Ladakh - wo man sich dem Himmel ein Stück näher fühlt

Indien, Nordindien, Studienreisen

Ein schmaler grüner Streifen im Tal des lndus, umgeben von 6000 Meter hohen schneebedeckten Himalaya-Gipfeln und darüber soweit das Auge reicht – ein tiefblaues Firmament. Buddhistische Klöster thronen auf den Hügeln, überall wehen bunte Gebetsfahnen im Wind, Chörten und Stupas säumen den Weg. Erleben Sie den tibetischen Buddhismus in seiner traditionellen Form und geniessen Sie die unvergessliche und abenteuerliche Fahrt quer durch den Himalaya bis nach Dharamsala – eines der letzten grossen Strassen-Abenteuer dieser Welt.

Preise

CHF

Basispreis

Doppelzimmer

6980.–

Zuschlag Einzelzimmer

1435.–

Kleingruppenzuschlag

8 Personen

610.–

Kleingruppenzuschlag

9 Personen

410.–


Inbegriffen

  • Linienflug Economy inklusive Taxen

  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)

  • 13 Übernachtungen in einfachen bis guten Mittelklassehotels, 2 Übernachtungen in einfachen Lodges, 1 Übernachtung in einem fixen Touristen-Camp

  • Vollpension, ausgenommen Tag 7 nur Frühstück

  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm

  • Experten-Reisebegleitung und Betreuung durch Peter Isenegger

  • Zusätzliche örtliche Reiseleitung

  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)

  • Visum für Indien


Nicht Inbegriffen

  • Getränke

  • Persönliche Auslagen

  • Alle nicht erwähnten Mahlzeiten

  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen

  • Kleinere Trinkgelder

  • Reiseversicherung


Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag / Mi, 28. August 2019: Anreise

Abflug von Zürich nach Delhi mit Ankunft gegen Mitternacht. Übernachtung in einem Flughafenhotel.

2. Tag: Weiterflug nach Leh

Frühmorgens Flug von Delhi nach Leh, dem Hauptort von Ladakh. Transfer ins Hotel Grand Dragon und Zeit zur Erholung.

3. Tag: Leh

Leh liegt auf 3500 m ü. M. Für eine optimale Akklimatisation gehen wir die ersten Tage geruhsam an und besichtigen Leh hauptsächlich zu Fuss.

4. Tag: Leh

Wir widmen uns der buddhistischen Kultur und besichtigen die Klosteranlagen von Thiksey, Hemis und Stok. Mit etwas Glück laden uns die Mönche ein, an einer ihrer „Pujas“ – Gebetszeremonien – teilzunehmen.

5. Tag: Leh – Uleytokpo

Überlandfahrt zu der Klosteranlage von Alchi, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Das Dorf liegt in einer der fruchtbarsten Gegenden Ladakhs. Weiterfahrt zum bekannten Kloster Lamayuru, Rückfahrt durch das „Moon Valley“ nach Uleytokpo.

6. Tag: Uleytokpo – Leh

Auf unserem Rückweg nach Leh besuchen wir eines der wenigen Nonnenklöster sowie die Klosteranlage von Likir.

7. Tag: Leh

Vormittags Ausflug nach Choglamsar. Viele Tibeter haben sich hier eine neue Existenz aufgebaut und arbeiten unter anderem in den bekannten Teppich-Webereien. Später haben wir Zeit, den Bazar von Leh zu besuchen, Einkäufe zu tätigen oder in einem der vielen gemütlichen Rooftop-Restaurants einzukehren.

8. – 10. Tag: Himalaya-Durchquerung in Richtung Süden

Mit der Überquerung des Taglang La (5300 m ü. M.) erreichen wir den zweithöchsten befahrbaren Pass der Welt. Die Fahrt über die Himalaya-Kette gibt uns die Gelegenheit, die riesigen Ausmasse dieses Gebirges hautnah zu erleben. Nach 485 Kilometern Weg verlassen wir die glasklare Luft der Hochtäler und Schneegipfel und erreichen den Ort Manali.

11. Tag: Manali – Palampur

Weiterfahrt nach Palampur und Übernachtung im Hotel Taragarh Palace. Diese schöne Unterkunft wurde 1930 ursprünglich als Sommerresidenz erbaut und liegt inmitten der Teegärten des Kangra-Tals.

12. – 13. Tag: Palampur – Dharamsala

Weiterfahrt nach Dharamsala. Das von Wäldern umgebene Bergstädtchen liegt im Kangra-Tal, am Fusse des Dhauladhar-Gebirges. In Dharamsala ist heute der Sitz des Dalai Lama und seiner Exilregierung.

14. Tag: Dharamsala – Amritsar

Weiterfahrt nach Amritsar. Der Ort nahe der pakistanischen Grenze ist Handelszentrum, Universitätsstadt und beherbergt mit dem Goldenen Tempel eines der höchsten Heiligtümer der Sikhs.

15. Tag: Amritsar

Wir besichtigten die eindrücklichsten Sehenswürdigkeiten und fahren am Nachmittag nach Wagah an der indisch-pakistanischen Grenze. Hier werden wir Zeuge der täglich stattfindenden Flaggenzeremonie.

16. Tag: Amritsar – Delhi

Eine etwa 6-stündige Zugfahrt bringt uns zurück nach Delhi. Transfer zum Hotel.

17. Tag: Delhi

Während einer Stadtbesichtigung sehen wir die berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Old und New Delhi. Nach einem gemeinsamen Abendessen nehmen wir Abschied von Indien.

18. Tag / Sa, 14. September 2019: Rückreise

Nach Mitternacht folgt der Rückflug in die Schweiz. Ankunft in Zürich am frühen Morgen.

 

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Beratung in FilialeBuchungsanfrageKatalog bestellen

Angaben zur Reise

Ladakh - wo man sich dem Himmel ein Stück näher fühlt

Ort

Indien, Nordindien

Dauer

18 Tage

Transport

4x4 Geländewagen, Bus, Inlandsflug, Zug

Unterkunft

Mittelklassehotels

Teilnehmer

8 – 16 Personen

Reiseart

Erlebnisreisen, Studienreisen

Angebot

BGT-444677

REISEDATEN

28.08.2019 –14.09.2019

Stationen

  • Zürich - Delhi

  • Leh

  • Uleytokpo

  • Leh

  • Himalaya-Durchquerung in Richtung Süden

  • Manali

  • Palampur

  • Dharamsala

  • Amritsar

  • Delhi - Zürich