Kuba Oriente – Mountainbiketour im wilden Osten

Holguin, Kuba, Veloreisen

Der wilde Osten von Kuba bietet uns Karibik pur, die Karibikinsel zeigt sich von seiner wilden, abenteuerlichen Seite. Wir biken auf roterdigen Karrenwegen durch palmengesäumte grüne Hügellandschaften, baden in kristallklaren Bergbächen, radeln entlang Kubas schönster Küstenstrasse und erfreuen uns immer wieder an einsamen Traumstrände.

Einige Highlights dieser Reise:

  • Karibische Traumstrände

  • Tafelberg El Yunque

  • Passfahrt La Farola

  • Lebensfreude in Santiago de Cuba

  • Sierra Maestra und die Südküste

Preise

Preis pro Person

CHF

04.11.18 – 19.11.18

Reiseleitung Dani Müller

3850.–

18.11.18 – 03.12.18

Reiseleitung Gian Luca Cavenaghi

3580.–

Zusätzlich buchbare Leistungen

Flug Europa - Holguin - Europa

ab 1200.–

Einzelzimmerzuschlag

ab 370.–

Wir bemühen uns, eine/n ZimmerpartnerIn für Alleinreisende zu finden.


Inbegriffen

  • Begleitfahrzeug und Transfers

  • 14 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück

  • 10 Abendessen

  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm

  • frontgefedertes Bike

  • Biketrikot

  • lokale und bike adventure tours-Reiseleitung


Nicht Inbegriffen

  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und alle Getränke

  • Trinkgelder

  • Transport des eigenen Bikes

  • oblig. Einreisekarte (Visum) für Kuba CHF 40.–

  • obligatorische Assistance- und Annullationskostenversicherung

  • evtl. ½ Einzelzimmerzuschlag

  • evtl. Kleingruppenzuschlag


Ungefähres Reiseprogramm

1. Tag: Flug nach Holguin

2. Tag: Biketour nach Baracoa

Mit Bus und Bike fahren wir zum östlichsten Zipfel Kubas, nach Baracoa.

3. Tag: Natur pur an der Playa Cajuajo

Wir biken der Küste entlang durch eine üppige  tropische Vegetation. Wir überqueren mit  dem Boot einen einsamen Fluss und baden am weissen Bilderbuch-Sandstrand der Playa Cajuajo. Abends können wir ein Konzert in der Casa de la Trova erleben.

4. Tag: Tafelberg El Yunque

Auf einem Spaziergang entdecken wir die Flora und Fauna des Parque Nacional Duaba oder wir besteigen den berühmten Tafelberg von Baracoa. Per Bike radeln wir nachher gemeinsam an die Playa Duaba. Mit etwas Glück gibt es hier eine kleine kulinarische Überraschung.

5. Tag: Passfahrt über La Farola

Kubas schönster Radpass heisst La Farola und führt von Baracoa über die Sierra del Purial  hinüber an die Karibik­küste. Im Begleitbus fahren wir danach durch trockene Kakteen-Landschaften, an der Guantánamo Bay vorbei ­(bekannt durch die hier stationierte US-Marinebasis) bis in die lebensfreudige Kolonialstadt Santiago de Cuba.

6. Tag: Santiago de Cuba

Wir geniessen am Ruhetag den Charme von Santiago, das nicht nur architektonisch, sondern auch historisch und kulturell sehr viel bietet. Es besteht die Möglichkeit, das Castillo de San Pedro del Morro, die alte Hafenfestung, zu besuchen und eine Stadtrundfahrt zu unternehmen (fakultativ). Am Abend lockt die Casa de la Trova, eines der berühmtesten Son-Lokale Kubas.

7. Tag: Downhill vom Gran Piedra

Wahlweise per Bike oder Begleitjeep geht es hoch auf den Gran Piedra, einen Aussichtsberg hoch über der Bucht von Baconao. Einen Bike-Höhepunkt bietet uns der Downhill durch eine herrlich tropische Landschaft vom Gran Piedra hinunter zu den Stränden Baconaos, wo wir ein erfrischendes Bad im Meer geniessen.

8. Tag: Naturparadies El Saltón

Heute biken wir auf Naturstrassen durch eine abwechslungsreiche tropische Landschaft nach El Saltón, wo wir uns unter einem wunderschönen Wasserfall erfrischen können.

9. Tag: Kubanische Idylle

Auf einer Naturstrasse biken wir durch eine abwechslungsreiche Vegetation, durch ländlich idyllische Gegenden. Immer wieder bieten sich uns Gelegenheiten, um Land und Leute näher kennenzulernen. Am Abend geniessen wir den Sonnenuntergang am Sandstrand bei unserem Hotel.

10. Tag: Schöne wilde Südküste

Die Königsetappe erwartet uns. Wir biken der  coupierten und kaum befahrenen Küstenstrasse entlang und geniessen dabei immer wieder den Blick auf das tiefblaue Meer. Unterwegs machen wir einen Badehalt an einem wunderschönen Traumstrand. Nach ca. 79 km in den Beinen erwartet uns der Bus. Wer noch fit ist, kann die restlichen 32 km bis zum Hotel im Bikesattel zurücklegen.

11. Tag: Überquerung der Sierra Maestra

Am heutigen Morgen folgt die zweite Überquerung der Sierra Maestra, auf einer anspruchsvollen und spannenden Naturstrasse mit teils steilen Aufstiegen und steilen Abfahrten. Auch hier ist der Jeep als Verpflegungs- und Servicewagen mit von der Partie, und der Bus bietet Mitfahrgelegenheit aussen herum. Vom höchsten Punkt (680 m) biken wir hinunter nach Las Mercedes. Hier verladen wir unsere Bikes und fahren mit dem Bus ins nächste Hotel.

12. Tag: Fidel Castros Kommandoposten

Per Jeep bezwingen wir die absolut steilste  Strasse der Welt hinauf zum Alto Naranjo. Hoch oben im Gebirge wandern wir auf einem versteckten Trampelpfad zum gut getarnten Kommandoposten der legendären kubanischen Revolutionäre um Fidel Castro. Dieser liegt nahe des höchsten Berges von Kuba, des Pico Turquino (1974 m). Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Bayamo, der zweitältesten Kolonialstadt Kubas. Sie wurde 1513 gegründet und ist bekannt für Kutschen und romantische Plätze.

13. Tag: Fahrt ans Meer

Wir schwingen uns ein letztes Mal in den Bikesattel und radeln entweder gemütlich oder etwas kürzer, aber anspruchsvoller bis ans Meer, zur Playa Guardalavaca. In Guardalavaca, einem der schönsten Badeorte Kubas, kommt nochmals richtig Ferienstimmung auf. Die weissen Strände sind wunderschön. Wir baden und relaxen und lassen es uns richtig gut gehen.

14. Tag: Badetag an der Playa Guardalavaca

Unser Hotel-Resort bietet diverse Wassersportmöglichkeiten. Alle gestalten den Ferientag nach Lust und Laune.

15. Tag: Hasta la vista Cuba

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag verabschieden wir uns von Kuba und fliegen nach Europa.

16. Tag: Ankunft in Europa

Gut zu wissen

Strecke

Die Gesamtstrecke beträgt Total ca. 475 km mit ca. 8500 Hm in 10 wahlweise unterschiedlich langen Bike-Etappen.

Wir sind ca. 60% auf asphaltierten Nebenstrassen und ca. 40% auf Schotterstrassen unterwegs. Diese Biketour ist biketechnisch wie auch konditionell mittelschwierig und beinhaltet einige Schiebepassagen und technische Abschnitte.

Bike

Mietbike inklusive: Wir haben in Kuba frontgefederte Mountainbikes stationiert. Diese sind im Reisepreis inbegriffen (solange Vorrat).

Eigenes Bike: Die Mitnahme des eigenen Bikes auf dem Flug ist limitiert, kostenpflichtig und muss vorgängig reserviert werden.

Einreisekarte/Visum:

Für die Einreise nach Kuba benötigen Schweizer, deutsche und österreichische Staatsbürger eine Einreisekarte. Diese wird von Bike Adventure Tours verrechnet und rechtzeitig vor der Abreise zugestellt.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Beratung in FilialeBuchungsanfrageKatalog bestellen

Angaben zur Reise

Kuba Oriente – Mountainbiketour im wilden Osten

Ort

Holguin, Kuba

Dauer

16 Tage

Transport

Bus, Bike

Unterkunft

Hotel

Teilnehmer

8 – 14 Personen

Reiseart

Erlebnisreisen, Trekkingreisen, Veloreisen, Aktivreisen

Angebot

BIK-45132

Reisedaten

04.11.18 – 19.11.18
18.11.18 – 03.12.18

Stationen

  • Holguin

  • Baracoa

  • Playa Cajuajo

  • Parque Nacional Duaba und Tafelberg El Yunque

  • Santiago de Cuba

  • Gran Piedra

  • El Saltón

  • Sierra Maestra

  • Pico Turquino

  • Guardalavaca

  • Holguin