übernachtung im Zug.

6. Tag: Die Festung Sauran und das Yassawi-Mausoleum

In Turkestan werden Sie am Bahnhof von Ihrer Reiseleitung abgeholt und besuchen das eindrückliche Yassawi-Mausoleum. Am Nachmittag fahren Sie zu den Sauran-Ruinen. Sauran war eine Stadt, welche eine grosse Bedeutung als Handelsknotenpunkt an der Seidenstrasse hatte. Die aus Lehmziegeln gebaute Festung ist dank dem trockenen Klima teilweise noch gut erkennbar. Übernachtung in Turkestan.

7. Tag: Die Ruinen von Otrar

Nach einer ca. einstündigen Fahrt treffen Sie bei den Ruinen von Otrar ein. Unbestritten war die Stadt eine der berühmtesten Städte der Seidenstrasse, bis diese im 13. Jahrhundert von den Horden Dschingis Khans zerstört wurde. Erleben Sie danach Shymkent  bei einem Besuch auf dem Basar oder in einem der unzähligen Strassencafés. Gegen Abend erreichen Sie das Naturreservat Aksu-Zhabagly. Übernachtung im Gasthaus.

8. Tag: Aksu-Canyon

Sie unternehmen einen Tagesausflug zum Aksu–Canyon. Der kleine Fluss Aksu (Weisses Wasser) durchfliesst einen bizarren Canyon. Bis zu 600 Meter hohe Steilwände, Höhlen und Wasserfälle erwarten Sie. Übernachtung im Gasthaus.

9. Tag: Naturreservat Aksu-Zhabagly

Heute erkunden Sie Aksu-Zhabagly auf dem Pferderücken. Das älteste Naturreservat Mittelasiens besticht durch die zahlreichen Urformen bekannter Gartenblumen sowie die neun vom Aussterben bedrohten Vogelarten. Abends werden Sie an den Bahnhof gefahren, wo Sie den Zug nach Almaty besteigen. Übernachtung im Zug.

10. Tag: Almaty

Nach der Ankunft in Almaty erkunden Sie die Stadt der Bäume, Blumen und Springbrunnen während einer Stadtrundfahrt. Geniessen Sie danach den freien Nachmittag. Übernachtung in Almaty.

11. Tag: Die Felszeichnungen von Tamgaly

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu den Felszeichnungen von Tamgaly. Meist stellen die Zeichnungen Szenen aus dem Leben eines jagenden Volkes dar: Hirsche und Steinböcke, Reiter und Pferde. Übernachtung in Almaty.

12. Tag: Nationalpark Altyn-Emel

Von Almaty geht die Fahrt weiter, bis Sie nach ca. vier Stunden im Nationalpark eintreffen. Während einem Ausflug zu den weissen, sowie den rotvioletten Bergen tauchen Sie in die Vergangenheit ein. Noch vor 15 Millionen Jahren erstreckte sich hier ein riesiges Meer. Übernachtung im Gasthaus.

13. Tag: Singende Düne und Scharyn Canyon

Die 180 Meter hohe und über drei Kilometer lange Düne aus Wüstensand liegt seit Jahrtausenden am selben Ort. Nach dem Mittagessen und einem kurzen Stadtrundgang in Zharkent fahren Sie zum nächsten Höhepunkt Ihrer Reise, dem Scharyn Canyon. Übernachtung in einem Bungalow.

14. Tag: Kaindysee

Ihre Fahrt führt Sie in das Tien Shan-Gebirge. Von bizarrer Schönheit ist die Szenerie am Kaindysee. Nach einem Erdbeben vor mehr als 100 Jahren entstanden, ragen die Baumstämme des versunkenen Waldes noch heute aus dem Wasser. Übernachtung in einer einfachen Privatunterkunft in Saty.

15. Tag: Rückfahrt nach Almaty

Eine lange jedoch abwechslungsreiche Fahrt nach Almaty steht Ihnen bevor. Unterwegs besuchen Sie eine Straussenfarm. Übernachtung in Almaty.

16. Tag: Abschied

Fahrt zum Flughafen und individuelle Weiterreise.

Hinweis

  • Aufgrund der verschiedenen Öffnungszeiten der Museen kann es vor Ort zu kleinen Programmänderungen kommen.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Beratung in FilialeBuchungsanfrageKatalog bestellen

Angaben zur Reise

Natur- und Kulturschätze Kasachstans – 16 Tage

Ort

ab Astana/bis Almaty, Zentralasien

Dauer

16 Tage

Transport

Zug, Flug, Transfers und Überlandfahrten

Unterkunft

Mittelklassehotels, Gasthäuser, Privatunterkunft, Bungalow

Teilnehmer

ab 1 Person

Reiseart

Bahnreisen

Angebot

GTR-293671

REISEDATEN

Abreise jeden Mo und Fr von Anfang Mai bis Ende September

Stationen

  • Astana

  • Aitike Bi

  • Aralsee

  • Aralsk

  • Turkestan

  • Aksu-Zhabagly

  • Aksu-Canyon

  • Naturreservat Aksu-Zhabagly

  • Almaty

  • Tamgaly

  • Nationalpark Altyn-Emel

  • Kaindysee

  • Saty

  • Almaty