Mountainbiken im Königreich Marokko

Marrakesch, Marokko, Veloreisen

Das Königreich Marokko ist die beliebteste Feriendestination auf dem afrikanischen Kontinent. Kein Wunder: Auf dem Bikesattel erwarten uns fantastische Trails. Auf dem Teller werden uns Köstlichkeiten aus der Berberküche serviert. Und in Marrakesch lassen wir uns vom orientalischen Flair verzaubern. Die Singletrail Marokko Tour ist für alle sattelfesten Mountainbikerinnen und Biker mit Vorliebe für Trails und Interesse an authentischem Leben ein unvergessliches Ferienerlebnis.

Der Flug nach Marokko dauert drei Stunden. Marrakesch erwartet uns mit der schillernden Pracht des Orients. Am Horizont thronen die hohen Berge des Atlas. Diese Berge sind unser Zuhause für die nächsten acht Tage. Das Abenteuer startet in Oukaimden, dem einzigen Skigebiet in Afrika. Auf Trails biken wir durch den Toubkal-Nationalpark am Fusse des Jebel Toubkal, mit 4167 Metern der höchste Berg in Nordafrika. Auf Eselpfaden geht es durch abgeschiedene Täler und in abgelegene Dörfer. Auf dem Mountainbike können wir den harten Alltag der Bergbevölkerung aus nächster Nähe miterleben. In den einfachen, aber gemütlichen «Gite d’Etapes» auf den Bergen und «Auberges» in den Tälern geniessen wir nach dem Tageswerk ein «Hamam Berber», also ein marrokanisches Dampfbad und das frisch zubereitete Essen unserer Küchenmannschaft.

Die letzten zwei Tage entdecken wir die Wunder der 1000-jährigen Königsstadt Marrakesch. Der heimische Führer zeigt uns mehr und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten: prunkvolle Paläste, erhabene Moscheen und die spannendsten Orte in der grössten Altstadt von Marokko, der Medina. Auf dem berühmtesten Platz Afrikas, dem Djemaa el Fna, geniessen wir das Treiben und hören den Geschichtenerzählern und Musikern zu. Der Abschied vom «Land des Sonnenunterganges» wird allen schwerfallen, wetten?

In 7 Tagen biken wir auf anspruchsvollen Singletrails durch den Hohen Atlas. Wo die Pässe zu hoch sind, helfen uns Maulesel beim Tragen.


Reiseleitung:

28.04. – 08.05.17  Belinda Juhasz, Bikeguide
29.09. – 09.10.17 Christian Roth, Zertifizierter Bikeguide

Preise

Preise pro Person

CHF

Basispreis

im Doppelzimmer

ab 2590.–

Zuschlag

Einzelzimmer

ab 590.–

Kleingruppenzuschlag

3 Personen

ab 490.–

Kleingruppenzuschlag

4 – 5 Personen

ab 390.–

Programm- und Preisänderungen vorbehalten.


Inbegriffen

  • 5 Übernachtungen im im Hotel/Riat, Basis DZ

  • 5 Übernachtungen in einfachen Auberges/Gite d’Etape (teils Mehrbettzimmer)

  • Vollpension inkl. Getränke an allen Biketagen (exkl. Marrakesch)

  • Stadtführung durch Marrakesch mit lokalem Guide

  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm

  • Leitung durch einen zertifizierten Schweizer MTB-Guide

  • Lokales Team


Nicht Inbegriffen

  • Flug Zürich-Marrakesch-Zürich (ab CHF 350)

  • Transport des eigenen MTB (CHF 120)

  • Trinkgelder, nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke (Marrakesch)

  • Mietbike (CHF 280)


Ungefähres Reiseprogramm

1. Tag ─ Internationaler Flug Zürich–Marrakesch

Direktflug von Zürich nach Marrakesch. Kurzer Transfer ins Hotel in der Medina (Altstadt) von Marrakesch. Am Abend haben wir Zeit um die Medina (Altstadt) und die vielen Souks (Märkten) zu erkunden. Übernachtung im Riat (Hotel) in Marrakesch.

2. Tag ─ Biken im einzigen Skigebiet Afrikas

Ein 2-stündiger Transfer bringt uns ins einzige Skigebiet Afrikas. In Oukaimden, dem St. Moritz von Afrika, beziehen wir im Refuge des Club Alpine Francais unsere Unterkunft. Die Einrolltour geht mitten durch das Skigebiet. Übernachtung im Refuge in Oukaimden.

3. Tag ─ Der höchste Pass der Tour

Mit dem Tizi-n-Eddi geht es heute über den höchsten Pass der Tour. Auf 2’928 Meter über Meer haben wir einen fantastischen Überblick über die höchsten Berge des Hohen Atlas. Eine technische Abfahrt führt uns zu den ersten Berberdörfern. Nach dem Mittagessen arbeiten wir uns auf den zweiten Pass auf 2’300 Meter hoch. Auf einem flowigen Singetrail erreichen wir unser Tagesziel Imlil am Fusse des Mount Toubkal. Übernachtung im Hotel in Imlil.

Alternative: Der höchste Pass und vor allem die anspruchsvolle technische Abfahrt (Level 3-4) am Morgen kann auf einfacheren Wegen umfahren werden. Reunion der ganzen Gruppe beim Mittagessen.

4. Tag ─ Von Tal zu Tal

Imlil ist das Tor zum Jebel Toubkal, mit 4’167 Meter der höchste Berg Nordafrikas. Kein Wunder, dass es im lokalen Sportgeschäft allerlei Ausrüstung für Hochtouren gibt. Wir biken rasant die ersten Kilometer das Tal hinunter. Nach Imi Oughlad geht es rechts ab auf eine Piste, vom einen Tal über den 2’000 Meter hohen Tizi n’Techt ins andere Tal. Im abgelegenen Azzaden Tal beziehen wir unsere Unterkunft und geniessen den Ausblick von der Terasse unserer Gîte. Übernachtung in einfacher Gîte d’Etape.

5. Tag ─ Azzaden Valley

Ein Tag auf Singletrails! Unsere Gîte ist auf fast 1’800 Meter, der Mittagsplatz auf weniger als 1’000 Meter. Der erste Trail führt durch das abgelegene Azzaden Valley. Er führt uns entlang von Wasserwegen und durch kleine Berberdörfer. Das Mittagessen wird unter Bäumen serviert. Am Nachmittag geht es weiter zum einem Stausee. Eine kurze Schiebepassage bringt uns auf den zweiten Trail des Tages, ein Höhenweg durch eine Schlucht. Die letzten 10 km rollt man entweder auf Teerstrasse aus oder biked durch anspruchsvolles Terrain. Übernachtung in einfacher Gîte d’Etape.

6. Tag ─ Mittlerer Atlas

Am Morgen Einrollen unter Olivenbäumen. Auf Forstrassen geht es weiter bergaufwärts in den Mittleren Atlas. Der Mittagsplatz bietet grandiose Aussicht. Weiter geht es durch ein Hochplateau auf Singletrails und Pisten bis zu unserer Unterkunft. Am Ziel hat ein Hotelier aus Marrakesh «ab vom Schuss» eine tolle Unterkunft hingebaut. Übernachtung in einer Auberge in Thirt.

7. Tag ─ Von der Quelle direkt in den Bidon

Heute geniessen wir einen kurzen aber abwechslungsreichen Tag auf dem Bike. Ein kurzer Anstieg, ein toller Singletrail, Piste durch eine imposante Schlucht, Zwischenhalt an einer natürlichen Quelle. Das sind die wichtigsten Eckpunkte. Übernachtung in einfacher Gîte d’Etape mit Hammam.

8. Tag ─ Königsetappe

Auf den ersten 8 km bewältigen wir heute 400 Höhenmeter. Bis zum Pass auf 1’880 Meter erwartet uns eine 20-minütige Tragepassage. Die Strapazen werden mit einer 20 Kilometer langen Abfahrt der Superlative belohnt. Unten im Tal begrüsst uns die Küchenmannschaft mit leckerem Essen. Gestärkt nehmen wir die letzten 19 Kilometer zu unserer Unterkunft unter die Räder. Übernachtung in Auberge.

9. Tag ─ Singletrail ins Hotelbett

Die ersten 24 Kilometer fahren wir auf der «route goudronnée» aus dem Tal. Wer die Annehmlichkeiten unserer Unterkunft  ─ gut sortierte Bar, grosser Swimmingpool, luxuriöse Zimmer ─ länger geniessen will, fährt auf direktem Weg dorthin. Alle anderen machen einen Abstecher auf den gut 700 Meter höher gelegenen Pass. Der anschliessende Singletrail ist der schönste, da flowigste der ganzen Tour. Er führt uns direkt zu unserer Unterkunft. Übernachtung in Hotel in Ouirgane.

10. Tag ─ Slick Hills

Die einen geniessen den Morgen im Hotel. Die anderen fahren zu den nahen Salzsalinen. Die Salzsalinen befinden sich in hügeligem Gelände. Für uns Biker eine tolle Spielwiese, um sich ein letztes Mal auszutoben. Vor einer Moschee packen wir unsere Bikes zusammen und lassen uns nach Marrakesch fharen. Unterwegs essen wir eine feine Tagine und shoppen bei einer Frauenkooperative Geschenke aus Arganöl. Das Nachtessen wird auf der Terasse unseres Riads mit Blick über die Dächer von Marrakesh serviert. Übernachtung im Riat (Hotel) in Marrakesch.

11. Tag ─ Königstadt Marrakesch

Heute steht eine geführte Entdeckungsreise durch Marrakesh auf dem Programm. Marrakesch wurde 1070 gegründet, sie ist eine der vier Königsstädte von Marokko. Entsprechend umfangreich sind die Sehenswürdigkeiten. Wir konzentrieren uns auf die Altstadt (Medina), die seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Palace of Bahia, Saadian Gräber oder die Koutoubia Moschee schauen wir uns am Morgen genauer an. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit um die vielen Souks (Märkte) zu entdecken. Das letzte Nachtessen gibt es auf dem wohl berühmten Platz in Afrika, dem Djemma el-Fna. Übernachtung im Riat (Hotel) in Marrakesch.

12. Tag ─ Rückreise nach Zürich

Der Morgen steht zur freien Verfügung. Nachmittag Transfer zum Flughafen. Direktflug Edelweiss nach Zürich.

 

Anforderungen

Kondition

  • Level 2 – 3 : mittel – anspruchsvoll

  • 30 – 50 km/Tag

  • 800 – 1500 hm/Tag

  • 3 – 6 h/Tag

  • Einzelne Schiebepassagen möglich

Technik

  • Level 2 – 3 : mittel – anspruchsvoll

  • 50% Singletrails

  • 40% Natur– und 10% Asphaltstrassen

  • Teils anspruchsvolle Singletrails

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Katalog bestellenAnfrage Sportreisen

Angaben zur Reise

Mountainbiken im Königreich Marokko

Ort

Marrakesch, Marokko

Dauer

11 Tage

Transport

Bike

Unterkunft

Hotel/Riat, Auberges/Gite d’Etape

Teilnehmer

6 – 12 Personen

Reiseart

Erlebnisreisen, Sportreisen, Veloreisen, Aktivreisen

Angebot

ABE-370690

REISEDATEN

28.04. – 08.05.2017
29.09. – 09.10.2017
27.04. – 07.05.2018
28.09. – 08.10.2018

Stationen

  • Zürich ─ Marrakesch

  • Marrakesch ─ Oukaimden

  • Oukaimden ─ Imlil

  • Von Tal zu Tal

  • Azzaden Valley ─ Mittlerer Atlas

  • Mittlerer Atlas ─ Ouirgane

  • Ouirgane ─ Marrakesch

  • Marrakesch ─ Zürich