Amerikas Westen mit dem Motorhome entdecken

ab/bis San Francisco, USA Westküste, Camper

In den USA Unabhängigkeit dank Camper wortwörtlich zu erfahren, nämlich wohin und wann man will zu rollen, zwischen den lebendigen Städten und den prächtigen Nationalparks – so wird das Reisen zur gelebten Freiheit, um die es geht.

  • Wandern, Mountainbiking, Reiten, Riverraften, Kanufahren oder Angeln – das geht nirgends besser als in einem der vielen – 53! – Nationalparks.

  • Das immense Ausmass und die Weiten des Grand Canyons aus der Vogelperspektive betrachten, ein Highlight der besonderen Art.

  • Im Monument Valley die Kulissen von zahlreichen Kultszenen erkennen und auf einem von den Navajo-Indianern geführten Ausritt wie Lucky Luke der Sonne entgegenreiten.

  • Arches Nationalpark: Eine wunderschöne Steinlandschaft auf dem Colorado-Plateau! Entdecken Sie den Park auf dem Devil Garden Trail. Er führt an vielen der Steinbögen vorbei.

  • 5-stündige Wanderung auf den Berg Angels Landing. Oben angekommen, erwartet Sie eine atemberaubende Sicht über den Zion Canyon.

Preise

Preis pro Motorhome

CHF

Motorhome 20-23ft

Nebensaison

ab 2884.–

Zwischensaison

ab 3654.–

Hauptsaison

ab 7252.–


Inbegriffen

  • 24 Tage Motorhome 20-23ft inkl. Versicherung, Bereitstellungskosten, Campingausstattung und 2500 Meilen


Nicht Inbegriffen

  • Campinggebühren


Einige Highlights auf dieser Route:

Hippie-Stadt

Das weltoffene San Francisco zog einst die Goldsucher an, später chinesische und italienische Auswanderer und die Blumenkinder der Hippie-Szene. Vielleicht ist es die bunte Mischung, die die Stadt am Pazifik so unverwechselbar macht.

Santa Barbara’s Flair

Rote Ziegeldächer, historische Gebäude mit weissen Fassaden, dazwischen üppige Vegetation und prächtige Blumen – das Stadtzentrum ist schön. Die Uferpromenade und den Pier erreicht man am besten per Velo.

Los Angeles glüht

Mit 85 km Wanderwegen ist der Griffith Park der grösste der Stadt – und eine Besonderheit zeichnet ihn aus: Er liegt erhöht. Wenn es dunkel wird, so ist der Blick übers Lichtermeer von L.A. atemberaubend!

Bryce Canyon National Park, Utah

Eine Landschaft aus bizarren Felspyramiden, den sogenannten Hoodos. Besonders bei Sonnenaufgang erscheinen die Felsformationen in einem magischen Licht. Im April liegt oft eine dünne Schneedecke auf den Hoodoos und verzaubert den Park in ein "Winterwonderland". Aufgrund der klaren Luft sind Fernsichten bis zu 320 km nach Arizona und sogar New Mexico möglich!

Glitzernde Wüste

Die Wüste ist leer, trocken, still und schön – so ist es meistens. Doch in der herben Wüste Nevadas gibts mittendrin eine besondere Oase, eine funkelnde Stelle: die Glitzermetropole Las Vegas – welch unvergleichlicher Kontrast!

Death Valley National Park, Kalifornien/Nevada

Das Death Valley, Tal des Todes, ist der trockenste Nationalpark der USA, obwohl das Tal eigentlich nur einige Hundert Kilometer vom Pazifischen Ozean entfernt ist. Der tiefste Punkt des Tales liegt 85,95 m unter dem Meeresspiegel und es kann extrem heiss werden. Glitzernde Salzpfannen, zerklüftete Canyons und Mondlandschaft-artige Felsformationen.

Yosemite National Park, Kalifornien

Immergrüne Wälder, tosende Wasserfälle, alpine Täler, imposante Granitfelswände und wilde Canyons! Ein Paradies für Wanderer und für erfahrene Kletterer. Die meisten Besucher zieht es in das Kernstück Yosemite Valley. Eindrucksvolle Granitkuppeln wie der Sentinel Dome und der Half Dome erheben sich 900 m und 1450 m über dem Tal.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Beratung in FilialeBuchungsanfrageKatalog bestellenAnfrage Visa-Einholung

Angaben zur Reise

Amerikas Westen mit dem Motorhome entdecken

Ort

ab/bis San Francisco, USA Westküste

Dauer

24 Tage

Transport

Motorhome 20-23ft

Unterkunft

Motorhome 20-23ft

Reiseart

Erlebnisreisen, Familienreisen, Camper

Angebot

GTS-80281

REISEDATEN

ganzjährig

Stationen

  • San Francisco – Santa Barbara (ca. 450 km)

  • Los Angeles – Palm Springs (ca. 220 km)

  • Lake Havasu (ca. 350 km)

  • Grand Canyon NP (ca. 350 km)

  • Monument Valley (ca. 270 km)

  • Mesa Verde NP (ca. 230 km)

  • Arches NP (ca. 250 km)

  • Bryce Canyon NP (ca. 470 km)

  • Zion NP (ca. 140 km)

  • Las Vegas (ca. 260 km)

  • Death Valley (ca. 220 km)

  • Yosemite NP (ca. 520 km)

  • San Francisco (ca. 310 km)