W-Trek Torres del Paine in Chile

ab/bis Puerto Natales, Patagonien, Trekkingreisen

Der Torres del Paine Nationalpark im extremen Süden Chiles bietet ein Naturerlebnis sondergleichen. Die rauhe und menschenleere Gegend im Grenzgebiet zu Argentinien ist ein Wander- und Trekkingparadies.

Das W Trekking zählt zu den bekanntesten Trekkingrouten der Welt und führt vorbei an atemberaubenden Gletschern, glasklaren Flüssen, türkisfarbenen Seen, Wäldern und den majestätischen Felstürmen des Paine Massivs.
 

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 1360.–

Preis- und Programmänderungen vorbehalten.


Inbegriffen

  • 4 Übernachtungen in Refugios (Mehrbettzimmer) bzw. Lodge

  • alle Mahlzeiten ab Abendessen am 1. Tag

  • An- und Rückreise mit Sammeltransfer ab/bis Puerto Natales

  • Eintrittsgelder und Ausflüge gemäss Programm


Nicht Inbegriffen

  • Ohne Reiseleitung!


Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Puerto Natales – Torres del Paine Nationalpark

14:15 Uhr: Präsentation am Busterminal in Puerto Natales Abfahrt: 14:30 Uhr / Ankunft am NP Eingang Laguna Amarga: 16:30 Uhr Anreise mit dem öffentlichen Bus von Puerto Natales in den Torres del Paine Nationalpark. Die Fahrt dauert rund 2,5 Stunden (112 km) mit einem kurzen Zwischenstopp in Cerro Castillo (Grenzort zu Argentinien auf dem Weg zum Park, 54 km von Puerto Natales entfernt). Der Zutritt zum Nationalpark Torres del Paine erfolgt an der Porteria Laguna Amarga. Hier muss der Bus verlassen werden, um sich bei der Nationalparkbehörde zu registrieren. Im Anschluss steigen Sie in die hier wartenden Shuttlebusse um, die zum Sektor Las Torres und zum Refugio Torre Central fahren.

2. Tag: Trekking Base Torre

Marschzeit: 7-8 Std. Aufstieg/Abstieg: 950m Schwierigkeitsgrad: Hoch Empfohlene Aufbruchszeit: 9:00 Uhr Die Wanderung beginnt mit einem Aufstieg von ca. 1,5 Stunden mit herrlichem Blick auf die umliegenden Seen und den hängenden Gletscher des Monte Almirante Nieto (2.670 m). Erstes Zwischenziel ist das Refugio El Chileno, das zu einer Verschnaufpause einlädt und wo das Hauptgepäck des Rucksacks nach dem Check-in zurückgelassen werden kann. Mit dem Tagesrucksack geht die Wanderung weiter, eine Stunde durch einen urwüchsigen Lenga-Südbuchenwald bis zum Fusse einer Gletschermoräne. Von dort führt der Weg in ca. 45 Minuten relativ steil über die Moräne hinauf zum Aussichtspunkt am Fusse der berühmten Felstürme "Mirador Base Torres". Eine beeindruckende Aussicht auf die drei "Torres", Torre Sur (2.850 m), Torre Central (2.800 m) und Torre Norte (2.600 m) sowie den Nachbargipfel Nido del Cóndor und den Torres-Gletscher belohnen für den anstrengenden Aufstieg. Der Rückweg zum Refugio El Chileno erfolgt über den selben Wanderweg.

3. Tag: Trekking Refugio Chileno

Marschzeit: 4-5 Std. Aufstieg: 420 m Abstieg: 460 m Schwierigkeitsgrad: Mittel Empfohlene Aufbruchszeit: 9:00 Uhr Die moderate Wanderroute führt am Fusse des Almirante Nieto Berges, am Paine-Massiv, entlang. Etwa eine halbe Stunde vom Refugio El Chileno entfernt, zweigt rechts eine Abkürzung zum Refugio Los Cuernos ab. Grossartige Ausblicke auf den Nordenskjöld-See und die hängenden Gletscher des Almirante Nieto sowie zahlreiche heimische Pflanzen, wie "Ciruelillo" oder "Notro" dem sog. Feuerbusch der ab Dezember seine charakteristische rote Blütenpracht entfaltet, säumen den Weg. Nach vier bis fünf Stunden Wanderung wird das Refugio Los Cuernos erreicht, welches viele als einen der schönsten Aufenthaltsorte des Parks erachten. Wir empfehlen, nicht zu spät am Abend anzukommen, damit Zeit zum Ausruhen und Energie tanken für den nächsten Tag bleibt.

4. Tag: Trekking Valle Frances

Marschzeit: 10-12 Std. Aufstieg: 900 m Abstieg: 800 m Schwierigkeitsgrad: Hoch Empfohlene Aufbruchszeit: 8:00 Uhr Die ersten zwei Stunden bis zum Campamento Italiano (dem "italienischen Camp") beinhalten einige kurze An- und Abstiege und bieten fantastische Ausblicke auf den Nordenskjöld-See. Angekommen am Campamento Italiano ist es empfehlenswert, nach Rücksprache mit den Rangern der CONAF, das Gepäck am Rangerhaus im Camp zurückzulassen und lediglich bepackt mit einem kleinem Rucksack (mit Wasser, Verpflegung und Jacke etc.…) die Wanderung ins französische Tal fortzuführen. Entlang des Flusses "Río Francés" geht es bergauf (ca. 1,5 Std.) bis zum Aussichtspunkt zum Glet-scher "Glaciar Francés". Von da geht es weiter über das "Británico"-Camp bis zum Aussichtspunkt "Mirador del Valle del Francés" am Ende des Tales. Von dort eröffnet sich Ihnen der Blick auf eine der beeindruckendsten Naturkulissen des ganzen Nationalparks, ein Amphitheater aus Felswänden und -gipfeln des Paine Grande, Catedral, Hoja, Máscara, Espada, Aleta de Tiburón und Cuerno Norte etc... Der Rückweg erfolgt über den gleichen Wanderweg zurück zum "Campamento Italiano" und von dort aus 2,5 Stunden weiter zur nächsten Unterkunft am Pehoé-See.

5. Tag: Trekking Glaciar Grey – Puerto Natales

Marschzeit: 4-5 Std. Aufstieg/Abstieg: 360 m Schwierigkeitsgrad: Mittel Empfohlene Aufbruchszeit: 9:00 Uhr Nach ca. 1,5 Stunden Wanderung eröffnet sich Ihnen der erste Fernblick auf die auf dem See schwimmenden Eisberge und den Gletscher. Der Wanderweg bietet auf den kommenden 1,5 Stunden immer wieder schöne Weitblicke, von oberhalb des östlichen Seeufers. Angekommen am "Mirador Principal" lässt sich ein spektakulärer Blick über den Grey-Gletscher, den Cordón Olguín Berg geniessen. Der Rückweg zum Pehoé-See erfolgt über den gleichen Wanderweg. Vom Bootsanleger beim Refugio Paine Grande wird mit dem Katamaran über den Pehoé-See zum Sektor Pudeto übergesetzt. Dort wartet bereits der Bus für die Rückfahrt nach Puerto Natales (ungefähre Ankunftszeit am Busbahnhof in Puerto Natales: 22:00 Uhr).

 

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

W-Trek Torres del Paine in Chile

Ort

ab/bis Puerto Natales, Patagonien

Dauer

5 Tage

Transport

Bus, zu Fuss

Unterkunft

Mehrbettzimmer in Refugios oder Doppel-/Einzelzimmer in Hotel/Lodge

Reiseart

Kurztouren, Trekkingreisen, Aktivreisen, Erlebnisreisen

Angebot

BRA-317389