Hustain Nuruu Nationalpark

ab/bis Ulan Bator, Mongolei, Erlebnisreisen

Eine pittoreske Hügellandschaft erwartet Sie im 120 Kilometer von Ulan Bator entfernten Hustain Nuruu Nationalpark. Vor allem der tierischen Bewohner wegen ist diese Gegend bekannt. Die wieder ausgewilderten Przewalski-Pferde sind die letzten, noch lebenden Urpferde und können hier - mit etwas Glück - beobachtet werden.

1. Tag: In die mongolische Steppe

Fahrt von Ulan Bator durch Steppen und Hügel zum Hustain Nuruu Nationalpark. Das Reservat ist bekannt für seine Przewalski-Pferde. Lange galten die Urpferde in freier Wildbahn als ausgestorben und waren nur noch in Zoos zu finden. Seit den 90er Jahren werden sie wieder ausgewildert und die Population nimmt stetig zu. Nach dem Besuch des Informationszentrums gehen Sie auf die Suche nach den Wildpferden. Vor allem während der Dämmerung stehen die Chancen auf eine Sichtung gut. Übernachtung im Hustain Nuruu Nationalpark.

2. Tag: Nomadenleben

Sie erkunden die Gegend und besuchen eine Nomadenfamilie. So erhalten Sie Einblick in den vom Rhythmus der Natur geprägten Alltag dieses umherziehenden Volkes. Vielleicht werden Sie sogar auf ein Glas Airag, die bei den Mongolen beliebte vergorene Stutenmilch, eingeladen. Nach einer Wanderung oder einem Ausritt zu Pferd fahren Sie nach Ulan Bator zurück. Ja nach dem weiteren Reiseprogramm werden Sie zum Bahnhof oder zur Unterkunft gefahren.

Preise

Preise pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 420.─

Zuschlag Privatreise 1 Person

ab 260.─

Programm- und Preisänderungen vorbehalten.


Inbegriffen

  • Deutsch oder Englisch sprechende Reisebegleitung

  • 1 Übernachtung im Hustain Nuruu Nationalpark in einer Jurte

  • Vollpension beginnend mit Mittagessen am 1. Tag bis Mittagessen am zweiten Tag

  • Transfers und Überlandfahrten


Nicht Inbegriffen

  • Getränke

  • Pferdemiete

  • Trinkgelder und persönliche Auslagen


Hinweise

  • Przewalski–Pferde sind Wildtiere. Sichtungen können deshalb nicht garantiert werden.

  • Oft können vor Ort Pferde für ca. 10 USD pro Stunde oder für ca. 30 USD pro Tag gemietet werden. Während den Ausritten werden Sie von Nomaden, die meistens keine Fremdsprachenkenntnisse haben, oder deren Kindern begleitet. Für die Reitbegleitung muss die Pferdemiete auch bezahlt werden. Die Reisebegleitung oder das Camppersonal ist Ihnen bei der Pferdemiete behilflich, reitet jedoch nicht mit. Die Nomaden reiten auf einem Holzsattel, für Touristen stehen meistens bequemere russische Sättel zur Verfügung.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Hustain Nuruu Nationalpark

Ort

ab/bis Ulan Bator, Mongolei

Dauer

2 Tage

Transport

Bus

Unterkunft

Jurte

Reiseart

Erlebnisreisen

Angebot

GTR-45357

Reisedaten

Abreise täglich, ganzjährig

Stationen

  • Ulan Bator

  • Hustain Nuruu Nationalpark

  • Ulan Bator

Dringender Appell an alle Reisenden unterwegs

Newsteaser_Aktuell_chuttersnap-aku7Zlj_x_o-unsplash_Weltkugel_Asien

Die meisten Flughäfen sind für Transitpassagiere geschlossen, die meisten Airlines haben ihre Flugplan drastisch gekürzt oder die Flüge eingestellt. Das EDA organisiert für Schweizer Rückflüge aus diversen Ländern. 

Kunden im Ausland sollen sich unverzüglich auf der  «Travel Admin App» des EDA registrieren.